Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Dorian Hunter Teil 1 - 3
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Dorian Hunter Teil 1 - 3

Story:
Als die Autoren Ernst Vlcek und Neal Davenport die Dorian Hunter-Serie konzipierten, konnten sie nur vage ahnen, wohin die Reise einst führen würde. Inzwischen erstreckt sich die Serie auf weit über 40 Bände und besitzt unter Dark-Fantasy-Fans einen fast schon legendären Ruf.  

In "Im Zeichen des Bösen" verirrt sich Reporter Dorian Hunter auf ein mysteriöses Schloss und deckt das schreckliche Geheimnis seiner Herkunft auf. In "Das Henkersschwert" trifft er auf die Schwarze Familie, mit der er in Zukunft immer wieder die Klingen kreuzen wird. "Der Puppenmacher" bringt den Dämonenjäger, der nun in den Diensten des Secret Service steht, in ernsthafte Schwierigkeiten.


Meinung:
Freunde gepflegter Horrorliteratur abseits der großen Klassiker erfreuen sich in erster Linie an ihrer Stephen King oder Clive Barker Sammlung. Wer vor einer langweiligen Bahnfahrt im Zeitungskiosk herum schmökert, wird wahrscheinlich die 1000xte Ausgabe von John Sinclair entdecken. Beinahe mühelos beherrscht der nimmermüde Geisterjäger die Konkurrenz.

Gruselfans, die schon länger ihr Erdendasein fristen, werden sich möglicherweise an eine Romanserie aus den 70er Jahren erinnern, die dem Scotland Yard Beamten in Punkto Gruselfaktor und Ideenreichtum locker Paroli bieten kann. Leider wurde der Dämonenkiller, so der Titel der Dark-Fantasy Serie, nach 143 Ausgaben eingestellt. Der Zaubermondverlag hat das große Potential der Serie wiederentdeckt und führt sie seit einigen Jahren in gebundener Form fort.

Dorian Hunter scheint so gut anzukommen, dass sich der Verlag zusammen mit Regisseur Marco Göllner entschlossen hat, die Serie als Hörspiel herauszubringen. Damit der Auftritt des Dämonenkillers auch ordentlich Eindruck macht, hat man gleich drei Ausgaben auf einmal herausgebracht. Da die Serie ähnlich Perry Rhodan in Zyklen produziert wurde und schon von Beginn an einen Story übergreifenden Handlungsbogen verfolgte, macht diese Art der Veröffentlichung auch Sinn.

Marco Göllners Produktion überzeugt durch Professionalität und hervorragende Sprecher bis in die kleinsten Rollen. Mit Thomas Schmuckert hat man einen idealen Dämonenkiller gefunden, der die Härte und Zerrissenheit der geplagten Hauptfigur hervorragend verkörpert. In anderen Rollen tauchen die bekannten Synchronstimmen von Johnny Depp (David Nathan), Angelina Jolie (Claudia Urbschat-Mingues), Kevin Bacon (Udo Schenk) und Brent Spiner (Michael Pan) auf. Ganz besonders viel Spaß scheint es Martin Semmelrogge gemacht zu haben, der als Geisteskranker Vukojew brilliert. Natürlich hat man sich auch beim Soundtrack kein Blöße gegeben und einen herrlich düsteren Klangteppich gelegt, der die ohnehin schon spannende Handlung prächtig unterstützt. NDW Veteran Joachim Witt hat mit seinem Titelsong ein ordentliches Hörspieldebüt abgeliefert, wobei die Kurzversion deutlich eingängiger ist.

Obwohl die ersten drei Bände der Serie mit einem spannenden Handlungsbogen aufwarten, hat man natürlich mit den üblichen Kinderkrankheiten einer Serie zu Kämpfen, die erst nach und nach an Qualität gewinnt. Durch Marco Göllners souveräne Inszenierung verschmerzt man das aber problemlos.

Fazit:
Die ersten drei Hörspielausgaben der Kult-Horror-Serie machen Appetit auf mehr. Der Zaubermond Verlag hat sich nicht lumpen lassen und gutes Geld investiert, um dem Dark-Fantasy Klassiker den Rahmen zu spendieren, den er verdient. Wer mit dem Auftakt noch nicht ganz glücklich ist, sollte Dorian Hunter auf jeden Fall eine Chance geben. Wenn der Dämonenkiller erstmal in Gang kommt, gehört die Serie zum Besten, was im Bereich Horror/Dark Fantasy zu finden ist.

Dorian Hunter Teil 1 - 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ernst Vlcek, Neal Davenport
Dorian Hunter Teil 1 - 3
Erscheinungsjahr: 2008



Autor der Besprechung:
Thomas Digel

Verlag:
Zaubermond Verlag

Preis:
€ 8,97
Positiv aufgefallen
  • Tolle Sprecher
  • Düsterer Held
  • Übergreifender Handlungsbogen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.11.2008
Kategorie: Horror
«« Die vorhergehende Rezension
Im Zeichen der Seraphim
Die nächste Rezension »»
Tod eines Senators
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...