Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Perry Rhodan Neo 83: Callibsos Fährte
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Perry Rhodan Neo 83: Callibsos Fährte

Story:

Wie sehr haben die Puppen Callibsos versucht, die Menschheit zu beeinflussen? Das ist die Frage, der Perry Rhodan und seine Freunde nachgehen. Und die Antwort darauf dürfte sie überraschen.



Meinung:

Alexander Huiskes ist inzwischen fester Bestandteil des "Perry Rhodan Neo"-Autorenstamms. Denn "Callibsos Fährte" ist jetzt sein insgesamt siebter Roman der Reihe. Und er selbst ist schon seit einiger Zeit dabei. Sein Erstlingswerk war nämlich "Perry Rhodan Neo 21: Der Weltenspalter".

Perry Rhodan und seine Freunde befragen die festgesetzte Puppe Sannasu weiter aus. Sie interessieren sich für die Pläne des Puppenmeisters Callibsos. Und erfahren dabei viel Erstaunliches.

So war sein Hauptziel, den Kontakt zwischen den Terranern und den Arkoniden zu verhindern. Gegenüber seiner Lieblingspuppe verrät er außerdem weitere interessante Fakten. So sei die Menschheit älter, als gedacht. Und sie haben mächtige Feinde.

Perry Rhodan und Co. finden außerdem eine Fährte. Sie führt nach Sibirien. Doch ohne dass sie es wissen, sind sie in Lebensgefahr. Denn Tankin, die Puppe, die Reginald Bulls Bewusstsein übernommen hat, will sie alle umbringen. Ob sie das schafft?

Und die Enthüllungen gehen weiter. Alexander Huiskes knüpft an Christian Montillions "Spur der Puppen" an, in dem er weitere Rätsel der Vergangenheit aufklärt. Wobei sein Roman weniger dadurch hervorsticht, als vielmehr durch die kosmische Bedeutung der Menschheit, die sie auf einmal durch Callibsos Andeutungen erhält.

Die Aussagen des Puppenmeisters von Derogwanien sind in ihrer Bedeutung interessant, auch wenn man natürlich nicht genau weiß, was dahinter steckt. Wenn man fröhlich spekuliert, könnte der Hinweis mit dem Alter auf die Lemurer hindeuten, die in der Erstauflage als "Erste Menschheit" gelten. Und wenn man bedenkt, wie fröhlich sich Frank Borsch teilweise der reichhaltigen Geschichte der Vorlage bedient, liegt dies durchaus im Bereich des Möglichen.

Gleichzeitig muss man auch den Fürsorger bewundern. Denn er ist Perry Rhodan auf den Fersen. Er wird als intelligent beschrieben, als jemand der klug vorgeht. Und das zeigt sich in jedem Aspekt der Handlung. Hier hat man es wirklich mit einem gefährlichen Gegenspieler des Titelhelden zu tun.

Allerdings gibt es zwei Aspekte, die einem das Lesen etwas verleiden. Es sind Punkte, bei denen man sich nur an den Kopf fassen kann und diesen schüttelt. Die Gemeinsamkeit der Zwei? Vergeudetes Potential.

Da ist zum einen Tai'Targ, der Roboter, der Perry Rhodan seit einigen Bänden begleitet. Wer sich jetzt nicht auf Anhieb an ihn erinnert, der kann beruhigt sein. Bislang war eine Figur, die unter ferner liefen auftauchte. Sie war sozusagen nur Mittel zum Zweck.

Und das merkt man ihr in diesem Band deutlich an. Auf einmal werden Dinge über sie enthüllt, die aus heiterem Himmel daherkommen. Charaktereigenschaften, die perfekt zur Handlung passen um bestimmte Ereignisse herbeizuführen. Und die zuvor die nie erwähnt worden sind geschweigen denn aufgebaut.

Auch was Tankin angeht, kann man sich nur aufregen. Anstatt die Situation von Reg zu nutzen, wird diese Figurenkonstellation überwiegend ignoriert. Zwar tauchen immer wieder Einsprengsel auf, die sein Vorhandensein in Erinnerung rufen. Doch tragen sie nicht wirklich viel zur Handlung bei. Und dann ist da das Ende, bei dem man das Gefühl hat, dass die Autoren nicht mehr weiterwussten und sich zu einem radikalen Schritt entschieden.

Es sind diese zwei Punkte, die dafür sorgen, dass die Ausgabe mit einem "Für Zwischendurch" bewertet wird.



Fazit:

"Callibsos Fährte" lautet Alexander Huiskes siebter "Perry Rhodan Neo"-Roman. Und er knüpft dabei an die Enthüllungen aus "Spur der Puppen" an. Erneut gibt es einige interessante Aspekte, die man erfährt und die zu fröhlichem Spekulieren einladen. Auch der Fürsorger entpuppt sich als ein Perry Rhodan ebenbürtiger Spieler. Schade nur, dass mit den Plots um Tai'Targ und Tankin gleich zwei großen Potentiale aus verschiedenen Gründen vergeudet werden.



Perry Rhodan Neo 83: Callibsos Fährte - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Alexander Huiskes
Perry Rhodan Neo 83: Callibsos Fährte
Erscheinungsjahr: 21. November 2014



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Pabel Moewig Verlag

Preis:
€ 2,99

161 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Weitere Enthüllungen
  • Fürsorger ein guter Gegenspieler
Negativ aufgefallen
  • Tai'Targs Plot missfällt
  • Ende von Tankins Plot enttäuscht
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.12.2014
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Die linke Hand der Dunkelheit
Die nächste Rezension »»
Star Trek – Corps of Engineers 5: Interphase II
Leseprobe
Die Leseprobe zu  als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu als PDF-Datei herunterladen
Größe: 555.47 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...