Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Game of Thrones: Die Adelshäuser von Westeros: Staffel 1-5
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Game of Thrones: Die Adelshäuser von Westeros: Staffel 1-5

Story:

In diesem Buch zur Erfolgsserie Game of Thrones werden auf ca. 150 Seiten Bilder und kleine Hintergrundinformationen zu den Familien dieses Universums zusammengetragen. Die hierbei aufgeführten Informationen zu den Charakteren fassen dabei die Ereignisse der ersten fünf Staffeln zusammen. Zusätzlich bekommt man außerdem noch eine Karte von Westeros und Essos, sowie einen Stammbaum zu jeder der aufgeführten Familien, in welchen auch die Wichtigsten Bediensteten dieser gezeigt werden.



Meinung:

Die Gliederung dieses Buchs ist übersichtlich gestaltet und sieht so aus, dass es zunächst immer eine kurze Einleitung zum jeweiligen Haus gibt, in der man zunächst ein wenig über dessen Sitz und Geschichte erfährt. Im Anschluss bekommt man einen Stammbaum gezeigt, welcher von etwas detaillierteren Beschreibungen, der im Stammbaum aufgeführten Charaktere, gefolgt wird. Gespickt wird das Ganze mit vielen Bildern, zu der jeweils gerade aktuellen Thematik, sowie einige Aufnahmen von Kostümen und Requisiten aus der Serie.

So nett die Idee für dieses Buch auch ist, hat ihre Ausführung dann aber leider eine ganze Reihe an Fehlern. Die Texte zum Beispiel haben einen sehr schlecht ausbalancierten Informationsgehalt, denn wie wir uns erinnern, sollen diese die Ereignisse der ersten fünf Staffeln Game of Thrones zusammenfassen. Die Problematik, die sich hier ergibt, ist die, dass die Texte diese nur sehr oberflächlich wiedergeben, weshalb jemand, der die Serie aktiv verfolgt, keine neuen Informationen aus diesen ziehen kann, wohingegen diese aber auch nicht reichen, um einem Neueinsteiger den nahtlosen Einstieg in die sechste Staffel zu ermöglichen. Zudem wiederholen sich aufgrund von Überschneidungen dann auch noch viele dieser Informationen.

Zu allem Überfluss kann man als aufmerksamer Beobachter dann auch noch ein paar Halbwahrheiten und sogar glatte Fehler entdecken. Ein Schnitzer, wie beispielsweise den, neben der Beschreibung von Casterlystein, dem Hauptsitz der Lannisters, ein Bild der Red Keep in Königsmund abzubilden, sollte auf jeden Fall zu verhindern sein.

Nicht unerwähnt soll an dieser Stelle auch die Übersetzung bleiben, welche zwar nicht den Übersetzern dieses Buches zur Last gelegt werden kann, da sie bereits von der Serie selbst so vorgegeben werden, aber nichts desto trotz scheiden sich an ihr bekanntlich die Geister. Während einige Begriffe durchaus legitim übersetzt wurden und dadurch das ganze Setting sogar fast noch authentischer machen, ist auf der anderen Seite gerade die Übersetzung bestimmter Eigennamen ein echtes Trauerspiel.

Die Bilder und Momentaufnahmen aus der Serie hingegen sind ansonsten weitestgehend sehr gut ausgesucht und bilden einen angenehmen und interessanten Kontrast zu den, wie bereits erwähnt, eher mittelmäßigen Texten. Besonders die Kostüm- und Requisitenaufnahmen sind hierbei besonders hervorzuheben, vorausgesetzt, dass man diesen ein gewisses Interesse entgegenbringt. Einziges Manko in diesem Bereich stellt tatsächlich die Karte von Westeros und Essos, am Anfang des Büchleins, dar, denn diese ist leider so klein geraten, dass man die Beschriftungen der Gebiete auf ihr kaum noch entziffern kann.



Fazit:

"Game of Thrones: Die Adelshäuser von Westeros" ist ein Werk mit vielen Schwächen, aber als Bildband dennoch ganz in Ordnung. Am meisten werden damit aber wohl diejenigen anfangen können, die sich zwar mit der Serie nicht groß beschäftigen, aber dennoch bei den Gesprächen in der Bar auch nicht vollkommen außen vor stehen wollen.



Game of Thrones: Die Adelshäuser von Westeros: Staffel 1-5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Joshua McDonnel
Game of Thrones: Die Adelshäuser von Westeros: Staffel 1-5
Game of Thrones: The Noble Houses of Westeros

Übersetzer: Timothy Stahl
Erscheinungsjahr: 2015



Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Panini Books

Preis:
€ 16.99

ISBN:
9783833231681

144 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Schöne und interessante Bilder
Negativ aufgefallen
  • Texte haben einen sehr geringen Informationsgehalt
  • Texte sind zum Teil repetitiv
  • Gespickt mit Halbwahrheiten und Fehlern
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.05.2016
Kategorie: Film, Musik & Medien
«« Die vorhergehende Rezension
Albert Camus - Sein Leben in Bildern und Dokumenten
Die nächste Rezension »»
Deins ist meins. Die unbequemen Wahrheiten der Sharing Economy
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...