Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  James Bond 19: Eine Frage der Ehre
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

James Bond 19: Eine Frage der Ehre

Story:

Der Secret Service verliert einen seiner besten Männer. James Bond verlässt den Geheimdienst, weil er mit der Art und Weise, wie man ihn behandelt, nicht zufrieden ist. Schon bald bietet er seine Dienste auf dem freien Markt an. Und wird schon bald von jemanden angeheuert, der die ganze Welt ins Chaos stürzen möchte.



Meinung:

James Bond war schon immer eng mit dem Secret Service verbunden. Doch was, wenn er seine Stelle verliert? John Gardner behandelt diese Frage in seinem neuen Roman "Eine Frage der Ehre".

Lange Zeit war James Bond stolz auf seine Arbeit beim Secret Service. Doch nach dem er auf eine, seinem Geschmack nach, unwürdige Art und Weise behandelt wurde, quittiert er den Dienst. Er bietet seine Fähigkeit als Spezialist für Computer auf dem freien Markt an. Und wird schon bald von jemanden angeheuert, der nichts Gutes im Schilde führt.

Doch womit niemand gerechnet hat, ist die Tatsache, dass James Bond nur scheinbar bei dem Geheimdienst aufgehört hat. In Wahrheit handelte es sich um einen komplexen Plan seines Vorgesetzten M, um einer Verschwörung auf die Spur zu kommen. Und 007 agiert auch nicht alleine. Die zauberhafte Computerspezialistin Persephone "Percy" Proud steht ihm zur Seite.

"Eine Frage der Ehre" ist wohl der erste "James Bond"-Roman John Gardners, in dem der Autor deutliche Anspielungen auf die Zeit, als er die Geschichte schrieb, einbaute. Zum einen spielen Computer eine größere Rolle in der Geschichte. Zum anderen erwähnt er auch ein damals bekanntes und beliebtes Videospiel. Beides deutliche Merkmale dafür, dass die Story merklich in den 80er Jahren stattfindet.

Ist sie dadurch veraltet? Nein. Es ist eine interessante Beobachtung. Und John Gardner weiß, wie er diese Elemente einzubauen hat, dass sie den Plot bereichern aber nicht bestimmten. Denn zuallererst ist dies immer noch eine Bond-Geschichte, in der der bekannte Geheimagent ihrer Majestät gegen die Schurken der Welt vorgeht.

Und das ist auch natürlich in der vorliegenden Story der Fall. Wobei John Gardner die grundlegende Formel etwas variiert. Er lässt 007 zum ersten Mal ohne die offizielle Rückendeckung des Secret Service agieren. Und weiß dies geschickt in die Story einzubauen.

Gleichzeitig bereichert er die Geschichte mit einer starken und intelligenten Frauenfigur an. Persophone "Percy" Proud ist vielleicht eine der außergewöhnlichsten Vertreter des weiblichen Geschlechts der letzten Stories. Selbst Q'tie wirkt längst nicht so interessant, wie dieser Charakter. Was sie so außergewöhnlich macht, ist die selbstbewusste Art und Weise, mit der sie auftritt und mit der sie auch mit James Bond umgeht. Beide begegnen sich auf Augenhöhe, als Spezialisten ihres eigenen, persönlichen Faches.

Doch auch die Gegenspieler wirken intelligent. In diesem Fall wirken sie sogar so klug, dass man das Gefühl hat, James Bond wird besonders herausgefordert. Klar, es wird deutlich gemacht, dass sie schlechte Menschen sind. Wenn zum Beispiel einer von ihnen nicht verlieren kann, dann ist das eine schlechte Charaktereigenschaft. Doch das wird durch die Tatsache ausgeglichen, dass man sich fragt, wer in Wahrheit die ganze Aktion leitet. Und so ist man von der Handlung wie gebannt, da man sich ständig fragt, was als nächstes geschieht, was für einen genialen Gedanken die Gegenspieler als nächstes haben.

Und so ist dieser Band ein "Klassiker", den man unbedingt kaufen und lesen sollte.



Fazit:

"Eine Frage der Ehre" ist ein ungewöhnlicher "James Bond"-Roman von John Gardner. Der Autor bietet ein anderes Ausgangsszenario als gewohnt und nutzt dies geschickt. Gleichzeitig stellt er dem Titelhelden mit Persophone "Percy" Proud eine wunderbare Begleitung zur Seite, die ihm ebenbürtig ist. Und die Gegenspieler? Agieren intelligent und gewieft und scheinen dem Geheimagenten mindestens einen Schritt im Voraus zu sein. Wodurch der Roman sich sehr spannend und unterhaltsam liest.



James Bond 19: Eine Frage der Ehre - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

John Gardner
James Bond 19: Eine Frage der Ehre
James Bond - Role of Honor

Übersetzer: Stephanie Pannen/Anika Klüver
Erscheinungsjahr: 6. Juli 2015



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 12,80

ISBN:
978-3-86425-770-4

380 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Ungewöhnliche Ausgangssituation
  • Starke Gefährtin von James Bond
  • Geniale Gegenspieler
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.08.2015
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
What the Fact!
Die nächste Rezension »»
Star Trek - New Frontier 13: Stein und Amboss
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...