Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Mardock - Kompression
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Mardock - Kompression

Story:

Mardock City – Ein Moloch von einer Stadt, irgendwann in der Zukunft. Rune Balot, eine junge Geisha, wird von dem Yakuza Shell fast umgebracht. Doch der Wissenschaftler Doc Easter rettet sie mithilfe des Roboters Œufcoque Penteano und ihr Körper wird mit unglaublicher Technologie verbessert. Aber da die Yakuza sie tot sehen wollen, heuern sie die besten Killer an. Ein blutiger Kampf entsteht.



Meinung:

Jedem Leser dieses Buches dürften gewisse Parallelen zu anderen SciFi-Werken auffallen. Nicht nur Anleihen bei der Matrix gibt es, sondern auch Parallelen zu dem berühmten Rollenspiel "Universum Shadowrun". Da wie dort ist die dargestellte Zukunft eine düstere, brutale. Nur wer stark ist, kann überleben. Menschen klinken sich über spezielle Schnittstellen in Netzwerke ein und der Körper wird durch unglaubliche Technologien verstärkt. Recht und Ordnung zählen im Prinzip nicht mehr viel.

In dieser Situation lernt der Leser nun Rune Balot kennen, die einen Anschlag gerade so überlebt, nur um dann im Rahmen einer gesetzlichen Maßnahme mit ungeahnten Fähigkeiten ausgestattet zu werden. Klingt interessant, ist es aber nicht.

Das liegt vor allem an der Hauptfigur:

Rune wird als ein Mädchen dargestellt, das innerhalb kürzester Zeit ihren neuen, verbesserten Körper perfekt beherrscht und dessen neuen Fähigkeiten auf ungeahnte Weise einsetzt. Sie ist, möchte man fast sagen, ein Supergirl, ein Mädchen mit übermenschlichen Fähigkeiten, wie sich spätestens beim Showdown herausstellt. Dadurch wirkt sie blass und uninteressant, trotz ihrer Vergangenheit als Geisha und ihrer Persönlichkeit.

Wesentlich interessanter wirkt da schon eher ihr Partner Œufcoque Penteano, ein experimentelles Überbleibsel, der sich anscheinend in Rune verliebt. Dabei ist spannend, dass Œufcoque kein Mensch ist, sondern ein rattenähnlicher Roboter. Doch bleibt er im Zusammenspiel mit Rune eine eher blasse Gestalt, die sich ihr irgendwie nur allzu willig unterwirft.

Auf der Gegenseite sieht es nicht anders aus. Shell wird als verrückter Yakuza dargestellt, der nur wenige Auftritte hat. Wesentlich besser ist da sein Komplize Boiled dargestellt, der allerdings auch nur als zweidimensionaler, extrem cooler Attentäter auftritt.

Das soll nicht heißen, dass das Buch Schrott ist. Es hat Potenzial: Das Ausgangsszenario ist interessant, ebenso die Kulisse, vor der sich alles abspielt. Aber es sind die Personen, an denen das Buch scheitert. Bis auf Œufcoque Penteano ist keiner der Protagonisten interessant genug, um das Buch für sich alleine stehen zu lassen. Vielleicht ändert sich dies in den Fortsetzungen.



Fazit:

"Kompression" scheitert an den schwachen Persönlichkeiten. Schade.



Mardock - Kompression - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

To Ubukata
Mardock - Kompression
Übersetzer: Cora Hartwig
Erscheinungsjahr: 2006



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 7,95

ISBN:
3453521765

303 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Interessantes Szenario
Negativ aufgefallen
  • Schwache Persönlichkeiten
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.05.2007
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Alien Earth Phase 1
Die nächste Rezension »»
Star Wars I-VI: Das Kompendium - Die Riss Zeichnungen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...