Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Geisterjäger John Sinclair 50: Zombies in Manhattan
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 1.870 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Geisterjäger John Sinclair 50: Zombies in Manhattan

Story:
John Sinclair könnte einen ruhigen Tag verleben, wenn da nicht dieser Anruf aus New York wäre. Und der deutet darauf hin, dass Solo Morasso, der Anführer der Mord-Liga sein Unwesen treibt und Untote zum Leben erweckt hat. Würde er ahnen, dass auch noch Xorron mit von der Partie ist und dass eine ganze Armee an Untoten losgetreten wurde, würde er vermutlich nicht in den Flieger steigen…

Meinung:
50 Folgen hat das nach Angaben von Lübbe Audio erfolgreichste Hörspiel für Erwachsene in Deutschland auf dem Buckel. Das ist eine beachtliche Lebensdauer, das ohne Frage und vor allen Dingen mit einem Thema, das nun nicht gerade ein alltägliches ist. Geister, Zombies und dergleichen erfreuen sich zwar insgesamt in der Medienwelt einer hohen Beliebtheit, aber dennoch gibt es sicher Themen, die noch massentauglicher wären. Andererseits hat man gerade mit diesem Themenkomplex eine Menge Möglichkeiten für Geschichten offen. Und so geht es nicht nur, wie in dieser Folge um Zombies, sondern auch zum Beispiel um den Tod selbst.

Was zunächst als Teil der Heftroman-Serie "Gespenster-Geschichten" im Bastei-Verlag begann, wurde schnell größer. Sinclair bekam eine eigene Heftroman-Serie, die bald durch eine Taschenbuch-Reihe ergänzt wurde. Mittlerweile hat der Geisterjäger weit über 1.500 gedruckte Abenteuer erlebt, in denen er sich Feinden wie Dr. Tod, dem Hypnotiseur Saladin, der Hexe Assunga, Dracula II, der Mord-Liga oder Luzifer höchstpersönlich gegenübersah. Beinahe alle diese Abenteuer entstammen der Feder von Jason Dark, im bürgerlichen Leben Helmut Rellergerd. Aber auch in andere Medien ist John Sinclair längst vorgestoßen. Neben einer TV-Serie, Comics oder Computerspielen stechen besonders die Hörspiele hervor. Und um ein solches geht es hier.

Nun geht es in dieser Folge um Zombies und Sinclair hat es mit einem alten Widersacher zu tun, dem Anführer der Mord-Liga. Eines ist bei diesem Hörspiel erstaunlich: Man hat es geschafft eine Geschichte auf die Beine zu stellen, die auch bei Neueinsteigern nicht nur verwunderte Blicke hinterlässt. Sicher gibt es da die bekannten Charaktere, aber selbst wer sich nicht auskennt, wird sich schnell zurecht finden. Das liegt vor allen Dingen daran, dass man ein klein wenig Charakterisierung mit eingebaut hat, so dass die Charaktere schnell vertraut erscheinen. Es liegt aber auch daran, dass jeder Charakter seinen eigenen Sprecher hat. Und das ist sowieso insgesamt die Stärke eines Hörspiels gegenüber einem Hörbuch.

Es gibt freilich auch Nachteile. Ein Hörspiel ist mit etwa 60 Minuten vergleichsweise kurz, soll ja auf eine einzige Audio-CD passen. Und so kann naturgemäß die ganze Geschichte nicht besonders ausführlich werden. Da eben auch Charakterisierung mit im Spiel ist, kommt letztendlich die eigentliche Geschichte recht kurz. Hier hätte insgesamt eine weitere Stunde der Spannung gut getan. Zu schnell kommt Sinclair den Verursachern des Chaos in Manhattan auf die Spur. Eine ausführlichere Suche hätte hier sicher insgesamt der Geschichte gut getan. Hinzu kommt, dass das Ende etwas unbefriedigend ist und eigentlich einem Cliffhanger entspricht. Aber freilich soll man Sinclair treu bleiben und die nächste Folge kaufen.

Die Sprecher sind durch die Bank einzigartig. Lübbe hat hier die Creme de la Creme des deutschen Synchrons aufgeboten. Die deutschen Stimmen sind allen vertraut, insbesondere aus großen Blockbustern. Das hört sich insgesamt schon sehr, sehr gut an. Hinzu kommt eine perfekt abgestimmte Geräuschkulisse, bei der selbst das Öffnen einer Tür präzise zu hören ist.

Der Jubiläumsausgabe liegt eine DVD mit einem Making Of der Jubiläumsfolge bei. Der Film schwankt zwischen interessant und völlig belanglos. Gerade die Witze, die man versucht hat vor der Kamera zu ziehen, zünden höchstens für Eingeweihte und sind eine Zumutung. Dafür hat man aber auch ein paar einzigartige Einblicke in die Produktion aufgezeichnet und zeigt vor allen Dingen mal die Gesichter hinter den Stimmen. Und spätestens hier wird es die eine oder andere Überraschung geben, denn die Stimmen sehen nur in den wenigsten Fällen aus, wie die Darsteller, denen sie sonst die Stimme leihen. Neben dem Making Of ist ein weiteres Hörbuch aus der Reihe enthalten und außerdem ein Einblick in das Theaterspiel, das mit Vollplayback einen etwas anderen Blick auf die Welt von John Sinclair bietet. Die Ausgabe gibt es in zwei Versionen: Als Normaledition und als Metallbox, in der zusätzlich eine Fanflagge und eine Lenticularcard enthalten ist.

Fazit:
Mit der 50. Folge ist Lübbe eine würdige Zusammenstellung gelungen. Die Folge selbst ist gut, wenn auch recht kurz. Und die zusätzliche DVD bietet für Neueinsteiger, wie auch für Fans interessantes Material. Allerdings hätte man beim Making Of ein paar Belanglosigkeiten weglassen können.

Geisterjäger John Sinclair 50: Zombies in Manhattan - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Jason Dark
Geisterjäger John Sinclair 50: Zombies in Manhattan
Erscheinungsjahr:



Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Lübbe Audio

Preis:
€ 14,95

ISBN:
978-3785737927

2009 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Gute Sprecher
  • Sehr schöne Soundkulisse
  • Schöne Special Features
Negativ aufgefallen
  • Ein etwas schwaches Ende
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.04.2009
Kategorie: Horror
«« Die vorhergehende Rezension
Kleine freie Männer
Die nächste Rezension »»
Tom Clancy´s ENDWAR
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...