Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Conan - Band 2: Die Original-Erzählungen
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.396 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Conan - Band 2: Die Original-Erzählungen

Story:

Neue Abenteuer von Conan dem Barbaren: Mal gerät in einen Magierkomplott hinein, ein anderes Mal wird er verraten und wiederum ein anderes Mal sieht er sich der Bedrohung einer uralten Rasse gegenüber.



Meinung:

Zeitgleich mit dem ersten Band der Conan Neuauflage hat der Festa-Verlag auch "Conan Band 2" herausgebracht. Es handelt sich wie auch beim Vorgänger um eine Adaption des Heyne-Bandes von damals. Nur eben auf zwei Bücher aufgeteilt und die Anhänge jeweils logisch passend aufgeteilt worden sind. Die Rezension zum ersten Teil findet man hier.

Was also zeichnet den zweiten Band aus? Im Vergleich zum Vorgänger merkt man sofort, dass die starken Frauenfiguren, wie zum Beispiel Belit, dieses Mal eher nicht vorkommen. Man hat den Eindruck, dass die weiblichen Charaktere von Robert E. Howard in zwei Kategorien geschrieben werden: Verschlagen bösartig oder unschuldig harmlos.

Das ist jetzt kein Vorwurf an Robert E. Howard. Schließlich ist dies der Zeitgeist, den er da niederschreibt. Und man muss ihm zu Gute halten, dass er es trotzdem immer wieder schafft, den Leser mit Geschichten zu überraschen, die einen von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Und das selbst heute, fast ein Jahrhundert nach dem er so tragisch aus dem Leben schied.

Und noch etwas merkt man an diesem Band besonders: Die Freundschaft zu H. P. Lovecraft! Tatsächlich wird man hier viel von uralten Völkern und Göttern lesen, die nie etwas Gute im Schilde führen. Sei es der lebendige Schatten aus "Der wandelnde Schatten" oder das mysteriöse Volk aus "Der Teich der Riesen": Sie alle sind fremdartig und unheilvoll.

Dabei schreibt Robert E. Howard diese Elemente auf seine bekannt gute Art und Weise, das man wie gebannt weiterliest. Es ist eben nicht nur die Tatsache, dass diese Elemente existieren. Es ist vor allem auch wie sie in die Geschichte eingebaut werden, dass diese Stories so unglaublich gut sind. Denn der Autor schafft es, dass dadurch diese Erzählungen ein Hauch der Mystik, des Unheimlichen umgibt!

Doch Robert E. Howard konnte auch andere Stories schreiben. Geschichten, die weniger mit der Vergangenheit des Universums von Conan zu tun hatten, als vielmehr mit der Gegenwart. "Der Roter Priester" ist so eine Story. Ein Klassiker, bei der es Conan mit einem ungewöhnlichen Auftrag zu tun hat. Und gleichzeitig eine Story, in der Howard es schafft eine Gänsehaut beim Lesen hervorzurufen.

Gleichzeitig stimmt natürlich auch die Charakterisierung. Conan ist kein Mensch, der allzu lange in der Vergangenheit verweilt. Wie er treffend gegen Ende einer Story ausruft, lässt er die Toten tot sein! Gleichzeitig ist er aber auch nicht vor Mord zurückschreckend, wenn es dabei hilft, seine eigene Position zu verbessern. Conan ist ein Barbar, aber ein solcher der eben auf Grund seiner Natur damals all die Schrecken überleben konnte. Und er ist und bleibt bis heute eine faszinierende Figur.

Und deshalb hat der Band wieder die "Klassiker"-Wertung und den "Splashhit" verdient.



Fazit:

Auch Band 2 ist gelungen! Erneut präsentiert der Festa Verlag eine rundum gelungene Neuauflage der klassischen Abenteuer von "Conan". Dabei merkt man auch, wie sehr teilweise Robert E. Howard sich von H. P. Lovecraft beeinflussen ließ. Man hat es mit jeder Menge alter Götter oder Völker zu tun, die nichts Gutes im Schilde führen. Gleichzeitig kann der Autor auch mehr als Standard, wie er in "Der Rote Priester" perfekt zeigt. Die Charakterisierung von Conan ist dabei äußerst stimmig. Er ist und bleibt eine faszinierende Figur!



Conan - Band 2: Die Original-Erzählungen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Robert E. Howard
Conan - Band 2: Die Original-Erzählungen
The Coming of Conan the Cimmerian

Übersetzer: Lore Strassl, Jürgen Langowski, Erik Simon
Erscheinungsjahr: 25. Juni 2015



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Festa Verlag

Preis:
€ 14,95

ISBN:
978-3-86552-390-7

400 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Faszinierende Geschichten
  • Einfluss von H. P. Lovecraft
  • Conan
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.08.2015
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Game of Thrones: Im Gedenken
Die nächste Rezension »»
Star Trek TNG 8 "Kalte Berechnung 1": Die Beständigkeit der Erinnerung
Leseprobe
Die Leseprobe zu Conan - Band 2: Die Original-Erzählungen als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Conan - Band 2: Die Original-Erzählungen als PDF-Datei herunterladen
Größe: 1.99 MB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...