Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Undercover-Dschihadistin: Wie ich das Rekrutierungsnetzwerk des Islamischen Staats ausspionierte
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Undercover-Dschihadistin: Wie ich das Rekrutierungsnetzwerk des Islamischen Staats ausspionierte

Story:

Anna Erelle ist Journalistin, die sich auf Reportagen über radikale islamische Organisationen spezialisiert hat. Eines Tages nimmt ein Dschihadist mit ihr Kontakt auf, über einen Fake-Account von ihr. Und was dann folgt, verändert ihr Leben.



Meinung:

Es vergeht kaum ein Tag, in dem nicht eine neue Nachricht von irgendwelchen Gräueltaten der islamistischen Organisationen erscheint. Seien es die IS oder Al Qeada oder Neuigkeiten über Rekruten, die das Land verlassen. Es gibt kein Entkommen vor diesem Thema. Und umso wichtiger sind die Bücher, die einen Hintergrund für diese Ereignisse bieten. Die sich mit dem islamischen Staat an sich beschäftigen oder, wie im Falle von Anna Erelle, die Methoden offenlegen, mit denen diese Fanatiker Nachschub rekrutieren.

Dabei hat Anna Erelle einen hohen Preis dafür bezahlt. Denn es handelt sich hierbei um ein Pseudonym, da die Reporterin um ihr Leben fürchten musste und seitdem von der Polizei geschützt untergetaucht lebt. Ihr Buch erschien in Frankreich einen Tag nach dem Attentat auf die Redaktion der Zeitschrift Charlie Hebdo.

Dabei war es eigentlich nur Zufall, der dafür sorgte. Die Journalistin hat einen Fakeaccount unter Facebook. Melodie ist dort ihr Name. Und eben auf jene ist eines Tages der Dschihadist Bilel zugetreten. Was folgte, war eine Phase in ihrem Leben, die sie für immer veränderte.

Fast hat das, worüber sie berichtet, etwas Komisches. Wie sie in der Rolle der naiven und unbedarften Melodie den erfahrenen Krieger teilweise in die Ecke drängt, wo er dann herumdruckst oder ungenaue Äußerungen von sich gibt. Da kann man sich ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Doch dabei hat die Angelegenheit einen ernsten Hintergrund. Was zunächst wie eine bloße Spielerei anfängt, entwickelt sich immer mehr zu einer Belastung für die Journalistin. Immer mehr übernimmt Melodie quasi ihr Leben und zwingt sie förmlich dazu, eine gespaltene Persönlichkeit zu entwickeln. Selbst im Urlaub kann sie nicht ohne sie existieren, übernimmt die Arbeit einen Teil ihrer Freizeit. Entspannen oder Vergnügen mit ihrer Freundin ist nicht.

Und doch hält sie durch. Das nötigt Respekt ab, den man ohnehin schon vor ihrer Arbeit ab. Man merkt, wie ihr das Rollenspiel irgendwann wirklich alles abverlangt. Und doch kann sie nicht anders. Sie muss und will die Wahrheit herausfinden, wieso es Dschihadisten so einfach gelingt, junge Frauen quasi dazu zu überzeugen, alles hinter sich zu lassen, um in die Fänge der IS zu reisen. Und das arbeitet sie wunderbar heraus.

Ihr Gegenpart ist dabei Bilel. Ein arroganter Mistkerl, der sehr von sich und der Sache des IS überzeugt ist. Wiederholt wird deutlich, dass auch er ein falsches Spiel spielt. Er hält wenig von seinem Gegenüber und kann das nicht immer verheimlichen. Wenn man dann so liest, was er von sich gibt, läuft einem ein kalter Schauer über den Rücken.

Und noch einen Effekt hat dieses Buch. Es zeigt, welche Macht die sozialen Webseiten haben. Denn ohne Skype oder Facebook wäre all das, was Anna Erelle berichtet, nicht möglich.

„Undercover Dschihadistin“ ist ein beeindruckendes und bedrückendes Werk. Es ist außerdem ein „Klassiker“ und verdient den „Splashhit“.



Fazit:

Was Anna Erelle in "Undercover Dschihadistin" berichtet, mag auf dem ersten Blick abstrus und komisch wirken. Doch dann wird einem das Lachen vergehen, weil die Angelegenheit wirklich einen ernsten Hintergrund hat. Man hat großen Respekt vor der Leistung der Autorin, die richtig schizophrene Züge entwickelt. Ihr Gegenpart wirkt arrogant und dadurch gefährlich. Und es zeigt, welche Macht Facebook entwickelt hat.



Undercover-Dschihadistin: Wie ich das Rekrutierungsnetzwerk des Islamischen Staats ausspionierte - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Anna Erelle
Undercover-Dschihadistin: Wie ich das Rekrutierungsnetzwerk des Islamischen Staats ausspionierte
Dans la peau d'une djihadiste

Übersetzer: Martina Bunge, Eliane Hagedorn, Barbara Reiz
Erscheinungsjahr: 4. Mai 2015



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Droemer

Preis:
€ 19,99

ISBN:
978-3-426-27671-6

272 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Packend geschrieben
  • Wirkt zuerst komisch..
  • .. nur um dann Entsetzen hervorzurufen
  • Respekt vor der Leistung der Autorin
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.07.2015
Kategorie: Kultur & Zeitgeschehen
«« Die vorhergehende Rezension
Jonathan@Bruns_LLC: Löwengebrüll
Die nächste Rezension »»
Daniel@Bruns_LLC: Katzenmenschen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...