Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Unterland
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Unterland

Story:
"Es war ein Gesicht wie aus einem Alptraum; einem jener Alpträume von der ganz besonders unangenehmen, hartnäckigen Sorte, die normalerweise von Schüttelfrost und Krämpfen begleitet kommen und im Grunde schon ins Reich der Fieberphantasien gehören: Große, blicklose Glotzaugen, die nur aus von dünnen roten Adern durchzogenem Weiß bestanden und weder Pupille noch Iris hatten, starrten aus gut zwei Meter Höhe auf Michael herab...."

Michael ist ein Junge, der gut behütet in seinem Elternhaus aufwächst. Eines Tages, bei einem Klassenausflug in die Katakomben in der Nähe seiner Stadt, trifft Michael den Schriftsteller Henry Wolf. Zuerst etwas misstrauisch, gibt Michael schließlich doch seiner Neugierde nach und folgt Wolf, der ihn in die geheimen Gewölbe und Gänge der Katakomben führt.

Gerade als Wolf ihm die Pestgrube in einem der geheimen Gänge erklärt, gibt das Absperrgitter vor ihnen nach und sie stürzen in die Tiefe. Plötzlich finden sie sich in einem Gewirr aus Gängen wieder. Sie wollten eigentlich nicht weit in die Gänge hineingehen. Sollte sie jemand suchen, könnten sie von unten wenigstens die Schreie hören und antworten. Die Neugier siegt jedoch und schon nach kurzer Zeit verlieren die beiden den Überblick und verirren sich restlos in den vielen dunklen Gängen.

Immer wieder treffen sie auf merkwürdige Geschöpfe und stoßen, eher unfreiwillig, auf Unterland. Seine Bewohner scheinen noch wie im Mittelalter zu leben. Es gibt Zauberer, Könige, ein Schloss und eine kleine Armee. Doch wie kamen alle da runter? Nun stehen Wolf und Michael vor einem neuen Problem, denn wer Unterland findet, darf zum Schutz der Bewohner dieses Landes nie wieder nach oben auf die Erde zurück. Sollten Michael und Wolf für immer die Gefangenen in diesem fremden Land bleiben müssen?

Als Michael auch noch erfährt, dass es eine ungeahnte Verbindung zwischen ihm und diesem Land gibt, gerät er in einen Kampf zwischen zwei großen Mächten.


Meinung:

Die Story ist wieder typisch Hohlbein. Der Leser ist vom ersten Satz an gefesselt, leidet und freut sich mit Michael und denkt, er ist selbst Hauptperson in diesem Buch. Fesselnd ist immer wieder, wie Hohlbein die Gefühle, Gedanken und Situationen der Hauptpersonen beschreibt. So denkt man wirklich, es würde um einen selbst gehen und man kann von dem Buch einfach nicht mehr ablassen, weil man wissen will, wie die Geschichte weiter geht.

Diese Geschichte baut sich jedoch nicht aufeinander auf, man könnte sagen, es sind zwei Teilgeschichten. In der einen lebt Michael ganz normal in seiner Welt, in der jedoch nach und nach ungewöhnliche Sachen geschehen, die immer mehr auf Unterland hinweisen. Die zweite Geschichte sind die Erinnerungen Michaels an Unterland, an den Weg dahin, an die Menschen und Gestalten die ihnen begegnet sind. Diese beiden Geschichten wechseln sich pro Kapitel ab, bis zu dem Punkt an dem beide Geschichten zusammenfinden.

In gewisser Weise kann man dieses Buch vielleicht mit "Märchenmond" von Hohlbein vergleichen. Dort aber auch nur in dem Punkt, dass ein Junge eine andere Welt und deren Bewohner entdeckt.
Dieses Buch ist wirklich spannend bis zum Schluss, man kann eventuell etwas erahnen was passiert, aber vielleicht gerade deshalb will man immer wissen, wie es weiter geht.

Den Kauf des Buches wird sicher keiner bereuen, die Story ist einfach zu fesselnd. Beim Lesen wird man herausfinden, dass in Unterland andere Gesetzte gelten als bei uns und diese werden den Leser gefangen nehmen....



Fazit:
Dieses Buch ist auf jeden Fall mehrere Blicke für Fantasy- / Grusel-Fans wert. Und für Hohlbein-Fans ist es sicherlich ein Muss.

Unterland - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wolfgang Hohlbein
Unterland
Erscheinungsjahr: 2004



Autor der Besprechung:
Sabine Hut

Verlag:
Ueberreuter

Preis:
€ 24,95

ISBN:
9783800020577

789 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Spannung
  • klasse Geschichte
  • nette Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.08.2007
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Midgard
Die nächste Rezension »»
Die Bedrohung
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...