Splashpages  Home Books  Specials  Auf die Reihe: SPQR  Richter auf dem Land und Kalender in der Stadt
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 40 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Richter auf dem Land und Kalender in der Stadt
«  ZurückIndexWeiter  »

SPQR X: Im Namen Cäsars

Im Namen Cäsars CoverDecius kandidiert als Prätor, und als Mitglied der Metelli kann er eigentlich auch damit rechnen, gewählt zu werden. Eigentlich. Denn ein Bürger aus der Provinz erhebt schwere Vorwürfe gegen ihn. Am ersten Tag des Gerichtsverfahrens wird es noch schlimmer, denn Decius' Ankläger wird ermordet aufgefunden. Jetzt muss er sich nicht nur wegen angeblicher Untreue, Schutzgelderpressung und vieler andere Vergehen verantworten, sondern auch wegen Mordes. Und Decius hat nur wenige Tage Zeit, seine Unschuld zu beweisen.

Der bereits zehnte Roman der Serie verbindet die Qualitäten der frühen Bände - gut eingearbeitete, unaufdringliche historische Informationen - und der späteren Bände - eine gute Krimi-Geschichte - zu einer gelungenen Mischung. Unser Urteil: Reinschauen.

Unsere Rezension von "Im Namen Cäsars"

SPQR XI: Mord am Vesuv

Mord am Vesuv CoverDecius ist mit seinem neuen Amt ausgesprochen zufrieden. Als Prätor Peregrinus reist er über das Land, die örtlichen Honoratioren veranstalten Bankette für ihn, und gelegentlich spricht er etwas Recht. Aber als die hübsche Tochter eines Priesters ermordet wird, glaubt er nicht an den vermeintlichen Täter, den man ihm präsentiert. Und als er selbst zu ermitteln beginnt, tritt er Leuten auf die Füße, die ihre Angelegenheiten mit allen Mitteln schützen - und wenn sie dafür einen Prätor töten müssen.

Die Kriminalgeschichte, die "Mord am Vesuv" erzählt, könnte theoretisch auch in anderen Zeitaltern funktionieren. Der Autor hat einen soliden historischen Krimi abgeliefert, der vielleicht kein Highlight der Serie ist, aber für Interessierte an Thema und Epoche allemal einen Blick wert. Unser Urteil: Reinschauen.

Unsere Rezension von "Mord am Vesuv"

SPQR XII: Das Orakel des Todes

Das Orakel des Todes CoverDecius ist immer noch als Praetor Peregrinus in der italischen Provinz unterwegs. Diesmal gerät er zwischen die Fronten eines Streits zwischen zwei Tempeln. Die Priester des Apollo und die Priesterinnen der Hekate sind erbitterte Feinde, und nun kommt es sogar zu einem Mord. Aber das ist nicht Decius einziges Problem: Ein Bürgerkrieg liegt in der Luft, und jeder will wissen, auf welche Seite sich der Prätor zu schlagen gedenkt. Dabei möchte sich Decius eigentlich nur aus dem ganzen Schlammassel heraushalten.

Seit dem ersten Band wird immer wieder betont, dass die Reihe in der Spätphase der römischen Republik spielt. Nun ist das Ende spürbar, der Bürgerkrieg liegt in der Luft, was die Atmosphäre des Romans merklich prägt. Das "versteckte Lehrbuch" fällt diesmal eher schmal aus. Unser Urteil: Reinschauen

Unsere Rezension von "Orakel des Todes"

SPQR XIII: Die Feinde des Imperators

Die Feinde des Imperators CoverDie Republik ist am Ende. Cäsar hat den Bürgerkrieg gegen Pompeius gewonnen und kann sich als Diktator nun anderen Aufgaben zuwenden. Der Kalender stimmt nämlich längst nicht mehr mit den Jahreszeiten überein. Cäsar beauftrag damit einige griechische und orientalische Experten, und Decius soll ihn assistieren. Aber die Römer wollen sich nicht so einfach von von Ausländern in ihren Kalender reinreden lassen. Als einer der Gelehrten ermordet wird, betrachtet Cäsar das als Angriff auf ihn selbst. Decius muss den Fall schnell aufklären.

Dieser Band liest sich wie ein Neustart der Serie. Die letzten Worte der vorherigen Folge hätten einen guten Abschluss bilden können, und auch inhaltlich brechen neue Zeiten an. Aber viele der gewohnten Qualitäten bleiben erhalten. Unser Urteil: Reinschauen.

Unsere Rezension von "Die Feinde des Imperators"

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 24.09.2012
Autor dieses Specials: Henning Kockerbeck
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Skandal! - Von Verschwörungen und weiblichen Riten
In Rom und anderswo: Clodius, der ewige Volkstribun
Weiter auf der Karrieleiter - Flüche, Kloaken und Piraten
Zurück zur Hauptseite des Specials