Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Perry Rhodan 90: Flucht ins Verderben
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Perry Rhodan 90: Flucht ins Verderben

Story:

John Marschall und seine Freunde sitzen auf dem Mars fest. Dabei müssen sie unbedingt den Planeten verlassen, um zu den Goldenen zu gelangen. Derweil liegt Gucky im Fiebertraum und erinnert sich daran, wie er in die Hände der Fantan gelangen ist und von dort seine neuen Freunde fand.



Meinung:

Mit "Flucht ins Verderben" präsentiert die "Perry Rhodan Neo"-Reihe jetzt Rainer Schorms dritten Roman. Gleichzeitig ist dabei die Halbzeit der aktuellen Staffel "Kampfzone Erde" erreicht.

John Marschall und seine Freunde haben von der Existenz der Goldenen erfahren. Und damit steht für sie auch fest, dass sie diese finden müssen. Doch dazu müssen sie zunächst den Mars verlassen, was sich jedoch nicht so einfach ist, wie gedacht. Denn ihre ursprüngliche Transporthoffnung lässt sie im Stich.

Gleichzeitig sieht es auch mit Gucky schlecht aus. Seit der von diesem merkwürdigen Ring gestochen wurde, hat er hohes Fieber und liegt flach. In seinen Fieberträumen erinnert er sich an sein bisheriges Leben, wie er seine Heimatwelt verließ, in die Hände der Fantan geriet und schließlich seine neuen, irdischen Freunde traf.

Gucky ist und bleibt ein Markenzeichen von "Perry Rhodan". Und das sowohl in der Erstauflage, als auch in "Neo". Und in letzterer Serie erhält er jetzt auch endlich seine Biografie.

Wobei diese, "Neo"-typisch, alles andere als Friede, Freude, Eierkuchen ist. Sie ist sogar verhältnismäßig düster und gibt der so prominenten Figur eine tragische Geschichte. Hinter dem Gesicht des Spaßmachers versteckt sich jemand, der in seiner Vergangenheit viel durchgemacht hat.

Mit seiner Vergangenheit werden des Weiteren diverse Handlungsfäden miteinander verknüpft. Man erfährt das Schicksal der Ilts, nachdem sie das Raumschiff gestohlen hatten und in welchem Zusammenhang er mit einigen dieser von damals steht. Es ist eine interessante, aber auch traurige Erzählung, die Gucky in einem neuen Licht dastehen lässt. Man wird ihn von jetzt an mit vollkommen anderen Augen sehen, was natürlich an der erstklassigen Charakterisierung liegt.

Die Handlungsebene um John Marshall und seine Freunde hat ebenfalls den Zweck, diverse Handlungsfäden miteinander zu kombinieren. Nicht nur werden hierbei auf elegante Art und Weise die Protagonisten wieder vereint. Auch werden gemeinsam neue Erkenntnisse gezogen und ihrem Plot eine neue Richtung gegeben. Ab jetzt heißt es, die Goldenen zu finden, was natürlich, Neo-typisch alles andere als glattlaufen dürfte. Man darf gespannt sein, wie das in Zukunft weiter gehen wird.

Allerdings gibt es zwei Kritikpunkte, die man nicht unerwähnt lassen muss, da beide doch deutlich am Gesamteindruck kratzen.

Zum einen stört die mangelnde Kooperation zwischen Free Earth und Free Mars. Die Argumentation letzterer Gruppe, die Zusammenarbeit zu verweigern, erscheint zwar allein gesehen logisch. Aber andererseits haben beide Gruppierungen doch im Prinzip ein und dasselbe Ziel, so dass die Verweigerung wiederrum gesehen unlogisch ist.

Und das Ende dieser Handlungsebene in diesem Roman stimmt alles andere als fröhlich. Denn die wiederkehrende Rasse, die da auftaucht, wurde im Prinzip schon ausgiebig behandelt. Die Aussicht, dass man sich wieder ausführlich mit ihnen beschäftigen wird, ist deshalb auch unschön, da doch fast alles über sie geschrieben worden ist. Großartig was Neues lässt sich da nicht erwarten.

Deshalb ist der Roman auch nur etwas "Für Zwischendurch".



Fazit:

Rainer Schorm präsentiert mit "Perry Rhodan 90: Flucht ins Verderben" eine melancholische und traurige Geschichte. So erfährt man mehr über Guckys Vergangenheit. Und was man da erfährt, lässt einen nicht kalt, da es eine schon fast depressive Erfahrung ist, die grandios geschrieben wird. Doch die Abenteuer von John Marschall sind gut geschrieben, auch wenn es hier im Prinzip nur um das Verknüpfen von Handlungsfäden und dem Transport von Figuren von A nach B geht. Was stört ist die mangelnde Kooperationsbereitschaft von Free Mars, die nicht eindeutig geklärt wird. Und das Wiederauftauchen einer Spezies von der man mehr als genug gehört hat, stört ebenfalls.



Perry Rhodan 90: Flucht ins Verderben - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Rainer Schorm
Perry Rhodan 90: Flucht ins Verderben
Erscheinungsjahr: 27. Februar 2015



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Pabel Moewig Verlag

Preis:
€ 2,99

161 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Guckys Vergangenheit
  • Erlebnisse von John Marschall und seinen Freunden
Negativ aufgefallen
  • Mangelnde Kooperationsbereitschaft von Free Mars
  • Auftauchen einer Spezies, von der man schon mehr als genug gelesen und erfahren hat
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.03.2015
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Homo Sapiens 404 1: Die Verlorenen
Die nächste Rezension »»
Heliosphere 2265 Band 6: Die Bürde des Captains
Leseprobe
Die Leseprobe zu Perry Rhodan 90: Flucht ins Verderben als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Perry Rhodan 90: Flucht ins Verderben als PDF-Datei herunterladen
Größe: 536.93 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...