Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Perry Rhodan Lemuria 3 - Exodus der Generationen
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Perry Rhodan Lemuria 3 - Exodus der Generationen

Story:

Perry Rhodan und einige seiner Leute stoßen auf ein havariertes Generationenraumschiff. Bei dem Versuch, Überlebende zu retten, werden jedoch er und die Anderen durch Transmitterfelder getrennt. Der Unsterblich stößt anschließend auf ein Gerät, welches ihm die Erinnerung an den Exodus der Generationen überträgt.



Meinung:

Es ist lange her, dass der Redakteur sich damals den dritten Band der "Lemuria"-Reihe holte. Doch selbst jetzt, wo er das Buch nach langer Zeit erneut liest, kann er sich der Faszination des "Exodus der Generationen nicht entziehen". Andreas Brandhorst liefert hier ein starkes "Perry Rhodan"-Debüt.

Der Autor hat danach auch "Perry Rhodan: PAN-THAU-RA 2: Die Trümmersphäre" geschrieben. Die Rezension zum Buch findet man hier. Und beim damaligen Test war der Redakteur sehr angetan von dem Werk.

Die Sternenarche LEMCHA OVIR hat eine Bruchlandung auf einem Planeten hingelegt. Perry Rhodan und einige andere Leute machen sich auf die Suche nach Überlebenden. Doch dabei werden sie von Teleportfeldern in eine alte akonische Raumstation transportiert. Nur mit Mühe und Not können sie entkommen. Und erhalten dabei Zugriff auf einen uralten Datenspeicher, der auf den terranischen Unsterblichen reagiert. Denn er beginnt die Entstehungsgeschichte der Sternenarchen in dessen Bewusstsein zu übertragen.

50.000 Jahre früher hat Lemuria die ersten zaghaften Schritte ins All gewagt. Da betritt ein gewisser Levian Parron in Erscheinung. Er ist ein großer Charismatiker, der schon bald darauf drängt, noch einen Schritt weiterzugehen, als bislang. Große Sternenarchen sollen gebaut werden, um die lemurischen Rasse im Weltraum zu verbreiten. Das Interessante an dieser Angelegenheit ist, das Parron ein Zellaktivatatorträger ist, der Baupläne für weitere Aktivatoren hat, die jedoch nicht perfekt sind.

Was für ein Roman! Andreas Brandhorst gelingt es, eine Geschichte zu schreiben, die einen von Anfang bis Ende packt. Er schafft selbst das Kunststück, die Ereignisse an Bord der akonischen Raumstation so zu schreiben, dass sie bedeutsam wirken, obwohl ihr eigentlicher Zweck nur ist, Perry Rhodan mit dem Datenspeicher zusammenzubringen.

Das ihm das gelingt liegt daran, dass er eine glaubwürdige Gefahr in die Handlung reinschreibt. Anhand des Haluters Torg Kaltem wird klar gemacht, dass wenn die Protagonisten es rauschaffen, das nur mit viel Glück passieren wird.

Und dann begibt sich die Handlung in die Vergangenheit. Und Andreas Brandhorst nutzt dies, um vollends aufzudrehen. Diese Plotebene liest sich hervorragend und sehr spannend.

Das liegt vor allem an der Tatsache, dass man bis dato eher gewohnt war, die Lemurer als eine technologisch hochentwickelte Gesellschaft anzusehen. Dieses Mal sind sie zwar technisch weiterentwickelt, als der Leser der Jetztzeit. Doch es ist längst kein Vergleich zu den Wunderdingen, die man ihnen in der Erstauflage zeitweise zuschrieb, wie beispielsweise die Sonnentransmitter.

Und der Autor beschreibt perfekt, wie langsam Levian Parron die Gesellschaft damals verändert hat. Das Charisma dieser Figur ist deutlich spürbar. Ebenso wie auch sein Wissen, wodurch deutlich wird, dass er aus einer anderen Zeit stammt. Und er vollbringt Dinge, über die man nur staunen kann. Der Bau von Zellaktivatoren gehört dazu. Auch wenn man anhand der vorherigen Bücher weist, dass sie längst nicht so gut funktionieren, wie die Geräte, die ES verteilt hat.

"Exodus der Generationen" ist ein sehr starker Roman. Unbedingt lesen. "Klassiker" und "Splashhit".



Fazit:

"Exodus der Generation" ist ein unglaublich gut geschriebener Roman der "Perry Rhodan Lemuria"-Taschenbuchreihe. Er packt einen von Anfang bis Ende. Vor allem die Vergangenheitsebene gefällt, da der Autor richtig aufdreht. Er schreibt eine Handlung, die ein lebendiges, uraltes Lemuria vor den Augen des Lesers wiedererweckt. Spannend.



Perry Rhodan Lemuria 3 - Exodus der Generationen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Andreas Brandhorst
Perry Rhodan Lemuria 3 - Exodus der Generationen
Erscheinungsjahr: Dezember 2004



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 6,95

ISBN:
3-453-53012-8

366 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Spannend geschrieben
  • Vergangenheitsebene in Lemuria
  • Levian Parron
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.06.2014
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
So finster, so kalt
Die nächste Rezension »»
Kalte Ketten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...