Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Blutnacht: Die Rachel-Morgan-Serie 6
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Blutnacht: Die Rachel-Morgan-Serie 6

Story:

Die Probleme hören für Rachel Morgan einfach nicht auf. Ihr geliebter Erzfeind Trent möchte von ihr, dass sie etwas Bestimmtes aus dem Jenseits stiehlt. Der Dämon Al will sie zur Sklavin machen. Und sie muss immer noch nach dem Mörder von Kisten suchen, ihrer verstorbenen Liebe. Keine einfache Zeit für die Hexe.



Meinung:

Die Serie an Splashhits hat lange gehalten für die "Rachel Morgan"-Bücher. Doch mit "Blutnacht" ist sie gerissen. Was genau an Kim Harrisons Roman stört, erfährt man im Laufe dieser Rezension.

Seit Rachel Morgan Kisten verloren hat, steht sie neben sich. Nur langsam bessert sich die Lage für sie, was vor allem an Marshal liegt, einem guten Freund, dem sie wiederbegegnet ist. Doch schon bald hat sie andere Sorgen, als über Verflossene nachzutrauern.

Denn schon bald steht ihr gesamtes Leben wieder Kopf. Trent, ihr geliebter Erzfeind möchte, dass sie eine Probe alter Elfen-DNS aus dem Jenseits stiehlt. Der Dämon Al ist auf freiem Fuß, und möchte sie entweder umbringen oder zur Sklavin machen. Und dann ergeben sich auch noch neue Spuren im Mordfall von Kisten. Nein, langweilig wird Rachel bestimmt nicht. Zum Glück kann sie auf ihre Freunde Ivy und Jenks zählen.

Es ist wieder einiges los bei Rachel Morgan. Wie es typisch ist, für diese Heldin. Und so schafft es Kim Harrison problemlos, die annähernd 700 Seiten zu füllen. Langweilig wird einem beim Lesen nicht. Dafür sorgen schon die vielen Entwicklungen und Verwirrungen, die sie in die Handlung einbaut.

Der Haupthandlungsfaden, der die Dinge in Bewegung hält, ist vor allem Trents Wunsch, dass Rachel ins Jenseits reist, um dort eine Probe zu holen. Natürlich widerstrebt es der Hexe, dies zu tun. Schließlich versucht sie jeden Kontakt mit den Dämonen, den Bewohnern des Jenseits zu vermeiden. Allerdings ist es förmlich vorhersehbar, das sich nicht alles so entwickelt, wie geplant. Und so macht es Spaß zu lesen, was für neue, dramatische Verwicklungen hier entstehen. Kim Harrison nutzt den Plot weidlich aus, um für Turbulenzen zu sorgen.

Die entstehen bei dem Plot rund um Al. Wer beim letzten Mal noch dachte, dass er jetzt für eine gewisse Weile aus den Romanen verschwunden ist, der wird eines besseren belehrt. Er ist zurück und er ist stinksauer. Auch dieser Plot entwickelt sich wunderbar unvorhersehbar. Gleichzeitig lernt man auch mehr über die Welt der Dämonen kennen und kann sich an einigen Stellen ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Für Humor sorgen auch die Stellen, bei denen Rachels Mutter auftaucht. Sie wird von der Autorin als eine Person dargestellt, die redet, ohne nachzudenken. Dementsprechend viele Peinlichkeiten gibt es mit ihr, die Frau Harrison jedoch so gelungen darstellt, dass man an einigen Stellen ein Auflachen nicht vermeiden kann.

Der Hauptteil des Buches liest sich also spannend und auch erfrischend komisch. Doch dann ist da noch die Bonusgeschichte, an der es hapert.

Es ist eine Episode aus der Vergangenheit. Geschildert wird, wie es Al gelungen ist, die Elfin Ceri ins Jenseits zu ziehen. Es ist ein Stück der gefährlichen Versuchung, auf die die Protagonistin am Ende reinfällt.

Die Nebenstory ist zwar nicht uninteressant. Doch im Vergleich zur Hauptstory fehlt ihr Esprit, Spritzigkeit. Zwar füllt die Autorin einen Teil der Vergangenheit der beteiligten Figuren. Doch der Funke will einfach nicht überspringen. Zu langweilig liest sich der Plot.

Das ist auch der Grund, weshalb das Buch auch nur zum "Reinschauen" empfohlen wird. Es ist zwar immer noch wunderbar zu lesen. Doch die hohen Erwartungen werden enttäuscht.



Fazit:

"Blutnacht" ist kein schlechtes Buch, auch wenn es das erste ist, das keinen Splashhit mehr kriegt. Wie üblich baut Kim Harrison eine Handlung auf mit vielen Wendungen und Turbulenzen, die sich spannend lesen. Die diversen Plots entwickeln sich schön unvorhersehbar und der Hauptteil ist spannen und teilweise erfrischend komisch. Doch ausgerechnet bei der Bonusstory fehlt der gewisse Funke, den die Geschichte braucht, um zu gefallen.



Blutnacht: Die Rachel-Morgan-Serie 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kim Harrison
Blutnacht: Die Rachel-Morgan-Serie 6
The Outlaw Demon Wails

Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Erscheinungsjahr: 5. Oktober 2009



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 14,00

ISBN:
978-3-453-52616-7

704 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Spannend geschrieben
  • Unvorhersehbar
Negativ aufgefallen
  • Bonusstory fällt im Vergleich zur Hauptstory ab
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.01.2014
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Schab nix gemacht!: Geschichten aus der Hauptschule
Die nächste Rezension »»
Blutkind: Die Rachel-Morgan-Serie 7
Leseprobe
Die Leseprobe zu Blutnacht: Die Rachel-Morgan-Serie 6 als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Blutnacht: Die Rachel-Morgan-Serie 6 als PDF-Datei herunterladen
Gre: 209.94 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...