Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Stardoc: Die Seuche
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 1.852 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Stardoc: Die Seuche

Story:

Dr. Cherijo Grey Viel, eine brillante Chirurgin, flieht aus dem Schatten ihres Übervaters, um eine Stelle als Ärztin auf der Koloni Kevarzangia Zwei anzutreten. Dort muss sie sich behaupten, was ihr auch gelingt. Sie erarbeitet sich den Respekt fast aller ihrer Kollegen und trifft auf die Liebe ihres Lebens. Doch dann taucht eine mysteriöse Seuche auf, die letzten Endes Cherijos Leben durcheinander wirbelt.



Meinung:

Von allen drei Büchern, die bislang von der Star-Doc-Reihe auf Deutsch erschienen sind, ist dieses - das erste - das bislang beste. Wobei diese Einstufung eher subjektiv ist, da alle drei Klasse sind. Aber dieses Buch hat das gewisse Extra, das es von den anderen Büchern abhebt. Das mag an der Situation liegen.

So ist Cherijo dieses Mal noch nicht auf der Flucht, auch wenn ihr Vater alles versucht, um sie zurückzuholen. Der Leser lernt so Dr. Grey Veil das erste Mal näher kennen und fängt sie an zu mögen. Sie entspricht dem Bild, das man sich von kleineren Menschen macht (um die 1,50 m groß). Sie kompensiert sozusagen ihre geringe Körpergröße durch ihr Temperament und ihre Intelligenz. Ersteres ist sehr hitzig, letztere enorm. Und diese Kombination schafft es, die Figur sympathisch zu machen.

Aber auch die restliche Umgebung wird genügend charakterisiert. Da ist die Chaka-Katze Alunthri, das intelligente Haustier, der Pilot Dhreen, der unsympatische Dr. Rogan und und und. Alle Figuren sind einzigartig, jede auf ihre ganz spezielle Art und Weise.

Ebenso einzigartig ist die Seuche, die den Planeten befällt. Was genau diese Seuche ist, sei an dieser Stelle nicht verraten. Es sei nur gesagt, dass es sich um keine gewöhnliche Epidemie handelt...

Insgesamt ist das Buch super zu lesen. S. L. Viehls Star-Doc-Romane sind das Nonplusultra, was aktuell gute SciFi angeht.



Fazit:

Ein sehr guter Einstieg in die Welt von Star Doc.



Stardoc: Die Seuche - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

S. L. Viehl
Stardoc: Die Seuche
Stardoc

Übersetzer: Andrè Wiesler
Erscheinungsjahr: 2005



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 7,95

ISBN:
3453520971

415 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Gut ausgebauter Cast
  • Interessante Probleme
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.03.2007
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
300 – The Art Of The Film
Die nächste Rezension »»
Stardoc: Die Flucht
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...