Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Underworld - Aufstand der Lykaner
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Underworld - Aufstand der Lykaner

Story:
Der 3. Teil der Underworld Saga spielt in Ungarn im 13. Jahrhundert. Der Vampir-Älteste Victor führt einen verbitterten Kampf gegen die Werwölfe. Dabei hält er sich einige von ihnen als Sklaven. Eines Tages bekommt eine Werwölfin in Gefangenschaft ein Kind. In der Regel sind die Kinder wie Tiere, doch dieses Kind ist menschlich. Victor gibt dem Kind den Namen Lucian und zieht ihn auf. Er ist der erste Lykaner. Im Laufe seines Erwachsen-werdens muss Lucian zahlreiche Prüfungen bestehen, um seine Treue zu Victor zu beweisen. Er wird auch dazu gezwungen sich in einem Werwolf zu verwandeln und Menschen zu beißen, die dann ebenfalls zu Lykanern werden und in die Sklaverei gehen.

200 Jahre später ist Lucian erwachsen und hat ein geheimes Verhältnis mit Victors Tochter Sonja. Als die Vampirin in einen Werwolf-Hinterhalt gerät, kommt Lucian ihr zu Hilfe und verwandelt sich in der schier aussichtslosen Situation in seine wahre Gestalt. Da dies ihm von Victor verboten wurde, wird er nach dem Kampf gefangen genommen, gefoltert und in den Kerker geworfen. Doch er fasst den Entschluss zu fliehen. Sonja verspricht ihm nach zu kommen. Lucian schafft es mit einigen anderen Gefangenen zu fliehen. Sie bilden ein Widerstandsnest, das mehr und mehr Zulauf bekommt.

Doch Lucian wird unruhig. Eine Botschaft aus der Burg bringt ihn fast um den Verstand. Das Verhältnis zwischen Sonja und ihm wurde aufgedeckt. Sie kann nicht fliehen. Lucian macht sich allein auf den Weg in die Burg. Doch Victor erwartet ihn bereits ...

Meinung:
Auf mehr als 300 Seiten erzählt der Autor Greg Cox ein Prequel zur erfolgreichen Underworld Saga. So reiht sich dieser Band chronologisch weit vor dem ersten Underworld-Teil ein. Positiv ist daran, das lange Erklärungen zu den einzelnen Figuren aus bleiben. Einzig und allein die Geschichte von Markus und William wird am Anfang kurz erklärt. Dies dürfte aber nur für die Leser interessant sein, die die Story von Underworld noch nicht kennen bzw. schon wieder vergessen haben.

Das Buch führt den Leser in die Welt von Lucian, dem ersten Lykaner. Dieser spielt im ersten Underworld Teil eine entscheidene Rolle. Somit ist dieses Buch auch für Leser geeignet, die die ersten beiden Teile nicht kennen, denn die Handlung spielt weit vor dem ersten Teil. Auf der letzten Seite macht Greg Cox dann den Sprung in die Jetzt-Zeit und betrachtet kurz Selena, wie sie in Budapest auf der Jagd nach Werwölfen ist. Genauso begann der erste Underworld Teil. Der Brückenschlag ist ihm dabei überaus gut gelungen.

In dem Buch gibt es fast pausenlos Action. Man hält sich nicht mit Kapiteln voller Gesprächen auf, sondern reiht Kämpfe und Aktionen fast nahtlos aneinander. Das die Story dabei aber nicht zu kurz kommt, ist ein Kunststück, das man dem Autor hoch anrechnen muss. Wenn Greg Cox zwischen den Kämpfen Zeit hat, nutzt er diese um extrem lange Ortbeschreibungen wieder zu geben. So kommt es vor, das Lucians Schmiede auf einer kompletten Buchseite beschrieben wird. Dabei nutzt der Autor alte Wörter und Ausdrücke, was erkennen lässt, dass er sich mit dem Thema wirklich sehr beschäftigt hat.

In den Kampfszenen setzt er dagegen auf Brutalität. Es wird bis ins kleinste Detail beschrieben, wie ein Vampir, Mensch oder Werwolf ums Leben kam, und wohin seine Körperflüssigkeiten laufen. Das Ganze kann einem empfindlichen Menschen doch leicht treffen, aber solche Personen werden die Underworld Saga eher nicht verfolgen. Alle anderen Leser dürfen sich auf eine gehörige Portion Action, Schlachtgetümmel, Rücksichtslosigkeit und allerlei unheilige Sachen freuen.

Das Buch ist somit leichte Kost und kann in kürzester Zeit regelrecht verschlungen werden. Es ließt sich sehr flüssig und wird durch die Aufteilung in Kapitel stark aufgelockert.

Fazit:
„Aufstand der Lykaner“ ist ein sehr gut lesbarer Teil der Underworld-Saga. Anhand der bildhaften Erzählweise des Autors kann sich der Leser die Figuren und deren Umgebung sehr gut vorstellen. Das Buch setzt kein Vorwissen voraus, und ist daher für Neueinsteiger optimal. Auf 300 Seiten gibt es somit düstere Vampir / Werwolf-Action, die den vorhergehenden Bänden bzw. Filmen in nichts nach steht.



Underworld - Aufstand der Lykaner - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Greg Cox
Underworld - Aufstand der Lykaner
Rise of the Lycans

Übersetzer: Timothy Stahl
Erscheinungsjahr: 21.01.2009



Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Panini Books

Preis:
€ 9,95

ISBN:
978-3833218798

315 Seiten
Positiv aufgefallen
  • bildhafter Erzählstil
  • viel Action
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.01.2009
Kategorie: Horror
«« Die vorhergehende Rezension
Die Kinder Húrins
Die nächste Rezension »»
Jing-Wei und der letzte Drache
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...