Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Hörbuch: Ein Mann, ein Fjord
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Hörbuch: Ein Mann, ein Fjord

Story:

Norbert Krabbe aus Wanne, arbeitsloser Bürokaufmann und leidenschaftlicher Preisausschreiben-Teilnehmer, gewinnt einen Fjord auf den Lofoten. Aber wie kommt man bloß nach Norwegen - zum "Norbert-Krabbe-Fjord" samt eigener Blockhütte - wenn man pleite ist und einem schon beim S-Bahn fahren schlecht wird? Was Norbert an Geld fehlt, macht er durch originelle Ideen wett: Getarnt als Putzkolonne, schlägt er sich mit seiner Tochter per Zug bis Kopenhagen durch, weiter geht’s als Tramper und mit ergaunerten Schiffstickets. Etliche abstruse Begegnungen später, u.a. mit Horst Schlämmer, Uschi Blum und dem stark riechenden Norweger Lars, der die Zukunft anhand eines Hunde-Quartetts voraussagt, erwartet Norbert an seinem Ziel die nächste Überraschung ...



Meinung:

Nachdem Hape Kerkeling mit seinem Pilgerreise-Tagebuch "Ich bin dann mal weg" schon den Jahresbestseller 2006 im Buchbereich vorlegte, wagt er sich nun erneut in die Literaturwelt - als Ko-Autor und alleiniger Darsteller von "Ein Mann, ein Fjord", einem Hörbuch oder "Spielfilm für die Ohren", wie es Horst Schlämmer im Intro auszudrücken pflegt.

Man merkt der absurd-witzigen Story deutlich an, dass hinter ihr das Kreativ-Team von Kerkeling-Klassikern wie "Kein Pardon" steht: Sie ist vollgepackt mit herrlich verschrobenen, völlig überzeichneten Charakteren, die allesamt von Kerkeling in ihren Eigenarten hervorragend pointiert dargestellt werden. Sei es der gewinnspielsüchtige Familienvater Norbert Krabbe, seine gerne mal eine über den Durst trinkende Frau oder die Teenager-Tochter, die KFZ-Technikerin ist und deshalb für alle Reparaturen im Haushalt herhalten muss.

Die Geschichte steckt voller Kapriolen und Episoden, die man sich beim Hören tatsächlich als richtigen Film vorstellen kann. Kein Wunder, denn als solcher ist sie eigentlich auch gedacht. Bei "Ein Mann, ein Fjord" handelt es sich um das Drehbuch für einen zukünftigen Spielfilm, das mann nun "um es mal andersherum zu machen" zunächst als Hörbuch herausgebracht hat.

Dies ist auch der größte Kritikpunkt an dem ansonsten gelungenen Werk - man merkt einfach zu stark, dass man es hier nicht mit einem "echten" Audiobook zu tun hat, sondern dass einem einfach ein Drehbuch, wenngleich auf überzeugende Art, vorgetragen wird. Regieanweisungen und kurze, knappe Schnitte sind überall präsent, zudem herrscht deutlich der dialoglastige Erzählstil des Filmgeschäfts vor. Der Umsetzung fehlt es ein bisschen an der Ausgewogenheit von Dialog und Beschreibung, die "normale" Literatur bzw. Hörbücher ausmacht.

Wer sich davon allerdings nicht stören lässt, wird an "Ein Mann, ein Fjord" sicherlich seine Freude haben. Insbesondere, wenn man Hape Kerkeling und seine Filme mag. Horst Schlämmer, der wie anfangs erwähnt ebenfalls mit von der Partie ist, hätte man zwar nicht unbedingt in die Story mit hinein packen müssen, da er keine wirkliche Funktion hat (er taucht als Hintergrundgag in einigen Szenen auf, ohne dass man erfährt, wie und wieso er an die verschiedenen Orte gekommen ist), aber na ja ... wem's gefällt. Offensichtlich wurde er eingebaut, um den zahlreichen Schlämmer-Fans einen zusätzlichen Kaufanreiz zu bieten.



Fazit:

Wer die Filme von Hape Kerkeling mag, dem wird auch "Ein Mann, ein Fjord" gefallen, denn es ist ein als Hörbuch vorgetragenes Filmskript. Freunde klassischer Hörbücher sollten sich aber vor dem Kauf unbedingt die Hörproben auf der Verlagswebsite zu Gemüte führen.



Hörbuch: Ein Mann, ein Fjord - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hape Kerkeling, Angelo Colagrossi & Angelina Maccarone
Hörbuch: Ein Mann, ein Fjord
Erscheinungsjahr: 2007



Autor der Besprechung:
Jano Rohleder

Verlag:
Roof Music

Preis:
€ 19,90

ISBN:
978-3-938781-47-0
Positiv aufgefallen
  • herrlich verschrobene Charaktere
  • typisch überdrehte Story im Kerkeling-Stil
  • gelungene Darstellung der verschiedenen Figuren
Negativ aufgefallen
  • insgesamt zu deutlich Spürbar, dass es sich um ein Drehbuch handelt
  • Horst Schlämmer als Hintergrundgag ohne Funktion
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.05.2007
Kategorie: Humor
«« Die vorhergehende Rezension
Der eisige Schatten
Die nächste Rezension »»
Anansi Boys
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...