Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Star Trek - Starfleet Academy 2: Die Grenze
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.450 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Star Trek - Starfleet Academy 2: Die Grenze

Story:

Ein neuer Anfang - aber die gleichen alten Probleme.

Jim Kirk kommt in der Sternenflottenakademie an, bereit, jede Herausforderung anzunehmen. Normalerweise bedeutet ein neuer Anfang, mit einer weißen Weste beginnen zu können, aber Kirk findet schnell heraus, dass er unter seinen Klassenkameraden bereits berühmtberüchtigt ist. Dank seines Draufgängertums und seiner Behauptung, die vierjährige Ausbildung in nur drei zu schaffen, haben sie für sich bereits entschieden, was für ein Rivale er ist ... und wie sie ihn schlagen werden.

Der Studienplan der Akademie ist äußerst hart und kompromisslos. Die Studenten sind die Besten und Klügsten und die Schule erwartet von ihnen absoluten Einsatz - körperlich und geistig. Kirk ist für alles bereit, hatte aber nicht erwartet, dass einige Kadetten alles tun würden, um ihren Erfolg an der Akademie sicherzustellen, koste es, was es wolle.

Schon bald findet er heraus, dass sein bester Freund McCoy einer der Hauptverdächtigen in einer Akademieuntersuchung über ein Verbrechen ist, dass seine Klassenkameraden das Leben kosten könnte. Kirk ist entschlossen, McCoys Namen reinzuwaschen und die dunkle Seite des Akademielebens zu enthüllen - bevor es zu spät ist.




Meinung:

Obwohl als zweiter Band dieser Reihe erschienen, macht die Geschichte doch den Eindruck klar vor den ersten Band ("Starfleet Academy 1 - Die Delta-Anomalie") zu spielen. Dies tut der Stimmung jedoch keinen Abbruch, da die bekannten Protagonisten rund um Kirk, Uhura & Co. sowieso frisch auf die Sternenflottenakademie gekommen sind und sich daher teils noch von den, aus den neuen Filmen bekannten, Charakteren unterscheiden.

Auch wenn sich die "Starfleet Academy"-Reihe klar an ein jüngeres Publikum wendet, spricht der vorliegende Band ein durchaus ernstes Thema an. Vor allem, weil es gerade unsere schnelllebige und auf Konkurrenz ausgerichtete Gesellschaft widerspiegelt.

Es ist bekannt, dass die Sternenflotte gerade im ersten Jahrgang sehr stark die Spreu vom Weizen trennt, um tatsächlich nur die besten Kandidaten weiter studieren zu lassen. Dieser immense psychische Druck ist in "Die Grenze" permanent spürbar. Egal ob Sunnyboy Kirk oder die zielstrebige Uhura, welche vom Partyleben am Campus nichts wissen will, alle versuchen ihr Bestes zu geben. Für den ein oder den anderen ist das jedoch zu viel.

Mit Hilfe von ärztlichen Eingriffen versuchen sich manche Kadetten einen Vorteil zu verschaffen. Schlussendlich kommt es zu einem Todesfall und der ausgebildete Arzt Leonard "Pille" McCoy schöpft Verdacht, dass hier etwas faul sein könnte.

Die Charaktere aus der alternativen "Kelvin-Zeitlinie" sind grundsätzlich stimmig getroffen, wenn gleich die junge Naivität der Protagonisten noch deutlich erkennbar ist.

Rudy Josephs ist ein US-amerikanischer Autor. Für die WWE hat er zwei Romane geschrieben, unter anderem die Romanvorlage zum Kinofilm The Marine (2006) mit Wrestler John Cena in der Hauptrolle. Das STAR TREK-Universum bereichert er durch zwei Titel der "Starfleet Academy"-Serie.



Fazit:
"Starfleet Academy 2 - Die Grenze" kombiniert einen Kriminalfall mit der Jugend rund um den berüchtigten James Kirk. Das Thema Leistungssteigerung wird kritisch hinterfragt und gut in das Setting der neuen Kinofilme eingebettet.

Star Trek - Starfleet Academy 2: Die Grenze - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Rudy Josephs
Star Trek - Starfleet Academy 2: Die Grenze
Star Trek - Starfleet Academy 2: The Edge

Übersetzer: Stephanie Pannen
Erscheinungsjahr: 26.06.2012



Autor der Besprechung:
Dominic Schlatter

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 9,90

ISBN:
978-3864250194

224 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Ausrichtung auf jüngeres Publikum...
  • ...dennoch mit ernstem Thema
  • Kurz und knackig geschrieben.
Negativ aufgefallen
  • Charaktere agieren teilweise ziemlich unbeholfen und untypisch.
  • Gegen Ende hin wirkt die Handlung gar überhastet.
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.06.2016
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Star Trek TNG 11: "Das Licht der Fantasie"
Die nächste Rezension »»
Getrickst: Die Chronik des Eisernen Druiden 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...