Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Clockwork Orange
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.422 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Clockwork Orange

Story:
Statt zur Schule zu gehen, sich auf das Berufsleben vorzubereiten oder in einer der zahlreichen Fabriken zu arbeiten, frönt der 16-jährige Alex tagsüber dem süßen Nichtstun und hört klassische Musik. Abends trifft er sich mit seinen Kumpels in der Korowa Milchbar, bevor sie gemeinsam um die Häuser ziehen, sich mit anderen Jugendlichen prügeln, Geschäfte überfallen oder unschuldige Bürger krankenhausreif schlagen. Einer dieser Ausflüge gerät außer Kontrolle und Alex landet im Gefängnis. Er erhält die Möglichkeit, seine Haftstrafe deutlich zu reduzieren, wenn er an einem Experiment teilnimmt. Wie hoch der Preis für seine Teilnahme ist, ahnt er jedoch nicht.

Meinung:

Wer an die Werke von US-Regisseur Stanley Kubrick denkt, dem fällt neben Klassikern wie "Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben", "2001: Odyssee im Weltraum" und "Full Metal Jacket" sicherlich auch dessen kongeniale Verfilmung von Anthony Burgess Roman ein, die ähnlich polarisiert wie die Buchvorlage. Buch und Film sind längst zu Klassikern der Popkultur avanciert und haben in der Punkszene Kultstatus erreicht. Ein Beispiel hierfür sind die Toten Hosen, die mit dem Album "Ein kleines bisschen Horrorschau" die musikalische Untermalung für eine Bühnenversion des dystopischen Werks lieferten und deren Single "Hier kommt Alex" auch außerhalb der Szene Popularität erlangte.

Der 1962 erschienene Roman erzählt die fiktive Geschichte des Teenagers Alex, der in einer nahen Zukunft in London lebt. In einem totalitär anmutenden Staat stehen Alex und seine Gang einer hilflosen Polizei gegenüber, die bei der um sich greifenden Kriminalität oftmals kein anderes Mittel kennt, als auf die zunehmende Gewalt mit Gegengewalt zu reagieren. Auch die Eltern sind machtlos und können dem Treiben ihres Sprösslings nur tatenlos zusehen und hoffen, nicht selbst zum Opfer zu werden. Zu Alex Nachtleben gehören blutige Schlägereien, Raub und Vergewaltigung, von denen der Ich-Erzähler in einem speziellen Jugendslang, dem Nadsat, berichtet.

Diese erfundene Sprache bedient sich hierbei russischer Wörter und dem Londoner Cockney Rhyming Slang, weißt aber noch weitere Einflüsse auf. Manche Ausdrücke wie "tolschocken" (schlagen, prügeln) fanden ihren Weg in die Jugendkultur der 1970er Jahre, andere finden sich in Bandnamen ("Moloko") oder in der Fußball-Ultraszene wieder. Der Slang ist anfänglich ungewohnt, die Vokabeln erklären sich nach einigen Seiten jedoch von selbst, sodass der Lesefluss nicht gestört wird. Zur Unterstützung gibt es noch zusätzlich ein Nadsat-Glossar im Anhang.

Burgess widmet sich in dieser düsteren Zukunftsvision einer religionsphilosophischen Frage, die schon seit Jahrhunderten diskutiert wird. Ist der Mensch von Natur aus böse oder gut? Verlässt der Mensch nie den von Thomas Hobbes einst postulierten Naturzustand, in dem der Mensch des Menschen Wolf ist, oder kann er durch zivilisatorische Prozesse und naturwissenschaftliche Entwicklungen gezähmt werden?

In "Clockwork Orange" ist es ein Experiment an Häftlingen, bei dem durch Gehirnwäsche der freie Wille gehemmt wird und so aus schlimmen Verbrechern gesetzestreue Bürger werden. Dieses Vorhaben stößt nicht nur beim Gefängniskaplan auf wenig Gegenliebe, auch die Intellektuellen des Landes beäugen das neuste Programm der Regierung kritisch. Als Alex als geheilter Musterschüler das Gefängnis verlässt und unter den Ergebnissen der Umerziehung zu leiden hat, eröffnet sich die Chance, mit dem System abzurechnen. Doch als die Vergangenheit den Teenager einholt, geht es nicht mehr nur um die Kritik an der Manipulation des Willens, sondern um Alex Leben.

Neben der gelungenen Neuübersetzung von Ulrich Blumenbach erweist sich das umfangreiche Zusatzmaterial als ein Highlight der bei Klett-Cotta erschienenen Ausgabe. Hier findet sich unter anderem der Prolog zur Musical-Version von "A Clockwork Orange: A Play with Music", der Ausschnitt aus einem Interview mit Anthony Burgess und viele weitere Texte des Autors, in denen er sich z. B. zu Kubricks Verfilmung äußert.

Auch über 50 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung zeigt "Clockwork Orange", dass der Mensch ein empfindliches Uhrwerk geblieben ist. In einer Welt, in der immer mehr technisch möglich erscheint, wirkt Anthony Burgess Roman aktueller denn je.



Fazit:
Die Neuübersetzung von Anthony Burgess Klassiker „Clockwork Orange“ erweist sich als äußerst lesenswert und verdeutlicht auf eindrucksvolle Weise, warum die Themen dieses Romans auch im 21. Jahrhundert noch von Bedeutung sind. Für Besitzer der alten Übersetzung dürften die im Buch enthaltenen Extras ein zusätzlicher Kaufgrund sein.

Clockwork Orange  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Anthony Burgess
Clockwork Orange
A Clockwork Orange. The Restored Edition

Übersetzer: Ulrich Blumenbach
Erscheinungsjahr: 2013



Autor der Besprechung:
Sonja Stöhr

Verlag:
Klett-Cotta

Preis:
€ 21,95

ISBN:
978-3-608-93990-3

352 Seiten
Positiv aufgefallen
  • ein Klassiker in neuer, sehr guter Übersetzung
  • restaurierte, erweiterte Fassung zum 50. Jahrestag der Erstveröffentlichung
  • ausführliches Zusatzmaterial
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.08.2014
Kategorie: Allgemeine Belletristik
«« Die vorhergehende Rezension
Der Prinz der Rache
Die nächste Rezension »»
Perry Rhodan - Stardust 04: Die Ruinenstadt
Leseprobe
Die Leseprobe zu Clockwork Orange  als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Clockwork Orange als PDF-Datei herunterladen
Gre: 588.14 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...