Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Die Drachen Kämpferin, Band 1 - Im Land des Windes
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Die Drachen Kämpferin, Band 1 - Im Land des Windes

Story:

Schon immer hat die 13-jährige Nihal nichts lieber getan, als zu kämpfen. Mit ihrer Bande von Kindern macht sie im Spiel regelmäßig die Turmstadt Salazar, in der sie aufwächst, unsicher und plant große Schlachten gegen ihre gleichaltrigen Gegner. Keiner der Jungen kann es mit Nihal im Kampf aufnehmen und so wird sie immer selbstbewusster und übermütiger, bis eines Tages ein fremder Junge auftaucht und sie in einem Zweikampf besiegt.

Zunächst fühlt sich das Mädchen betrogen, da der fremde Gegner sie nur mit seinen magischen Fähigkeiten überwinden konnte, doch kurze Zeit später gewinnt sie die Einsicht, dass eine Kriegerin eben auch mit Magie fertig werden müsse. So reift in ihr der Entschluss, sich auch auf diesem Gebiet weiterzubilden, und ihr Vater, der allein für Nihal verantwortlich ist, gibt sie schweren Herzens zu seiner Schwester Soana, die als Zauberin ihre neue Ausbildung übernehmen kann.

Bei der Tante trifft das junge Mädchen auch ihren Bezwinger wieder, der schon viele Jahre als Lehrling bei Soana lebt. Nur wenige Tage vergehen, bis Nihal dem jungen Zauberer Sennar ihre Niederlage verzeihen kann, und so lernen sie gemeinsam, die Magie zu meistern. Doch in ihrem Herzen bleibt Nihal immer eine Kriegerin - und nicht lange nach Beendigung ihrer magischen Ausbildung ist sie gezwungen, im Ernst zur Waffe zu greifen.

Die Horde des Tyrannen, der schon einen großen Teil der Aufgetauchten Welt eingenommen hat, steht vor den Toren Salazars und bedroht so Nihals Zuhause und die Menschen, die ihr am Herzen liegen. Unfähig, diese zu beschützen, und getrieben von der Hoffnung, eines Tages ein gleichwertiger Gegner für die Kämpfer des Tyrannen zu sein, beschließt Nihal nach dem Fall der Turmstadt ins Nachbarland zu gehen und dort die Gilde der Drachenkämpfer zu zwingen, sie als Schülerin anzunehmen, obwohl sie eine Frau ist.



Meinung:

Licia Troisi legt mit "Im Land des Windes", dem ersten Band der "Drachenkämpferin"-Trilogie, ein recht beeindruckendes Erstlingswerk vor. Spannend und unterhaltsam erzählt die Autorin den Werdegang der anfangs 13-jährigen Nihal, die sich aufgrund ihres ungewöhnlichen Äußeren und ihres kämpferischen Wesens so sehr von ihren Spielkameraden in der Turmstadt unterscheidet. Eine Kriegerin will das Mädchen sein und erfährt doch erst Jahre später, wie es ist, wenn man in einer Schlacht kämpft, einen Menschen tötet oder gar zusehen muss, wenn Menschen, die einem wichtig sind, getötet werden.

Die Figur der Nihal ist liebevoll ausgearbeitet, der Leser tobt mit ihr durch die Ebenen der Turmstadt, spielt Krieg mit den anderen Kindern und ärgert sich über die Aufgaben, die während der magischen Ausbildung zu bewältigen sind. Zusätzlich zu ihrer Ausbildung belasten Nihal "Stimmen" und "Erscheinungen", welche sie schon von frühester Kindheit an begleiten, und die sie zum Kampf und zur Rache für all die vom Tyrannen getöteten Wesen aufrufen. Doch so intensiv man auch die Erlebnisse Nihals miterleben und mitleiden darf, so gibt es doch einige Momente, in denen sich der (erwachsene) Leser wünscht, dass Nihal endlich die Pubertät hinter sich bringen und sich etwas vernünftiger verhalten möge.

Gerade am Anfang der Geschichte wirken die vielfältigen Nebencharaktere um einiges sympathischer als die Hauptperson. Egal, ob der Gemüsehändler, dessen Auslage schon wieder von den Kindern umgestoßen wird, oder der liebevolle Vater Nihals, der zwischen Stolz und Verzweiflung über seine "unweibliche" Tochter hin und her gerissen ist, diese Nebencharaktere wachsen einem ans Herz und halten den Leser auch bei der einen oder anderen Länge, die das Buch am Anfang aufweist, bei der Stange.

Zu den positiven Aspekten des Buches gehört hingegen die detailliert ausgearbeitete Welt, in der Licia Troisi ihre Geschichte stattfinden lässt. Die verschiedenen Länder und ihre Bewohner sind in der Regel schön beschrieben und bieten zwar nicht viel Neues für den Fantasy gewohnten Leser, gönnen einem aber einen ungewöhnlichen Blick auf altbekannte fantastische Völker und ihre Lebensweise. Wobei leider so manche gründliche Beschreibung auch etwas daneben geht, wenn zum Beispiel der Leser sich fragt, wie ein landwirtschaftlicher Bereich, der als eine Art Innenhof innerhalb eines fünfzigstöckigen Turms liegt, genügend Ertrag bringen kann um die ganze Turmstadt zu ernähren.

In vielen Rezensionen wird Licia Troisis Trilogie um "Die Drachenkämpferin" mit Christopher Paolinis "Eragon" verglichen, doch in meinen Augen ist "Die Drachenkämpferin" weitaus besser. Während "Eragon" dem erwachsenen Leser oft als niedergeschriebener Traum eines Teenagers vorkommt, in dem der Held innerhalb einer längeren Wanderung all die Fähigkeiten erlernt, die ihn mit jedem geübten Krieger mithalten lassen, hat "Die Drachenkämpferin" nicht nur eine jahrelange Ausbildungszeit zu durchlaufen, die sie immer wieder vor körperliche und geistige Herausforderungen stellt, sondern sie wird auch immer wieder vor schwerwiegende Fragen gestellt, die man nicht einfach mit dem Schwert lösen kann.

Eingebettet in die Geschichte um die junge Nihal und ihren Versuch, eine so gute Kämpferin zu werden, dass sie helfen kann, die Aufgetauchte Welt vom Tyrannen zu befreiten, findet sich der Leser immer wieder vor der Frage, was ein gefühlsarmes Leben wert sein mag und ob es richtig ist, die kleinen Freuden im Leben für die große Sache aufzugeben. Ist ein Kämpfer für das Gute wirklich ein guter Mensch, wenn seine Mittel denen des Bösen in nichts nachstehen?



Fazit:

Es macht viel Spaß, "Im Land des Windes" zu lesen, die Charaktere wachsen einem ans Herz und trotz einiger Längen ist man gespannt, wie es mit Nihal und ihren Gefährten weitergehen wird. Die Detailschwächen im ersten Drittel der Geschichte kann man im Verlauf der Erzählung verzeihen und sich dann von der Handlung tragen lassen. Nicht nur für ein Erstlingswerk ist dieses Buch erstaunlich gut gelungen und bietet dem Leser so einiges mehr an Tiefe als der durchschnittliche Fantasy-Roman.



Die Drachen Kämpferin, Band 1 - Im Land des Windes - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Licia Troisi
Die Drachen Kämpferin, Band 1 - Im Land des Windes
Cronache del Mondo Emerso - Nihal della Terra del Vento

Übersetzer: Bruno Genzler
Erscheinungsjahr: 2006



Autor der Besprechung:
Konstanze Tants

Verlag:
cbj

Preis:
€ 16,95

ISBN:
3-570-13113-0

383 Seiten
Positiv aufgefallen
  • stimmige fantastische Welt
  • liebevoll beschriebene Charaktere
  • mehr Tiefe als in anderen aktuellen Fantasyromanen
  • neue Sicht auf fantastische Klischees
Negativ aufgefallen
  • einige Längen in der Erzählung
  • pubertierende Hauptperson
  • zum Teil unlogische Details
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
1
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.05.2007
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Schauen und Staunen, Band 1 - So wird die Rübe zu Zucker - Wie Lebensmittel entstehen
Die nächste Rezension »»
Die Drachen Kämpferin, Band 2 - Der Auftrag des Magiers
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...