Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Der Zwang zur Serie
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Der Zwang zur Serie

Story:

"Es gibt keine Erklärung für das Böse?"
"Selbst wenn es keine Erklärung gäbe, so wohnt doch das Böse mitten unter uns. Und wenn wir ganz tief in uns hineinhorchen, so wohnt es auch in uns, immer bereit, aus der Tiefe des Unterbewussten emporzusteigen...."

Hans Pfeiffer sieht es so, dass man die meisten Serienmörder nicht miteinander vergleichen kann. Was ist aber eigentlich ein Serienmörder? Man könnte ihn als einen besonderen Typ des Massenmörders bezeichnen. Schon bei diesem Wort stockt einem der Atem, aber es ist auch ein vielseitiges Wort. Massenmörder sind Menschen, die eine Vielzahl an Menschen umbringen, es können aber auch Menschen sein, die durch eine Amoktat Personen mit in den Tod reißen. Auch Menschen, die Morde befehlen, sind Massenmörder.

Serienmörder unterscheiden sich etwas davon. Sie töten nicht wahllos eine große Anzahl von Menschen, sie wählen sich ihre Opfer gezielt aus, töten immer auf die gleiche Weise und in bestimmten Zeitabständen. Diese Mörder töten aus den unterschiedlichsten Beweggründen, seien es politische, religiöse, rassistische, materielle oder sexuelle.

Es gibt unterschiedliche "Arten", könnte man fast sagen. Deshalb hat Pfeiffer sein Buch auch in unterschiedliche Kategorien aufgeteilt, in denen er mit jeweils zwei bis drei Geschichten auf einzelne Fälle eingeht. Er unterscheidet Serienmörder in die Habgierigen, die Beleidigten, die Vereinsamten und die Triebtäter. Diese Menschen können nicht mehr aufhören zu töten, daher der Name des Buches. Sie sind dem Zwang zur Serie unterworfen.



Meinung:

Was soll man zu so einem Buch sagen? Die Taten sind abstoßend! Jedoch wird man von den Erzählungen in gewisser Weise doch fasziniert. Wie sieht es in Serienmördern aus? Was bringt sie dazu zu morden? Und in wem könnte alles ein Mörder stecken?

Dieses Buch deckt die Psyche der Serienmörder so weit auf, wie es nur zu gehen scheint. Man bekommt Einblicke in die Planungsweisen und die Umsetzungen von Morden, die man nicht für möglich gehalten hat. Im Grunde ist das Schlimmste und vielleicht auch Unglaublichste daran, dass diese Morde wirklich einmal passiert sind.

Bei manchen Geschichten kann man es auch nicht glauben, dass es so geschehen sein soll. Man fragt sich, wie Menschen auf solche Ideen kommen und kommt zu dem Schluss, dass es sich hier nicht um "normale" Menschen handeln kann.

Serienmörder sind unberechenbar und gefährlich, das zeigt dieses Buch auf erschütternde Art und Weise. Dieses Buch ist sicherlich auch interessant für Menschen, die sich für Psychologie interessieren, denn die Einblicke in die Gedanken und Empfindungen der Täter sind sehr gut beschrieben. Allerdings ist das Buch nichts für Menschen mit einem sanften Gemüt. Man könnte fast sagen, dass Leute, die keine Horrorfilme sehen können, die Finger von diesem Buch lassen sollten. Bloß, dass dieses Buch keine erfundene Horrorgeschichte ist, nein es ist wirklich wahr.

Doch vielleicht macht es auch nachdenklich, denn nur zu oft wäre es nicht so weit gekommen, wenn die Menschen mehr auf ihre Mitmenschen geachtet hätten. Wenn mehr auf Zeichen geachtet worden wäre und sich nicht nur jeder mit sich selbst beschäftigt hätte.



Fazit:
Dieses Buch ist wirklich sehr interessant geschrieben und Menschen, die sich für Psychologie interessieren, werden ihre Freude an dem Buch haben. Wer jedoch leicht zu ängstigen oder zu schockieren ist, sollte lieber die Finger von dem Buch lassen.

Der Zwang zur Serie - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hans Pfeiffer
Der Zwang zur Serie
Erscheinungsjahr: 2002



Autor der Besprechung:
Sabine Hut

Verlag:
Militzke Verlag Leipzig

Preis:
€ 14,80

ISBN:
978-3861890874

224 Seiten
Positiv aufgefallen
  • interessanter Eiblick in die Psyche
  • interessante Fälle
Negativ aufgefallen
  • sehr grausam
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.08.2007
Kategorie: Natur, Wissenschaft und Technik
«« Die vorhergehende Rezension
Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort
Die nächste Rezension »»
Midgard
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...