Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Bluthexe: Die Rachel-Morgan-Serie 12
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Bluthexe: Die Rachel-Morgan-Serie 12

Story:

Die Magie spielt verrückt. Zaubersprüche, die im Grund einfach sind, werden auf einmal tödlich. Hinzu kommt, dass die Vampirmeister aus ihrem untoten Schlaf nicht mehr erwachen und die lebendigen Vampire sich daneben benehmen. Rachel Morgan, ihres Zeichens ehemalige Hexe und jetziger Dämon, muss schon bald feststellen, dass diese Fälle miteinander verbunden sind. Und was noch schwerer wiegt: Die Ereignisse scheinen mit ihr in Verbindung zu stehen.



Meinung:

Am 13. Juli 2015 ist es soweit: "Blutfluch" erscheint, Kim Harrisons letzter Roman über "Rachel Morgan". Bis dahin dauert es natürlich, und die Zeit ließe sich eventuell mit "Bluthexe" überwinden. Falls der Roman überhaupt gut ist, was man ja anhand der vorherigen Bücher nicht erwarten kann, oder?

Seit einiger Zeit arbeitet Rachel Morgan als Leibwächterin für Trent Kalamack. Eine Aufgabe, der sie inzwischen gerne nachgeht. Denn aus ihrer ursprünglichen, gegenseitigen Animosität ist das Gegenteil geworden. Sie fühlt sich in seiner Nähe wohl, genauso wie er in ihrer. Sind beide gar ineinander verliebt?

Doch ehe Rachel sich näher Gedanken darüber machen kann, bricht das Chaos aus. Zaubersprüche, die eigentlich harmlos sind, werden auf einmal zu todbringenden Fallen. Ebenso geraten die Vampire außer Kontrolle. Ihre Meister, die Untoten, wachen selbst in der Nacht nicht auf. Und als ob das nicht genug ist, stellt sich bald heraus, dass die Fälle miteinander zu tun haben. Und das Rachel an dem Chaos nicht unschuldig ist. Außerdem scheinen die Elfen auch noch ihre Hand mit im Spiel zu haben. Eine komplexe Situation, in der sich die Hexe jedoch auf ihre Freunde und dieses Mal auch auf Trent verlassen kann.

Es ist erstaunlich. Seit Tent Kalamack Teil der Reihe, also praktisch von "Blutspur" an, ist, hat er nie ohne Hintergedanken gehandelt. Das hat sich besonders in "Blutdämon" gezeigt, wo er sie auf einer Reise begleitet hat, nur um dies auch gleichzeitig für eine eigene Mission zu nutzen. Doch in "Bluthexe" erlebt man einen Trent, der zum ersten Mal ohne Eigennutz agiert. Er unterstützt Rachel mit vollen Kräften, ohne dass er dabei insgeheim einen eigenen Plan folgt. Und das schöne ist? Diese Charakterisierung ist stimmt! Es ist der bisherige Abschlusspunkt einer Entwicklung, die in den letzten Romanen stattgefunden hat. Selbst die romantische Beziehung zwischen den beiden wird glaubwürdig und nachvollziehbar dargestellt.

Gleichzeitig nutzt Kim Harrison auch diesen Roman, um mehr über die Elfen-Kultur zu erzählen. Denn anderes als über die Vampire oder die Pixis, hat man bislang nur äußerst wenig über diese Rasse erfahren. Es gab zwar Informationen. Doch vergleicht man die Menge mit den Fakten, die man über die anderen Spezies weiß, fällt auf, wie geheimnisvoll sie immer noch sind. Etwas, dass sich mit dieser Geschichte deutlich ändert.

Es wird dadurch mystischer als sonst. Doch Kim Harrison passt schon auf, dass es nicht zu sehr ausartet. Dafür sorgen schon ihre Protagonisten, dass der Plot den sicheren Boden der Handlung nicht verlässt.

Und natürlich wächst auch Rachel Morgan im Laufe der Handlung heran. Schon jetzt ist sie eigenständig und selbstsicherer, als noch in ihrem ersten Auftritt. Doch mit diesem Roman macht sie noch einen wesentlich größeren Entwicklungsfortschritt. Sie bekennt sich zu ihrer Verantwortung, unter anderem was das Wolfsrudel angeht, dem sie offiziell vorsteht. Und sie trifft auch Entscheidungen, von denen andere deutlich profitieren.

Es tauchen auch andere Nebenfiguren auf. Die Dämonen, bei denen Newt eine weitere Facette ihrer Persönlichkeit zeigt, Bis, der Gargoyle, die Pixies, Ivy … es gibt eigentlich kaum einen bekannten Charakter, den Kim Harrison nicht in die Handlung einbaut und der keine Fortschritte in seiner persönlichen Entwicklung macht.

Und natürlich ist das Buch auch spannend zu lesen. Die Autorin erschafft ein Szenario, dass in dem Universum von Rachel Morgan eine glaubwürdige Bedrohung darstellt. Denn was ist in einer Welt voller Magie bedrohlicher, als wenn diese nicht richtig funktioniert? Darauf baut sie auf und präsentiert dem Leser eine Handlung, die unvorhersehbar ist und dadurch enorm fesselt.

Nach langer Zeit ist "Bluthexe" wieder ein Roman, der einen von Anfang an in seinen Bann zieht. Ein hervorragendes Werk, das ein "Klassiker" und ein "Splashhit" ist. Kaufen, und zwar unbedingt!



Fazit:

Mit "Bluthexe" schreibt Kim Harrion den seit langem besten Band ihrer "Rachel Morgan"-Serie. Und man erlebt eine Titelheldin, die sich seit ihrem ersten Auftritt enorm gewandelt hat. Sie agiert selbständiger und scheut nicht vor den Konsequenzen ihrer Handlungen. Gleichzeitig wird auch ihre Beziehung zu Tren Kalamack weiterentwickelt. Und bei diesem ist es das erste Mal, dass er wirklich uneigennützig agiert. Ein Charakterzug, der nicht aus dem Blauen daher kommt. Neben den beiden tauchen auch viele bekannte Nebenfiguren auf und man erfährt mehr über die Elfenkultur. Hinzu kommt auch noch eine spannende Handlung. Kurz: Ein Pflichtkauf, nicht nur für Fans der Reihe.



Bluthexe: Die Rachel-Morgan-Serie 12 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kim Harrison
Bluthexe: Die Rachel-Morgan-Serie 12
The Undead Pool

Erscheinungsjahr: 11. August 2014



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 14,99

ISBN:
978-3-453-31576-1

704 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Beziehung zwischen Tren Kalamack und Rachel Morgan
  • Elfenkultur wird ausgebaut
  • Auftritt vieler bekannter Figuren
  • Spannend zu lesen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.11.2014
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Perry Rhodan - Stardust 12: TALIN erwacht
Die nächste Rezension »»
Exkarnation - Krieg der alten Seelen
Leseprobe
Die Leseprobe zu Bluthexe: Die Rachel-Morgan-Serie 12 als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Bluthexe: Die Rachel-Morgan-Serie 12 als PDF-Datei herunterladen
Gre: 262.7 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...