Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Tom Clancy´s ENDWAR
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Tom Clancy´s ENDWAR

Story:
Auf der Welt herrscht Krieg. Die Europäer haben sich mit den Amerikanern gegen die Russen verbündet, welche eine Mission planen, die unter den Decknamen „Operation 2659“ läuft. Da die Amerikaner einen Tipp bekommen haben, entführen sie Oberst Pavel Doletskaya und versuchen, aus ihm die Details für diesen Codenamen in Erfahrung zu bringen. Doch dieser hält allen Folterungen und Verhören stand, und die Russen schaffen es ohne große Gegenwehr in das neutrale Kanada einzumarschieren. Die Amerikaner brauchen erstmal eine gewisse Zeit, um sich den Russen in den Weg zu stellen, wobei deren Plan bestens läuft. Doch dann fällt den Russen ein Verbündeter in den Rücken und verfolgt seine eigenen Ziele, was die Russen dazu zwingt sich mit den Gegnern zu verbünden. Doch diese Allianz ist brüchig, und kommt womöglich sowieso zu spät ... 

Meinung:
Panini hält weiter an den Buch-Ausgaben der Spielehits fest und hat mit "Tom Clancy´s Endwar" ein Buch veröffentlicht, das schon als New York Times Bestseller betitelt wird.

Wer das Spiel bzw. Tom Clancy´s Splinter Cell kennt, weiß dass es hier sehr viel um Waffen, Army und Krieg geht. So wird der Leser schon vor Beginn des Buches ein wenig vor den Kopf geschlagen, wenn er sich die 3-seitige Liste mit den Protagonisten des Buches durchgelesen hat. Die Fülle an Informationen, die hier auf einen einstürzen, ist schier nicht zu verarbeiten. Doch zum Glück findet sich der Leser auch ohne diese unnötige Liste gut im Buch zurecht.

Zwar kommt es von Anfang bis zum Ende immer mal wieder zum kurzen Kopfkratzen: "Wer war das doch nochmal gleich?", aber nach wenigen Sätzen ist auch diese Hürde überwunden und der Leser findet sich gut in der Handlung zurecht. Dieser Kritikpunkt kommt daher, dass die Kapitel keine Überschriften haben und diese auch noch einmal durch Absätze unterteilt sind, welche dazu dienen die verschiedenen Handlungsstränge zu teilen. Doch da nie ein Ort oder Name als Überschrift angegeben ist, lässt sich der Schauplatz der darauf folgenden Sätze nicht sofort erkennen.

Den Lesefluss stört dies nur minimal, denn von der ersten bis zur letzten Seite gibt es keine Atempause. Ständig finden Operationen in diesem globalen Krieg statt und der Leser ist jedesmal hautnah dabei. Diese Operationen und Kämpfe werden so detailliert beschrieben, dass ein Waffennarr die wahre Freude daran haben könnte. Doch der normale Leser, für den die Ränge der US-Army, Waffentypen und -bezeichnungen eher unwichtig sind, dürfte sehr schnell überfordert sein. Schon auf den ersten beiden Seiten gibt es extrem genaue Beschreibungen der Waffengattung und der Regimentszugehörigkeit der Protagonisten, so dass ein unwissender Leser hier schnell auf Durchzug schaltet.
Dieser Umstand ist aber nicht sonderlich hinderlich für den Genuss dieses Buches, denn Rangfolgen und Beziehungen unter den Soldaten lassen sich auch ohne  fachliche Bezeichnungen erkennen.

Wenn dieser Kritikpunkt erst einmal überwunden wurden ist, offenbart sich hier ein sehr energiereicher und vielschichtiger Roman, der den Leser nicht mehr so schnell loslässt. Die knapp 350 Seiten lesen sich wie im Flug und die Spannung baut sich mehr und mehr auf, um am Ende dann wie ein Kartenspiel zusammen zu fallen. Denn pünktlich zum Schluss lässt Tom Clancy eine Vielzahl seiner Hauptdarsteller sterben, was der Leser sich aber angesichts des barbarischen Krieges sowieso schon denken konnte. Trotzdem findet sich im gesamten Buch kein Moment der Langeweile und der Rast. Ob zu Luft, zu Wasser oder am Boden, überall spielt der "Endwar", und überall hat Tom Clancy mindestens einen Hauptdarsteller, den der Leser das ganze Buch hindurch begleitet.

Fazit:
"Endwar" ist ein Buch über den Krieg, über Taktik, über Waffen und über Soldaten. Gefühle haben hier keinen Platz und Pazifisten schon gar nicht. Somit ist dieser Roman auf jeden Fall für Fans von Ego-Shootern, für Waffennarren und für Leser mit Interesse an technischen Neuerungen im Kampfgetümmel empfehlenswert. Der Rest kann dennoch mal reinlesen, da Tom Clancys Schreibstil komplett überzeugen kann und die Handlung zu keinem Zeitpunkt an Fahrt verliert.

Tom Clancy´s ENDWAR - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tom Clancy, David Michaels
Tom Clancy´s ENDWAR
Endwar

Übersetzer: Caspar Friedrich
Erscheinungsjahr: 2009



Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Panini Books

Preis:
€ 9,95

ISBN:
978-3-8332-1818-7

352 Seiten
Positiv aufgefallen
  • sehr actionreich
  • sehr spannend
Negativ aufgefallen
  • sehr detailreiche Erwähnungen von Waffentypen und Armybezeichnungen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
1.5
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.04.2009
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Geisterjäger John Sinclair 50: Zombies in Manhattan
Die nächste Rezension »»
Ein todsicherer Job
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...