Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Das Cambridge Quintett
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Das Cambridge Quintett

Story:
Im Jahre 1949 treffen sich fünf große Wissenschaftler in der Universität von Cambridge zum Dinner: C. P. Snow, Alan Turing, J. B. S. Haldane, Erwin Schrödinger und Ludwig Wittgenstein. Sie unterhalten sich über ein Thema, das auch heute noch die Gemüter erregen kann - können Maschinen denken? Kann es so etwas wie künstliche Intelligenz überhaupt geben?

Meinung:
John L. Casti lässt in seinem fiktiven Dinnergespräch die ganz großen Kaliber auftreten: J. P. Snow entwarf das Konzept der "Zwei Kulturen", nach denen noch heute in Geistes- und Naturwissenschaften getrennt wird. Alan Turing ist einer der Gründungsväter der Informatik und theoretischer Vordenker der Computer. J. B. S. Haldane hat sich große Verdienste in der Genetik erworben. Erwin Schrödinger hat nicht nur die nach ihm benannte Gleichung aufgestellt (von der Katze aus dem berühmten Gedankenexperiment ganz zu schweigen), sondern auch den Nobelpreis für Physik gewonnen. Und Ludwig Wittgenstein ist einer der wichtigsten Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Diese großen Namen benutzt Casti, um die gegensätzlichen Standpunkte und Argumente darzustellen. Kann eine Maschine potentiell denken können, wie wir denken können? Ist das menschliche Gehirn im Endeffekt auch nur eine, wenn auch höchst komplexe, Maschine? Oder gibt es da etwas, das unser Hirn hat und das eine Maschine niemals haben kann? Der Autor liefert bewusst keine (scheinbar) endgültige Antwort, sondern lässt dem Leser genug Raum für eigene Gedanken.


Fazit:
Ein Buch, das sich jeder, der am Thema Künstliche Intelligenz interessiert ist, einmal anschauen sollte.

Das Cambridge Quintett - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

John L. Casti
Das Cambridge Quintett
The Cambridge Quintett - A Work of Scientific Speculation

Übersetzer: H. Jochen Bussmann
Erscheinungsjahr: 1998



Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 8,00

ISBN:
3-453160614
Positiv aufgefallen
  • hochinteressant für jeden am Thema interessierten
Negativ aufgefallen
  • nichts für den Nachttisch im Halbschlaf
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.12.2004
Kategorie: Natur, Wissenschaft und Technik
«« Die vorhergehende Rezension
Gelb
Die nächste Rezension »»
Als die wunderbarste Frau der Welt sagte: Wir sind schwanger!
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...