Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Hono Harrington Band 9: Der Stolz der Flotte
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Hono Harrington Band 9: Der Stolz der Flotte

Story:

Honor Harrington ist tot. Vor den Augen der gesamten Galaxie wurde sie für ihre angeblichen Kriegsverbrechen hingereichtet. Und während ihre Freunde und Familie versuchen, dies emotional zu bewältigen, beginnt Haven mit einer Gegenoffensive. Doch was nur wenige wissen: Honor ist noch am Leben. Gestrandet auf einer Gefängniswelt arbeitet sie daran, das Unmögliche möglich zu machen, und zu fliehen.



Meinung:

Mit 986 Seiten ist "Der Stolz der Flotte" ein wahrer Brocken und eines der umfangreichsten Romane von David Webers "Honor Harrington"-Reihe. Das Buch führt die Ereignisse von "In Feindes Hand" weiter fort. Abgeschlossen wird die Handlung in "Wie Phoenix aus der Asche".

Im vorherigen Band gelang es der Volksrepublik Haven endlich, Honor Harrington zu schlagen. Ursprünglich wollte man ihr eine ehrenvolle Gefangenschaft ermöglichen, doch Cordelia Ransom, ein führendes Mitglied des Komitees für öffentliche Sicherheit, hatte andere Pläne. Dank ihrer Schergen zwang sie das Militär ihr die Gefangen zu übergeben. In den darauffolgen Monaten folterte sie Honor. Doch dank eines gewieften Planes ihrer Mannschaft, konnte sie befreit werden und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Die anschließende Flucht führte nach Hades, einer Welt, auf die die Volksrepublik ihre politischen Gefangen unterbrachte.

Doch für die Öffentlichkeit ist Honor Harrington tot. Hingerichtet, wegen angeblicher Kriegsverbrechen. Besonders auf Manticore und Grayson wird dies mit Erschrecken und Trauer wahrgenommen. Und als ob dies nicht schon genug ist, setzt der neue havenitische Kriegsminister Esther McQueen ihnen mächtig zu. Doch dank neuer Technologien könnte der Krieg doch noch gut für das Sternenkönigreich und seine Verbündeten ausgehen.

Gleichzeitig plant Honor Harrington auf Hades das unmögliche. Sie will versuchen unter den Gefangenen Leute zu finden, die ihr und ihrer Crew dabei helfen, von der Welt zu entfliehen. Ein kühnes Vorhaben, das auf Grund der technologischen Überlegenheit der Wächter eigentlich zum Scheitern verurteilt ist. Doch Honor wäre nicht sie selbst, wenn sie nicht bereits einen Plan hat, wie sie die Umstände doch noch zu ihren Gunsten wenden kann.

Vorab sei gewarnt, dass das Buch viel Zeit braucht, bis es in die Gänge kommt. Die Hälfte der Handlung muss erst gelesen werden, ehe sie Fahrt aufnimmt. Bei fast 1000 Seiten bedeutet dies, dass man jede Menge Sitzfleisch besitzen muss. Nicht selbstverständlich, haben doch die ersten 450 Seiten streckenweise deutliche Längen. Ellenlange Diskussionen für oder gegen bestimmte Pläne, Schilderungen irgendwelcher Situationen oder Reaktionen kennt man als David Weber-Leser nun schon aus seinen anderen Romanen zur Genüge.

Es gibt allerdings auch Momente, in denen dieses Manko nicht stört. Nämlich dann, wenn er sich auf die Reaktionen seiner Protagonisten konzentriert. Besonders der Anfang, mit der Beerdigungsfeier auf Manticore geht einem ans Herz. Auch wenn man weiß, das Honor noch am Leben ist. Ein Wissen, welches allerdings die Charaktere im Buch nicht besitzen.

Und man muss auch betonen, wie gut es tut, dass mit Esther McQueen endlich ein würdiger Gegner bei den Haveniten sitzt. Waren die Manticorianer bislang wegen ihres technologischen Vorsprungs und auf Grund der Fähigkeiten von Honor Harrington nahezu unbesiegt, beziehen sind in diesem Band erstmalig Prügel. Das Sternenkönigreich wird bedrängt, doch besiegt ist es noch lange nicht.

Das wahre Highlight des Romans ist der Ausbruch von Honor und ihrer Mannschaft. Auch wenn sich ein wenig zu sehr das Glück auf Seiten der Gefangen befindet, lesen sich die Abschnitte, in denen es um die Flucht geht, sehr spannend. Man fiebert mit, vor allem weil Weber Titelheldin dieses Mal nicht als unbesiegbare Superheldin dargestellt wird.

Definitiv sollte man in die Geschichte "Reinschauen".



Fazit:

Trotz einiger Längen schreibt David Weber mit "Der Stolz der Flotte" seinen bislang besten "Honor Harrington"-Roman. Die Geschichte ist mitreißend und bietet viele interessante Momente. Manticore findet sich auf einmal in der Defensive wieder und Honor Harrington ist ausnahmsweise keine Superheldin. Letzteres ist eine wohltuende Abwechslung.



Hono Harrington Band 9: Der Stolz der Flotte - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

David Weber
Hono Harrington Band 9: Der Stolz der Flotte
Echoes of Honor

Übersetzer: Dietmar Schmidt
Erscheinungsjahr: September 2004



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Bastei Lübbe

Preis:
€ 9,99

ISBN:
3-404-23241-0

986 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Manticore in der Defensive
  • Honor Harrington mit Schwächen
Negativ aufgefallen
  • Geschichte hat diverse Längen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.02.2012
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Honor Harrington Band 7: In Feindes Hand
Die nächste Rezension »»
Honor Harrington Band 13: Ein neuer Krieg
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...