Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Entflammte Nacht
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Entflammte Nacht

Story:
Alexia ist schwanger und hätte allen Grund zur Freude, wagte sie doch vor einigen Monaten von einer Schwangerschaft nicht mal zu träumen. Aber dass ein Werwolf – quasi ein lebender Toter! – ein Kind zeugt, wird als unmöglich angesehen und Lady Maccon gilt von nun an in der Londoner Gesellschaft als persona non grata. Doch immerhin ist sie eine Außernatürliche und wer kann schon sagen, dass eine Schwangerschaft zwischen einer Seelenlosen und ihrem Werwolfmann Lord Maccon nicht möglich ist? Von ihrem geliebten Alphawolf verstoßen und ohne Schutz ihres Rudels oder Königin Victorias gerät sie schon bald in Gefahr, da sie einige lieber tot als lebendig sehen würden. Gemeinsam mit ihrem treuen Diener Floote und der Erfinderin Madame Lefoux macht sie sich auf nach Italien, um in der Heimat ihres Vaters eine Erklärung für das scheinbar Unmögliche zu finden. So hofft sie zu beweisen, dass sie weder eine Ehebrecherin ist, noch dass das Kind einen anderen Vater hat als ihren Ehemann.

Meinung:

Nicht einmal ein halbes Jahr nach Veröffentlichung von „Changeless“ erschien mit „Blameless“ der dritte Band der Parasol Protactorat-Serie. Die deutsche Übersetzung ist seit September 2011 als Klappenbroschur im Blanvalet-Verlag erhältlich. Auch dieses Mal muss die Heldin aller Welt beweisen, dass die Anschuldigungen ihr gegenüber falsch sind. Musste sie in den beiden Vorgängerbänden begründen, warum sie weder für das Verschwinden von Übernatürlichen noch für deren Kräfteverlust verantwortlich war, gestaltet sich die Aufklärungsarbeit in „Entflammte Nacht“ ungemein schwieriger. Zum einen ist es allgemein bekannt, dass Vampire und Werwölfe aufgrund ihres postnekrotischen Zustandes keine leiblichen Nachkommen zeugen können und ihre Gemeinschaft auf eine andere Art vergrößern. Ihre Schwangerschaft ist dadurch für die Londoner Gesellschaft der eindeutige Beweis für ihre Untreue gegenüber dem hoch angesehenen Lord Maccon. Zum anderen gilt sie nun als Freiwild und Alexias Feinde warten nur noch auf den geeigneten Moment, um sich ein für allemal der verhassten Außernatürlichen zu entledigen.

Gail Carriger schickt Alexia auf eine abenteuerliche Reise über den europäischen Kontinent, die sie über Frankreich schlussendlich nach Florenz führt. Die dort ansässigen Templer erwarten sie schon und Alexia merkt viel zu spät, in welcher Gefahr sie auch hier schwebt. Die temporeiche Erzählung untermalt die Strapazen, die sie unterwegs erdulden muss. Sowohl Vampire als auch deren Drohnen jagen sie gnadenlos und die werdende Mutter kann nur aufgrund der zahlreichen Erfindungen von Madame Lefoux und deren Bekannten überleben. Auch wenn das Trio (bzw. Quartett, denn ein geheimnisvoller weißer Wolf greift des Öfteren zu Gunsten Alexias ins Geschehen ein) durch die unterschiedlichsten Städte und Landschaften reist, bleiben sie auch dieses Mal nur Kulisse für den Plot. Auf die Schönheit der italienischen Stadt in der Toskana angesprochen, bemerkt Alexia nur, dass sie ihr sehr „orange“ vorkommt – ein Kommentar, der sich später in der Form eines Tageskleides in ebenjener Farbe an ihr rächt.

„Entflammte Nacht“ ist zwar reicher an Action als die beiden Vorgänger, zugleich aber auch der bisher unromantischste Band der Reihe. Das Fehlen von Lord Maccons wölfischer Aufmerksamkeit für die wohl geformten Kurven seiner Frau schafft dadurch aber Platz für Charaktere, die bisher in der zweiten Reihe standen. Madame Lefoux, Floote und der Gamma von Woolsey-Castle erhalten tragende Rollen an der Seite von Alexia. In London übernimmt unterdessen Beta Lyall die Angelegenheiten des Rudels und muss nicht nur seinen von Liebeskummer und Enttäuschung geplagten Alpha ersetzen, sondern auch die BUR-Amtsgeschäfte leiten, deren ganzes Augenmerk dem Ausschwärmen von Lord Akeldama und seinen Drohnen gilt.

Lady Alexia ahnt nichts von dem, was sich in London tut. Sie ist vor allem von dem Willen angetrieben, der Londoner Gesellschaft und vor allem ihrem Ehemann zu beweisen, dass das Kind in ihrem Bauch kein Hinweis auf einen Seitensprung ist. Auch überwiegt über weite Strecken der Hass auf ihren dickköpfigen Alphawolf, der Alexia durch seinen emotionalen Ausbruch in Schottland erst in diese missliche Lage gebracht hat. Ihr Humor kommt der Heldin dabei zum Glück nicht abhanden. Aufgrund eines fehlenden Gegenparts wie Lord Maccon, fehlt ihrer Schlagkraft aber die Dynamik, die die vorherigen Bände auszeichneten.

Dafür strotzt „Blameless“ vor steampunkigen Erfindungen, die essentiell wichtig für die Handlung sind und denen dadurch auch ein großer Platz eingeräumt wird. Alexia, ganz der Blaustrumpf früherer Tage, ist auch weiterhin äußerst fasziniert von den mechanischen Spielereien, sowohl von denen, die sie töten wollen als auch von jenen, denen sie ihr Überleben verdankt. Kein Wunder, dass Madame Lefouxs Bekannte allesamt Erfinder und Forscher sind, die dem Trio auf ihrer Reise weiterhelfen.

Zum Schluss bleibt nur die spannende Frage, wie es weitergeht mit Alexia, ihrem Ehemann und dem noch ungeborenen gemeinsamen Kind. Und zugleich ist dies auch eine negative Eigenschaft des Romans: er scheint nur eine Zwischenstation auf dem Weg zur Finale zu sein, eine Füllepisode, die die Qualität von „Glühende Dunkelheit“ und „Brennende Finsternis“ nicht halten kann. Deutsche Leser müssen auf Band 4 der Lady Alexia-Romane noch etwas warten und sich in Geduld üben. „Heartless“ wird als „Feurige Schatten“ erst im April 2012 im Buchhandel erhältlich sein. Der Abschlussband „Timeless“ erscheint indes Ende Februar 2012 auf dem englischsprachigen Markt.



Fazit:
„Entflammte Nacht“ kann das Niveau der beiden Vorgängerbände nicht ganz halten. Zweifelslos ist Alexias drittes Abenteuer sehr aktionsreich, muss sie sich doch gegen mehrere mörderische Absichten zur Wehr setzen. Unterm Strich bleibt nach der Lektüre nur eine Frage: Was wird aus ihrem Kind? Vor diesem Hintergrund ist das Buch ein Prolog und eine Einstimmung auf das, was die Zukunft für die ungewöhnliche Familie und ihre Freunde noch bereit halten könnte.

Entflammte Nacht - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Gail Carriger
Entflammte Nacht
Blameless (The Parasol Protectorate #3)

Übersetzer: Anita Nirschl
Erscheinungsjahr: 2011



Autor der Besprechung:
Sonja Stöhr

Verlag:
Blanvalet

Preis:
€ 9,99

ISBN:
978-3-442-37651-3

416 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Madame Lefoux, ihre Bekannten und ein Haufen steampunkiger Erfindungen
  • Personen aus der zweiten Reihe sind präsenter und bekommen tragende Rollen
  • sehr viel Action
Negativ aufgefallen
  • Humor und Stimmung reichen nicht an die Vorgängerbände heran
  • Landschaft und Städte sind wieder mal nur Kulisse für die Handlung
  • wirkt wie eine Füllepisode auf dem Weg zum Finale
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.12.2011
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Brennende Finsternis
Die nächste Rezension »»
Honor Harrington Band 11: Wie Phoenix aus der Asche
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...