Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Mythos Academy 3 - Frostherz
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Mythos Academy 3 - Frostherz

Story:
Jetzt, wo auch Percy Jackson eine Fortsetzung auf der Leinwand spendiert bekommen hat, gibt es auch für Fans des Gypsi-Mädchens Gwen Frost neuen Lesestoff. Der vierte Teil befindet sich bereits in Vorbereitung. Also wird es höchste Zeit "Frostherz" zu besprechen.

Es könnte alles so... langweilig sein
Gwen ist auf der einen Seite ein "normaler Teenager", sie ist unzufrieden mit sich selbst, isst besonders gerne Kuchen und Kekse und sie ist verliebt in den coolsten Jungen ihrer Schule. Da enden allerdings auch schon die Gemeinsamkeiten...

Die Welt der Mythos Academy
Die Mythos Academy ist eine elitäre Schule für die Nachfahren begabter Kriegergeschlechter wie den Spartanern, Walküren, Ninjas, Wikingern, Amazonen und vielen mehr. Sie alle haben gemeinsam, dass sie sehr reich sind und von frühester Jugend an auf den Ernstfall vorbereitet wurden.

Die Rede ist von der Befreiung des bösen Gottes Loki. Schon einmal stand die Welt dank ihm am Abgrund nur die vereinten Kräfte des Pantheons konnten seinem Wahnsinn Einhalt gebieten. Er wurde für lange, lange Zeit weg gesperrt und die Götter erließen ein Gesetz, dass es ihnen fortan untersagte, gegeneinander Krieg zu führen oder sich gar zu töten. Hier kommen die Menschen ins Spiel.

Da den verschiedensten Gottheiten die Lust am Krieg spielen aus lauter Machtgier noch immer nicht vergangen war, rekrutierten sie Krieger aus den Reihen der Sterblichen. Die verschiedensten Arten von Kämpfern verfügen über unterschiedliche Begabungen, die Ihnen zum einen von Geburt an mitgegeben werden (Geschwindigkeit, Stärke, Kampffähigkeiten, schärfere Sinne, schnellere Reflexe uvm.) und zum anderen ungefähr während der Pubertät erwachen: Das sind dann zusätzliche magische Begabungen, wie verschiedene Arten der Elementarmagie oder zum Beispiel die Gabe der Heilung.

Darüber hinaus kann ein Gott oder eine Göttin einen Champion erwählen, quasi als verlängerte Hand im Reich der Sterblichen. Auch Lokis Anhänger - die sogenannten "Schnitter des Chaos" - verfügen über besondere Fähigkeiten, und die Champions beider Seiten stehen ganz natürlich vorne auf der gegenseitigen Abschussliste.

Das Gypsimädchen
Gwen wurde wie einst ihre Mutter, die sie leider viel zu früh verloren hat, von der griechischen Göttin Nike zu deren Champion auserkoren. Zunächst erscheint ihr die Mythos Academy wie eine Szene aus den Superhelden-Comics, die sie so gerne liest, doch nach und nach erfährt die Teenagerin mehr über eine Welt vor der ihre Großmutter und ihre Mutter sie so lange wie möglich versucht haben, zu bewahren.

Leider hat das etwas merkwürdige Mädchen mit den seltsam violetten Augen nicht wie all die anderen Kriegerkinder bereits im Windelalter ein Schwert geschwungen und das Töten liegt ihr nicht im Blut. Schnell findet sie sich in der Rolle der Außenseiterin wieder und setzt ihre besondere Gabe die Berührungsmagie dafür ein, für die reichen Mitschüler mehr oder weniger peinliche, verlorene Gegenstände wieder zu finden... und dabei erfährt Gwen immer wieder mehr Geheimnisse als ihr lieb ist.


Für kurze Zusammenfassungen der Geschehnisse der ersten beiden Teile und einigen Informationen zu der Autorin empfehle ich die jeweilige Rezension auf Splashbooks: Mythos Academy 1 - Frostkuss und Mythos Academy 2 - Frostfluch

Meinung:
Worum geht's im dritten Teil?
Gwen weiß, dass sie ein sagenhaftes Artefakt den Helheim-Dolch finden muss, um die Welt vor Loki zu bewahren. Doch natürlich wissen auch die Schnitter des Chaos um dessen Bedeutung. Mittlerweile keimt in unserer Heldin der Verdacht, dass Lokis Champion sich an der Mythos Academy eingeschlichen hat. Im Verlauf des Buches wird die Protagonistin über ihren Gegenspieler mehr erfahren, doch das sollte man besten selbst herausfinden. Natürlich sind auch die freche Walküre Daphne, Gwens smarter Dauerschwarm, der Spartaner-Krieger Logan, und viele andere Bekannte wieder mit dabei.

Die kleine Gwen wächst dem geneigten Leser im Verlauf der einzelnen Romane ans Herz und hat auch im vorliegenden dritten Band nichts von ihrem Charme verloren. Trotz des wirklich nicht alltäglichen Settings zwischen all den "Götterkriegern" und den blutigen Schlachten, die das kleine Gypsimädchen zunehmend schlagen muss, wirken ihre Sorgen und Nöte doch immer wieder angenehm geerdet. Logan hat sich nach wie vor nicht klar zu Gwen bekannt und derzeit hat sie sich einerseits den Zorn seiner Ex-Freundin und andererseits eine scheinbar permanente "Fast-Beziehung" mit ihm eingebrockt. Das ist alles andere als zufriedenstellend und wird von der Autorin auch immer wieder in kleinen Schimpftiraden der durch und durch sympathischen Hauptfigur zum Ausdruck gebracht.

Gwens soziales Umfeld
Doch auch die Nebenfiguren entwickeln sich weiter und gewinnen im Verlauf der Geschichte an Kontur. Der vorher eher blasse Carson (Daphnes Freund) gelangt gänzlich unfreiwillig zu mehr Bedeutung, denn nur durch ihn erwacht Daphnes Magie, von deren Natur sie leider alles andere als begeistert ist.

Daphne wiederum hadert zunächst mit der Art und Weise, in der sich ihre Kräfte zu entwickeln scheinen und scheint sich darüber sogar von Gwen zu entfernen. Doch im Angesicht eines größeren Problems zeigt sich wie tief die Bande der beiden schon reicht.

Im Fokus der zwischenmenschlichen Beziehungen steht natürlich die Frage, ob Gwen und Logan endlich zueinander finden und welches dunkle Geheimnis der Spartaner vor ihr versteckt, denkt er doch, dass sie sobald sie alles von ihm kraft ihrer Berührungsmagie erfährt, Reißaus nehmen wird. Die Gefühle der beiden füreinander sind spannend und nachvollziehbar dargestellt und manchmal fiebert man mehr mit, als man es angesichts so scheinbar "banaler" Themen möchte.

Keine Fantasy ohne epische Kämpfe
Aber auch die Szenen an der "Schnitter-Front" sind nicht zu verachten. Gwen wird - vielleicht auch mit ihrer Hauptleserschaft - älter und so werden die Konflikte zunehmen kriegerischer. Aber das ist kein Minuspunkt, sondern rückt die Romane rund um die Mythos Academy etwas mehr in den Bereich "ernsthafterer Fantasy". Die Auseinandersetzungen sind spannend beschrieben und zu beobachten, wie die Teenager lernen ihre individuellen Fähigkeiten immer besser einzusetzen, macht einfach Spaß.

Doch plötzlich wahr da so ein Gefühl, als ob...

Der einzige Kritikpunkt an der sonst sehr spannenden, sich schnell weiter entwickelnden Geschichte sind die vermutlich als versteckt gemeinten Hinweise, die dem Leser beim aufmerksamen Lesen mitunter einfach zu viel über die kommenden Geschehnisse verraten. Hier nimmt Gwen ein rotes Leuchten in den Augen einer Mitschülerin wahr, dort greift ein Gedanke nach ihr und gräbt sich auf


Fazit:

Auch der dritte Band der Abenteuer des Gypsi-Mädchens ist schwer aus der Hand zu legen. Die Figuren gewinnen mit jedem Teil der Geschichte an Charakter und die Geschichte steuert auf ein furioses Finale zu, bei dem viele spannende Fragen offen bleiben, auch wenn immer genau die richtige Menge an Geheimnissen gelüftet wird, um die nächste Seite lesen zu wollen und die nächste und nächste...



Mythos Academy 3 - Frostherz - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Jennifer Estep
Mythos Academy 3 - Frostherz
Dark Frost

Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Erscheinungsjahr: 12. März 2013



Autor der Besprechung:
David Weigel

Verlag:
Piper

Preis:
€ 14,99

ISBN:
3492702856

432 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Gwen Frost ist ungeheuer sympathisch
  • Sich entwickelnder Plot
  • Charaktere gewinnen zusehends an Farbe
  • Gleichgewicht aus "Fantasy-Schlachten" und "Teenie-Problemen"
Negativ aufgefallen
  • Manchmal etwas vorhersehbar
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.09.2013
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Ein Wispern unter Baker Street
Die nächste Rezension »»
Flammendes Erwachen: Falling Kingdoms 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...