Splashpages  Home Books  Splashhit  Archiv
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 379 Splash-Hits. Alle Splash-Hits anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Seiten<<1234567...63>>
Alphabet0-9, SonderzeichenABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Ich arbeite immer noch in einem Irrenhaus: Neue Geschichten aus dem BüroalltagIch arbeite immer noch in einem Irrenhaus: Neue Geschichten aus dem Büroalltag

Martin Wehrles "Ich arbeite immer noch in einem Irrenhaus" wird ein Wechselbad der Gefühle auslösen. Einerseits wird man lachen, aber andererseits wird man auch entsetzt sein. Jeder, der im Büro arbeitet, wird vermutlich an der einen oder anderen Stelle sich und seine Situation wiederentdecken. Das liegt vor allen an den Fällen, die der Autor schildert. Dabei ist das Buch selbst mit einer spitzen Feder geschrieben worden und hat einen schönen, schwarzen Humor.


Mehr...

Autor der Rezension: Götz Piesbergen
Datum der Rezension: 28.09.2014
Heimatschutz: Der Staat und die Mordserie des NSUHeimatschutz: Der Staat und die Mordserie des NSU

Mit "Heimatschutz: Der Staat und die Mordserie der NSU" haben Stefan Aust und Dirk Laabs ein hervorragend recherchiertes Buch geschrieben. Der Band wirft einen Blick hinter die Ereignisse der NSU-Affäre und erzählt detailliert, was beim Verfassungsschutz, in der Rechtsextremen Szene und bei der NSU passiert ist. Bei letzteren basiert vieles auf Indizien, doch auch das reicht aus, um Entsetzen beim Leser hervorzurufen. Es ist einfach unglaublich, was dieses Trio ungestraft in all den Jahren machen konnte. Dabei muss der Rechercheaufwand enorm gewesen sein. Doch er hat sich gelohnt! In jeder Hinsicht.


Mehr...

Autor der Rezension: Götz Piesbergen
Datum der Rezension: 25.09.2014
Land der Schatten; SeelenträumeLand der Schatten; Seelenträume

Mit "Land der Schatten: Seelenträume" erscheint jetzt der finale Teile der Reihe. Und Ilona Andrews liefert zum Abschluss den vielleicht besten Band der Serie ab. Die neuen Protagonisten Charlotte de Ney und Richard Mar können von Beginn an überzeugen. Charlotte ist eine starke Persönlichkeit, während Richard eben nicht als gut aussehender Muskelprotz dargestellt wird. Ebenso gibt es ein Wiedersehen mit bekannten Figuren, die die spannende Geschichte abrunden.


Mehr...

Autor der Rezension: Götz Piesbergen
Datum der Rezension: 23.09.2014
Das KosmotopDas Kosmotop Zu dieser Rezension gibt es eine Leseprobe

Andreas Brandhorst legt mit "Das Kosmotop" einen epischen Science Fiction-Roman vor. Er vermengt dabei jede Menge unterschiedlicher Ideen und erschafft daraus ein großes Universum, das unverwechselbar wirkt. Sein Protagonist Corwain Tallmaster ist eine sympathische Figur, die sich trotz aller Verluste nie unterkriegen lässt. Doch auch die anderen Charaktere, wie Solace oder der sehr gut geschriebene Antagonist Duha Sibal können überzeugen. Ein gelungenes Meisterwerk der Science Fiction.


Mehr...

Autor der Rezension: Götz Piesbergen
Datum der Rezension: 21.09.2014
Anleitung zur Schwerelosigkeit: Was wir im All fürs Leben lernen könnenAnleitung zur Schwerelosigkeit: Was wir im All fürs Leben lernen können Zu dieser Rezension gibt es eine Leseprobe

Mit "Anleitung zur Schwerelosigkeit - Was wir im All fürs Leben lernen können" schreibt der kanadische Astronaut Chris Hadfield von seinem Werdegang und seinen Erlebnissen im All. Seine persönlichen Erinnerungen beeindrucken durch die Zielstrebigkeit, mit der er sein Ziel, Astronaut zu werden, verfolgte. Selbst Rückschläge schreckten ihn nicht zurück. Und gleichzeitig behielt er sich seine kindliche Faszination vom All bei. Ausführlich beschreibt er außerdem seine Erlebnisse als Astronaut und gibt dabei Lebensweisheiten von sich. Doch tut er dies auf eine unaufdringliche Art und Weise.


Mehr...

Autor der Rezension: Götz Piesbergen
Datum der Rezension: 18.09.2014
Happy Smekday oder der Tag, an dem ich die Welt retten musste Happy Smekday oder der Tag, an dem ich die Welt retten musste

Adam Rexs "Happy Smekday oder der Tag, an dem ich die Welt retten musste" ist ein großartig geschriebenes Buch. Der Roman hat jede Menge hervorragend komischer Stellen. Vor allem der Gegensatz zwischen der für ihr Alter sehr erwachsen wirkende Gratuity Tucci, auch Tip genannt, und dem Alien J.Lo ist ein Grund, den Band zu lesen. Der Autor hat jede Menge interessante Einfälle, wie er die Erde unter der Besatzung der Bov beschreiben soll. Ebenso muss man auch seine Illustrationen sehen, um sie wirklich wert zu schätzen. Sie bereichern die Geschichte enorm an.


Mehr...

Autor der Rezension: Götz Piesbergen
Datum der Rezension: 16.09.2014

Alphabet0-9, SonderzeichenABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Seiten<<1234567...63>>