Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Show me a Hero
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Show me a Hero

Story:

In einer Kleinstadt im Staat New York sollen neue Sozialbausiedlungen gebaut werden und zwar nicht auf der Seite der Stadt, wo Afroamerikaner und Latinos leben, sondern mitten in den gut betuchten, eher von Menschen mit weißer Hautfarbe geprägten Stadtteilen. Die Menschen sind empört, sie haben Angst vor Kriminalität und der Verwahrlosung ihrer Gegenden. Sie gehen auf die Straße. Wie kann ein Richter es wagen, in ihr Leben einzugreifen?



Meinung:

Dieser Roman erzählt die wahre Geschichte der Stadt Yonkers, New York. Hier sollten in den 80er Sozialbauwohnungen in Form von Reihenhäusern in den Mittelschichtvierteln gebaut werden. Richterlich angeordnet, da Yonkers sich der Diskriminierung und Segregation schuldig gemacht hat. Mittendrin befindet sich Nick Wasicsko, der jüngste Bürgermeister der Vereinigten Staaten und sein Kampf um Stimmen.

Lisa Belkin ist eine us-amerikanische Journalistin, die zuerst für die New York Times, dann das New York Magazine und die Huffington Post arbeitete bevor sie für Yahoo News schrieb. Nebenbei brachte sie drei Bücher auf den Markt, unter anderem "Show me a Hero", welches vor kurzem als HBO Miniserie verfilmt wurde.

Das Buch ist super spannend geschrieben und gleichzeitig schafft es die Autorin viele Fakten aufzuzählen und Zusammenhänge zu verdeutlichen. Besonders beeindruckend ist, dass sie die Geschehnisse in Yonkers von verschieden Seiten erzählen lässt. Der Leser begleitet nicht nur den Bürgermeister, der mit seiner Stadt klar kommen muss und dessen Konflikt mit den Stadträten die Stadt beinahe an den Ruin führt. Außerdem durchlebt man die Geschehnisse gemeinsam mit einer Aktivistin und vielen Menschen, für die die Reihenhäuser die Chance auf ein besseres und sicheres Leben sind.

Dabei gelingt der Autorin keine Gewichtung zwischen Gut und Böse. Es gibt kein schwarz und weiß, sondern der Leser wird selbst ermuntert sich eine Meinung zu bilden. Sie gibt allen Menschen in ihrem Buch eine Chance, Sympathieträger zu werden und versucht keine Stempel zu verteilen, sondern zu erläutern, warum Menschen ihre Meinungen vertreten. Dadurch ist dieses Buch sehr vielschichtig.

Es ist beeindruckend, wie es der Autorin gelingt, aus einem eher langweiligen und trockenen Thema wie "öffentlicher/sozialer Wohnungsbau" einen spannenden politischen Krimi zu schreiben und gleichzeitig verschiedene Theorien des sozialen Wohnungsbaus zu erläutern.

Das Thema ist auch jetzt wieder hochaktuell und so zeigt der Roman, der Ende der 90er über ein Thema geschrieben wurde, welches vor allem in den 80er spielt, das viele Menschen in den 2010er immer noch nicht anders denken.

Am Ende bleibt die Fragen wie jeder einzelne reagieren würde, wenn er hören würde, dass in seiner unmittelbaren Nachbarschaft Sozialbauhäuser entstehen sollen oder wenn er die Möglichkeit hätte in sein eigenes kleines Haus zu ziehen raus aus dem Dreck und der Kriminalität von anonymen Hochhäusern und somit sich und seinen Kindern eine besseren Zukunft bieten kann.



Fazit:

Ein spannendes, hochaktuelles Buch, welches auch immer aktuell bleiben wird. Denn diese Themen treffen jeden von uns wieder, egal ob in der Tageszeitung, im Bekanntenkreis oder in der eigenen Nachbarschaft. Belkin schafft es einen Politkrimi zu schreiben, der den Leser zum Nachdenken anregt, ohne beteiligten Personen vorzuführen.



Show me a Hero - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lisa Belkin
Show me a Hero
Show me a Hero

Übersetzer: Jürgen Bürger
Erscheinungsjahr: 14. März 2016



Autor der Besprechung:
Henriette Kreimeyer

Verlag:
Ullstein

Preis:
€ 14,99

ISBN:
9783864930386

448 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Spannend
  • Real informativ
Negativ aufgefallen
  • Viele Fakten – wem es nicht gefällt vielleicht zu viele
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.04.2016
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Ich, der Roboter
Die nächste Rezension »»
Ströme im All
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...