Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Captain Vorpatril's Alliance
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.424 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Captain Vorpatril's Alliance

Story:

Im Grunde genommen war Ivan Vorpatril davon ausgegangen, dass er dieses Mal vor Problemen sicher sei. Wäre da nicht seine Familie, die es erneut schafft, dass er in Schwierigkeiten gerät. Worum es dieses Mal geht? Um eine hübsche Frau, die er in aller Not heiratet und damit erst so richtig in Turbulenzen gerät.



Meinung:

Bislang war Ivan immer ein besser Sidekick. Wann immer sein Cousin Miles Vorkosigan ein neues Abenteuer hatte, war er meistens unfreiwillig mit dabei. Er diente als Comedy Relief, der seinen Spitznamen "Idiot" häufig rechtfertigte. Jetzt schreibt Lois McMaster Bujold das erste Mal einen Roman, wo er die Hauptperson ist.

Ivan ist auf Komarr, um seinem Chef, Admiral Desplains, zu helfen. Gleichzeitig will er natürlich auch das Leben genießen, so gut es geht. Doch all seine Pläne sind obsolet als ein guter Bekannter von ihm, Byerly Vorrutyer, ihn aufsucht und um seine Hilfe bittet. Denn eine bestimmte Person soll sich auf Komarr befinden, und jemand soll sich um sie kümmern.

Bei der Person handelt es sich um Akuti Tejaswini Jyoti ghem Estif Arqua, kurz Lady Tej. Sie ist die letzte Überlebende eines der herrschenden Häusers von Jackson Whole. Ihre ganze Familie wurde vermutlich ermordet, und nur sie kann fliehen. Sie wird von einer Dienerin begleitet, die genetisch dazu konstruiert wurde, zu tanzen. Deshalb auch ihr Künstlername Lapis Lazuli, auch wenn sie lieber Rish genannt werden möchte. Ivan nimmt mit den Flüchtlingen Kontakt auf und befindet sich plötzlich in einem Komplott wieder. Um das Leben von Lady Tej zu sichern, sieht er sich deshalb gezwungen, sie in einer improvisierten Zeremonie zu heiraten.

Ivan ist eine der bekanntesten Gestalten von McMaster Bujolds "Vorkosigan Saga". Sein Ruf als Idiot, sein Bemühen sich nicht in irgendwelche politischen Dinge einwickeln zu lassen oder sich von seiner Mutter verheiraten zu lassen, trugen mindestens ebenso dazu bei, wie sein diversen Versuche, das wenn er doch Teil eines Plans oder Intrige wurde, zu beweisen, dass es nicht seine Schuld sei. Dabei steckt hinter der Fassade des Idioten durchaus jemand, der Köpfchen hat. Nur, dass er es gut zu verstecken wusste.

Jetzt ist er also Protagonist seines eigenen Romans. Und von Beginn an schreibt die Autorin ihm eine Geschichte auf dem Leib, die die Stärken der Figur betont. Nämlich seine Fähigkeit, unschuldig in eine schier ausweglose Lage zu geraten. Und natürlich ist es auch dieses Mal nicht seine Schuld, wobei er trotzdem großen Anteil daran hat, dass die Lage so eskaliert.

Als Leser fühlt man sich dabei bestens unterhalten. Wobei auffällt, dass dieses Mal der Humor deutlich mehr im Vordergrund steht, als bei den Geschichten von Miles Vorkosigan. Doch das liegt an der Figur von Ivan, der für diese Art von Stories geradezu prädestiniert ist. Dabei lacht man mehr über die Eskapaden, die er in seinem Bemühe auslöst, mit heiler Haut davon zu kommen, als über die Figur selbst.

Denn tatsächlich stellt McMaster Bujold ihn als jemanden dar, der durchaus intelligent ist. Er versteht sich darauf, auf den Füßen zu denken, was sich vor allem bei der improvisierten Hochzeit zeigt. Nur, das eben seine Pläne nicht ganz aufgehen.

Lady Tej ist dabei der perfekte Gegenpart. Die Autorin schafft perfekt die Balance zwischen der Darstellung von jemand, der viel erlebt hat und deswegen nur schwer Vertrauen fassen kann. Und von Jemanden, der sich trotzdem nicht unterkriegen lässt und die Geschehnisse nicht passiv verfolgt, sondern aktiv eingreift.

Natürlich gibt es auch Gastauftritte vieler bekannter Personen. Gregor, der Herrscher von Barryar, Ivans Mutter Alys und auch Miles Vorkosigan tauchen kurz auf. Dabei stehlen sie nicht das Rampenlicht Ivans, was sehr gut ist.

"Captain Vorpatril's Alliance" ist erneut ein vergnügliches Buch. Deshalb: "Klassiker" und "Splashhit".



Fazit:

Ivan steht im Zentrum von Lois McMaster Bujolds Roman "Captain Vorpatril's Alliance". Und die Autorin schneidert ihrer Figur eine Handlung auf den Leib, wie sie passender nicht sein könnte. Im Vergleich zu den meisten anderen Büchern der "Vorkosigan Saga" ist der Band wesentlich lustiger. Gleichzeitig nutzt die Autorin auch die Handlung um eine bislang eher unbekannte Seite ihres Protagonisten zu zeigen. Ivans Gegenpart Lady Tej. Auch hier zeigt die Schriftstellerin ihr Können, da diese nicht im Schatten Ivans steht.



Captain Vorpatril's Alliance - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lois McMaster Bujold
Captain Vorpatril's Alliance
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 3. September 2013



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Baen Books

Preis:
€ 10,90

ISBN:
978-1-4516-3915-5

432 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Ivan steht im Mittelpunkt
  • Humorvoll
  • Lady Tej steht nicht im Schatten von Ivan
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.05.2014
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Grim Band 01: Das Siegel des Feuers
Die nächste Rezension »»
Castle 05: Deadly Heat - Tödliche Hitze
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...