Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Die Teufelskicker - 23: Im Untergrund!
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Die Teufelskicker - 23: Im Untergrund!

Story:

Bei den Teufelskickern läuft alles drunter und drüber. Gerade erst ist ihr neuer Bolzplatz fertig geworden, schon wird er von unterirdischen Angreifern verwüstet. Training? Unmöglich. Und was ist mit ihrem Torwart los? Er steht völlig neben sich und verhaut sogar ein wichtiges Spiel. Die anderen wollen ihn deshalb auf die Ersatzbank setzen, doch dann kommt plötzlich alles ganz anders...



Meinung:

Mit großen Schritten gehen die "Teufelskicker" - die Serie, die vor allem durch die eingebauten Spielberichte in jeder Folge in den Köpfen spuken dürfte - auf die Folge 25 zu. Eine solche Zahl schaffen nicht viele Reihen auf dem Hörspielmarkt.

Nicht immer läuft alles rund bei den Nachwuchskickern, die fleißig ihren Idolen aus der Nationalmannschaft nacheifern. Gerade erst ist der neue Bolzplatz fertig, wird er schon bald von Maulwürfen durchlöchert. Doch das war es dann aber auch schon mit dem Untergrund, denn: der eigentliche Hauptaugenmerk wird auf die neue Schule und damit auf ein viel größeres Problem gelegt. Denn sowohl auf als auch neben dem Platz haben die Jungs und Mädels rund um Moritz - eine der wichtigen Hauptfigur der Reihe und Kapitän von der Teufelskicker-Mannschaft "Blaugelb" - mächtig mit Problemen zu kämpfen. Gerade erst haben sie ein wichtiges Spiel verloren, kracht es auch noch zwischen ihnen! Die nicht immer perfekte Mannschaftswelt, wunderbar!

Vor allem lobenswert ist, dass im Hörspiel immer öfter auf das deutsch-türkische Problem eingegangen wird. Schon von Folge Eins an spielen zwei türkischstämmige Spieler bei Blaugelb - nämlich Serkan und Mehmet -, doch diesmal wird es auf die Spitze getrieben. Mit Cetin, Özcan und Bülent sind gleich drei der Nebencharaktere türkisch, aber integriert. Autor Matthias Oestreich - dessen zweite Folge nach "Spielerin im Abseits" (18) dies ist und welcher der Hörspielszene zuvor völlig unbekannt sein dürfte - räumt mit den Vorurteilen auf und lässt auf eine sehr lockere Art dieses sehr komplexe Problem mitspielen. Aufgefrischt mit vielen lustigen Szenen und witzigen Figuren wie "Tonne" - der selbsternannte "böse Junge" vom Schulhof - werden dabei sicherlich einige Schmunzler in den Gesichtern der Hörer erscheinen.

Leider stellen sich die großen Probleme der Kicker im Laufe der Folge als relativ unspektakulär heraus, was das Vergnügen etwas trübt. Doch gibt es einen viel wichtigeren Kritikpunkt: Vom Hörer wird verlangt, die Serie, deren Figuren und die folgenübergreifenden Handlungen, zu kennen. Dies ist in einer so umfangreichen Reihe zwar nicht immer anders machbar - vor allem weil eine zusammenhängende Handlung oftmals ein großer Kaufanreiz unter den Hörern ist -, denoch sollte immer im Hinterkopf behalten werden, dass jeder Hörer, also auch ein Neueinsteiger, zumindest das meiste verstehen sollte. Wie wild wird hier mit Namen um sich geschmissen und viele kleine Geschichten werden aufgegriffen, ohne darauf einzugehen, wie sie zustande kamen.

Seit Beginn der Serie im Jahre 2006 hat sich im Großen und Ganzen nicht viel an der Besetzung der Rollen verändert. Hier und da wurde ein Sprecher ausgetauscht, die großen Rollen bleiben aber gleich besetzt. Dies macht sich natürlich bemerkbar, vor allem durch den Stimmbruch der Jungs. Die Stimmen sind aber doch klar voneinander trennbar, jeder klingt völlig anders. Hier hat das Produktionsteam rund um Fährhauston (unter anderem auch zuständig für die "Drei !!!"- und "Abrafaxe"-Hörspiele) ein glückliches Händchen bewiesen. Einzig das Bruderpaar Mehmet (Torwart) und Enes (der kleine Bruder) wirken etwas verwirrend. So klingt Lukas Sperber (Enes) wesentlich älter als Flemming Stein (Mehmet), der noch sehr jung zu sein scheint. Bleibt abzuwarten, wie sich das entwickelt.

Wie man es von den "Teufelskickern" gewohnt ist, wird mit Hörspielmusik nicht gerade übertrieben. In gewohnter, passender Qualität lockert sie samt den notwendigen Effekten und Geräuschen die Dialoge auf und rundet das Abenteuer ab. Durch die Einteilung in 15 Tracks, die auf dem Backcover samt Kapiteltitel genannt werden, erleichtert das Zurechtfinden, wenn das Hörspiel (mit seinen 55 Minuten) nicht am Stück gehört wird.

Nach dem Erfolg des stark von der Vorlage abweichenden Kinofilmes "Die Teufelskicker" wurde das Outfit leicht angepasst und trägt nun so ein einheitliches Reihenlogo. Ähnlich wie im Titel wird auf eine recht unwichtige Szene angespielt. Aber wieso muss Moritz mit dem Trend gehen und lange Haare bekommen? Der Maulwurf ist bestimmt keine Meisterleistung. Trotzdem: Spannende Perspektive, schönes Motiv.



Fazit:

Wieder einmal eine der gelungenen "Teufelskicker"-Episoden. Durch die relativ große Rahmenhandlung wird nicht jeder Neueinsteiger alles verstehen; doch vor allem durch das Aufgreifen und auf kindergerechte Weise Erklären des Problems mit Vorurteilen gegenüber Türken, sticht diese Produktion aus dem Mittelfeld der Kinderproduktionen hervor. Klare Empfehlung: Hörspaßgarantie!



Die Teufelskicker - 23: Im Untergrund! - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mathias Oestreich
Die Teufelskicker - 23: Im Untergrund!
Erscheinungsjahr: 2010



Autor der Besprechung:
Daniel S.

Verlag:
Europa / Sony Music

Preis:
€ 6.99
Positiv aufgefallen
  • Endlich keine perfekte Kicker-Welt ohne Probleme
  • Aufgreifen eines großen sozialen Problems auf lockere Art
  • Witzige Figuren und Dialoge verhelfen zum Hörspaß
Negativ aufgefallen
  • Relativ komplexer Rahmen erschwert Einstieg für neue Hörer
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.10.2010
Kategorie: Kinder- & Jugendbuch
«« Die vorhergehende Rezension
Methusalems Kinder
Die nächste Rezension »»
Die Rätsel von Karenta 7: Spitze Buben
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...