Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Perry Rhodan - Stardust 06: Whistlers Weg
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Perry Rhodan - Stardust 06: Whistlers Weg

Story:

Was ist mit Timber F. Whistler passiert? Wieso ist er jetzt ein normaler Mensch? Und in welcher Beziehung steht er zu TALIN, der Superintelligenz, zu deren Mächtigkeitsballung das Stardust-System gehört.



Meinung:

"Whistlers Weg" lautet Rüder Schäfers "Stardust"-Debüt. Und genau wie Robert Corvus wird auch er zwei Romane hintereinander für die Minireihe abliefern. Eifrige "Perry Rhodan"-Leser kennen ihn bereits unter anderem von seinen "Neo"-Geschichten, wie zum Beispiel sein Debütwerk "Countdown für Siron".

Endlich trifft Perry Rhodan Timber F. Whistler. Doch der Administrator des Stardust-Systems hat sich geändert. Er ist kein Cyborg mehr, sondern hat einen Körper aus Fleisch und Blut. Er ist jetzt TALINs Bote, und hat von der immer noch schlafenden Superintelligenz einen Auftrag erhalten, für dessen Erfüllung er die Mithilfe des terranischen Unsterblichen benötigt.

Doch zunächst muss jener einen Splitter der negativen Superintelligenz VATROX-VAMU vernichten. Erst, wenn das erledigt ist, können die Beteiligten mit ihrer Mission weitermachen. Nur ist das einfacher gesagt, als getan. Denn der Splitter ist äußerst mächtig und bringt selbst den so erfahrenen Unsterblichen in enorme Schwierigkeiten.

Whistlers Rückkehr war lange erwartet. Und umso erfreulicher ist es, das Rüdiger Schäfers Geschichte nicht nur ihn zurückbringt, sondern auch gleichzeitig einige Fragen beantwortet. So erfährt man zum Beispiel was mit TALIN los ist. Die Antwort hat man sich schon fast gedacht, nämlich das die Superintelligenz noch schläft, sich von den Anstrengungen ihrer Genese im "Stardust"-Zyklus erholt.

Doch der Autor schafft es, daraus einige wunderbare Szenen zu schreiben. Denn natürlich redet Timber F. Whistler als typischer Bote einer Superintelligenz um den Braten herum. Allerdings erfährt man als Leser ausnahmsweise eine Begründung dafür und für den Zustand der Superintelligenz. Das wird hervorragend dargestellt.

Was auch für die Charakterisierung von Whistler selbst gilt. Man erfährt, wie es dazu gekommen ist, dass er jetzt einen neuen Körper besitzt. Und Rüdiger Schäfer schildert glaubhaft, was in dem Kopf des ersten Administrators des Stardust-Systems vor sich ging und geht. Es entstehen dabei Szenen, die man nicht so schnell vergisst.

Doch auch die anderen Figuren kommen in der Geschichte zur Geltung. Perry Rhodan erhält von Whistler einen Auftrag, der ihn persönlich an die Grenzen seiner Kräfte bringt. Denn der Splitter von VATROX-VAMU, der Superintelligenz, gegen die er im "Stardust"-Zyklus kämpfte, ist äußerst mächtig. Und nur per Zufall und dank der Hilfe eines bestimmten Begleiters gelingt es dem Unsterblichen, seine Mission zu erfüllen.

Jetzt hat die Geschichte allerdings ein gewaltiges Manko. So hervorragend der Kampf gegen VATROX-VAMUs Splitter auch geschrieben ist, stellt sich einem dennoch die Frage, ob der wirklich notwendig war. Denn für die Gesamthandlung spielt er keine Rolle. Der eigentliche Gegenspieler ist schließlich die Pahl-Hegemonie, die in diesem Roman jedoch nur am Rande vorkommt. So hat man leider den Eindruck, dass viel Platz für einen Antagonisten verwendet wurde, der für den weiteren Verlauf der Serie bedeutungslos ist.

Doch bei aller Kritik ist "Whistlers Weg" ein starker Roman. Er wird deshalb zum "Reinschauen" empfohlen.



Fazit:

Rüdiger Schäfers "Perry Rhodan Stardust 6: Whistlers Weg" ist ein starker Roman. Vor allem die Szenen mit Timber F. Whistler lesen sich hervorragend. Die Figur wird sehr gut dargestellt und ihre Erlebnisse gefallen. Doch auch die anderen Figuren kommen zur Geltung. Dabei sticht besonders Perry Rhodan hervor, der dieses Mal an die Grenzen seiner Selbst getrieben wird. Dabei hat er Kampf, den er durchführt, den negativen Beigeschmack, dass er im Grunde genommen überflüssig ist, da der eigentliche Gegenspieler nur am Rande vorkommt.



Perry Rhodan - Stardust 06: Whistlers Weg - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Rüdiger Schäfer
Perry Rhodan - Stardust 06: Whistlers Weg
Erscheinungsjahr: 29. August 2014



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Pabel Moewig Verlag

Preis:
€ 2,20

63 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Hervorragende Darstellung von Timber F. Whistler und seinen Erlebnissen
  • Auch Perry Rhodan und Co. kommen nicht zu kurz
Negativ aufgefallen
  • Kampf gegen VATROX-VAMU im Grunde genommen überflüssig
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.09.2014
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Das Gewölbe des Himmels 2: Der Unrechte
Die nächste Rezension »»
Mord auf Französisch
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...