Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Berlin bohéme
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Berlin bohéme

Story:

Beim Blick auf Raths Homepage oder facebook-Seite sticht dem Besucher gleich die visuelle Intensität der Bildarbeiten des Fotokünstlers ins Auge. Dabei muss es jedoch nicht immer nackt zugehen. Der in Heidelberg geborene Mittdreißiger findet ein spannendes Miteinander von über und mit seinen Bildern erzählten Geschichten und Inhalten, nackten Tatsachen und aussagekräftigen Bildelementen, die zu einem korrelierenden Ganzen montiert, zu ihrer vollen Ausdruckskraft kommen. So auf seinen Webpräsenzen, wie auch dem in der Edition Skylight erschienenen Akt-Fotoband Berlin bohéme. Hier fokussiert er den Chic der feinen Gesellschaftsschichten mit erotischen Einflüssen. Nackte Körper vor edlem Ambiente, heiße Erotik in nobel-kühlen Settings.



Meinung:

Ein reichlich gefüllter Esstisch, Kerzenständer und inmitten exotischer Speisen räkelt sich anmutig ein nacktes Model umrundet von vornehmlich schick gekleideten Herren. Pfeife, Zigarre und Zylinder dürfen nicht fehlen - das Brandenburger Tor in Berlin bei Nacht. Die Schwarzweißaufnahme zentriert ein Model im eng anliegenden Pullover, der nur das nötigste bedeckt. Zwischen dem Ende des Stoffs und den Strapsen blitzt ein Stück Haut der Oberschenkel auf. Ihr verführerischer Blick - die Lippen sinnlich geöffnet - geht geradewegs in die Kamera, trifft direkt auf das Auge des Betrachters - Tag, auf den Dächern über der Stadt blickt eine nur mit einem Pelzmantel bekleidete Schönheit durch ein Opernglas. Sie raucht lässig eine in edlen einen Aufsatz gesteckte Zigarette - innen schummriges rotes Licht. Eine Frau liegt rücklings auf dem Bett, die Augen geschlossen. Von ihren entblößten Brüsten schnieft ein nackter Mann weißes Pulver durch einen zusammengerollten Geldschein. Ein Mann, gekleidet in ein edles Hemd und Pelzmantel, hält eine nackte Schönheit an der Leine die auf allen Vieren lüstern im Raum umherblickt. Auf dem edlen Polster eine weitere unbekleidete Frau, die erhaben auf das Szenario blickt. Teure Sofas aus edlem Leder, ein loderndes Kaminfeuer und Kerzenflammen tauchen den Raum in ein warmes Licht, edles Holz an den Wänden, stilvolle Einrichtung mit wertvollen Möbel, Bücherregale bis zum letzten Platz gefüllt...

Dies sind nur einige der Szenerien, die in Oliver Raths Fotoband Berlin bohéme enthalten sind. Auf insgesamt 192 Seiten präsentiert der Fotograf durchweg ansprechende und gehaltvolle Arbeiten, die sich rund um die Themenfelder von High Society und Erotik drehen. Menschen in edle Stoffe gehüllt, niveauvolle, teuer eingerichtete Räume bestimmen die überwiegende Anzahl der Bilder. Stadtszenerien und Parklandschaften bilden weitere Kulissen für Fotograf Oliver Rath und seine Models. Das Spiel mit Accessoires und Mode, Schnickschnack und Attitüden der Schönen und Reichen sind Raths Bälle, mit denen er jongliert. Drogen, Sex, Fashion, teure Hobbys - die Laster der Bohéme sind Aufhänger der Fotoarbeiten.

Die Models meist überheblich, lässig, kühl, aber dennoch anziehend, stilvoll erotisch, die Settings verspielt, protzig, überheblich. Betuchte Menschen spielen, sexeln, vergnügen, genießen und provozieren was das Zeug hält. Die Welt der Schönen und Reichen - eine Scheinwelt voller Glamour und sündiger Verführung. Rath schöpft aus diesem reichhaltigen Fundus und schafft mit seinen Bildern durchaus kreative Szenerien, die es sich anzuschauen lohnt. Jedes einzelne Bild ist reich an Kontext und Bedeutung, mit tiefergehendem Sinn aufgeladen. Der Mann erzählt mit jeder Arbeit eine kleine Geschichte von und über die High Society.

Für seine Bildkreationen benötigt der Künstler nicht die explizite Freizügigkeit, mit der andere seiner Kollegen arbeiten. Er hält bedeckt, was wiederum Reize schafft. Die Bohéme weiss rar zu machen, was Auge und Sinne verlangen. Sinnlich sind die Abbildungen durchaus, verführerisch ebenfalls. Selten platt, dafür reich an Sinn und Inhalt. Mal ist das Verschwenderische Thema, das zügellose Treiben der Geldschicht. Die Abwesenheit von Moral, Zügel- und Grenzenlosigkeit sind den Kreationen abzuleiten. Kritik und Faszination für diese Schicht und deren Treiben sind Motivation und Motor. Alles unter dem Fächer sinnlicher Posen und erotisch aufgeladener Momente. Spannend zu beobachten, was sich Rath hat einfallen lassen. Sein Band wird niemals sinnlos, entblößend oder entwürdigend. Stets sind Sinn und Verstand merklich vorhanden, der Antrieb, mit Inhalt und Stil Eindrücke, Emotionen und Ausdruck zu vermitteln, gelingt.



Fazit:
Berlin bohéme ist ein fotografischer Ausflug in die erotische Welt der Schönen und Reichen. Die Oberschicht zeigt sich auf Oliver Raths Aufnahmen sinnlich, verführerisch, aufregend, aber auch unmoralisch, frei von Regeln und Zügeln, verschwenderisch und herrschsüchtig-machtbewusst. Seine Kompositionen haben es in sich, vermitteln häufig so etwas wie eine eigene Geschichte. Stets ist den Bildern tieferer Sinn anzusehen. Die Beschäftigung mit dem Band ist nicht uninteressant, die mannigfaltigen Eindrücke bieten zahlreiche Reize. Dieser Aktband hat etwas zu sagen und bringt sehenswerte Bild-Kreationen mit. Eine spannende Publikation mit gehaltvollen Arbeiten die beweisen, dass Akt durchaus im Stande ist, Inhalte zu zeigen. Nackte Tatsachen setzt Rath gemäßigt ein, aber dennoch hat sie Wirkung und spielt mit den Grundthemen der Bilder ihr verführerisches Spiel.

Berlin bohéme - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Oliver Rath
Berlin bohéme
Originalsprache: Deutsch, Englisch
Erscheinungsjahr: 15. Mai 2014



Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Edition Skylight

Preis:
€ 39,99

ISBN:
978-3037666531

192 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Interessante Settings
  • Thematischer Ansatz stets präsent
  • Stilsicher
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.02.2015
Kategorie: Rezensionen
«« Die vorhergehende Rezension
Dark Heroine - Autumn Rose
Die nächste Rezension »»
Alien - Das Archiv - Der ultimative Guide zu den klassischen Filmen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...