Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Blutseele
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Blutseele

Story:

Wie kam es dazu, dass die lebende Vampirin Ivy mit Rachel zusammenarbeiten musste? Was war Jenks erster Soloauftrag? Und was passierte, als Trent sein Baby kidnappte?



Meinung:

Über Kim Harrisons Rachel Morgan gab und gibt es viele Geschichte. Doch auch einige ihrer Nebenfiguren haben eigene Abenteuer erlebt. Die jetzt mit "Blutseele" das erste Mal gesammelt vorliegen.

Dabei werden offene Aspekte geklärt, die denjenigen, die bislang nur den Printbüchern gefolgt sind, bis dahin unbekannt waren. So erfährt man, wie Ivy dazu kam, Partner von Rachel Morgan zu werden. Oder was genau geschah, als der Pixy Jenks dem Elfen Trent dabei half, sein Baby zu kidnappen. Doch auch nicht "Rachel Morgan"-Geschichten sind enthalten. So schildert "Grace" eine Person, die solche Leute verfolgt, die ihre außergewöhnlichen Kräfte nicht kontrollieren können. Elf Geschichten warten so auf den Leser.

Und trotzdem hat man als solcher das Gefühl, verschaukelt zu werden. Denn wirklich neu ist nur ungefähr die Hälfte der Erzählungen. Der Rest, alles Rachel-Morgan-Stories, ist bereits in der einen oder anderen Form veröffentlicht worden. Jetzt kann man natürlich einwenden, dass zum Beispiel "Die Verzauberte" zwar in "Blutnacht" veröffentlicht wurde. Diese Novelle jedoch nur im Ebook-Format vorliegt und man von daher durchaus argumentieren könnte, dass der Reprint im Nichtdigitalen Format durchaus gerechtfertigt ist, da schließlich nicht jeder Fan der Reihe einen entsprechenden Reader hat.

Doch selbst wenn man dieses Argument gelten lassen würde, bliebe die Tatsache bestehen, dass der Band im Grunde genommen eine Mogelpackung ist. Denn wenn man diese eben genannten Geschichten berücksichtigt, bleibt die Anzahl an wirklich neuen Rachel Morgan Stories überschaubar ist, da rund ein Drittel der Geschichten bereits in anderen Bänden erschienen sind. Und schließlich sind da noch restlichen vier Erzählungen. Die haben mit der Welt von Rachel Morgan außer der Autorin nichts gemein!

Das ließe sich vielleicht verschmerzen, wenn die Stories von guter Qualität wären. Doch das sind sie leider nicht. Ungefähr die Hälfte von ihnen liest zwar recht nett, aber eben mehr auch nicht. Das typische Rachel Morgan-Feeling vermag einfach nicht aufkommen.

Die besten Stories sind "Kraftlinienbummler" und "Million Dollar Baby", was vor allem an Jenks liegt. Schon immer war der Pixy eine der besten Figuren der Reihe, was an seiner schonungslosen Art liegt. Ihn in diesen beiden Geschichte im Mittelpunkt zu erleben, ist einfach nur großartig. Diese beiden Stories sind lebendig und spannend geschrieben. Man fiebert mit und genießt sie.

Doch dann ist da eben auch noch ein Totalausfall wie "Schmutzige Magie", wo die Geschichte überhaupt nicht überzeugen und unterhalten kann. Der Rest der mit im Band enthaltenen Stories ist Mittelmaß. Sie lesen sich recht nett, mehr aber auch nicht.

Lohnt es sich, den Band allein auf Grund von zwei Stories zu kaufen? Nicht wirklich. Dazu gibt es zu viele Mankos. Aber man muss auch betonen, dass "Blutseele" kein Totalausfall ist. Trotzdem ist er wirklich "nur für Fans" etwas.



Fazit:

Wer sich bei "Blutseele" auf neue Geschichten über Rachel Morgan freute, der wird enttäuscht sein. Denn Kim Harrisons Hexe taucht in dem Buch kaum auf. Stattdessen werden diverse Kurzgeschichten gesammelt, in denen vor allem Randfiguren zur Geltung kommen können. Doch leider ist ein Großteil der Geschichten bereits in der einen oder anderen Form hier in Deutschland erschienen, so das die Anzahl an richtigen Neuheiten überschaubar ist. Immerhin: Wenn Jenks im Zentrum der Handlung steht, dann sind die Erzählungen spannend. Was aber eben nicht auf alle zutrifft, da ein Großteil eher Mittelmaß ist.



Blutseele - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kim Harrison
Blutseele
Into the Woods

Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Erscheinungsjahr: 10. Februar 2014



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 14,99

ISBN:
978-3-453-31510-5

848 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Wenn Jenks im Mittelpunkt des Geschehens steht, sind die Geschichten gut
Negativ aufgefallen
  • Mogelpackung
  • Kaum neue Rachel Morgan-Geschichten
  • Größtenteils eher mittelmaß
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.03.2014
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Enders Schatten
Die nächste Rezension »»
Unterwegs zum Sternegucken - Erforsche den Himmel!
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...