Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Berlin 1933-1945
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Berlin 1933-1945

Story:

Wie konnte es passieren, dass das "rote Berlin" Anfang der 30er von den Nazis quasi erobert wurde? Wie wirkte sich die Herrschaft der Rechten auf das Leben innerhalb der Stadt aus? Und was für Konsequenzen hatte der Krieg für die Metropole?



Meinung:

Wie keine andere Stadt dieses Landes stand und steht Berlin wiederholt im Mittelpunkt des Weltgeschehens. Dabei ist sie geradezu exemplarisch dafür, wie die Nazis die Macht an sich rissen. Die Auswirkungen jener Machtergreifung beschreiben die beiden Autoren Michael Wildt und Christoph Kreutzmüller in "Berlin 1933 - 1945".

Michael Wildt ist deutscher Historiker und wurde 1954 in Essen geboren. Er wuchs in Bad Pyrmont auf und machte dort auch sein Abitur. Er machte eine Ausbildung zum Buchhändler und arbeitete von 1976 bis 1979 beim Rowohlt-Verlag. Danach studierte bis 1985 Geschichte, Soziologie, Jura, Kulturwissenschaften und Evangelische Theologie an der Universität Hamburg, wo er auch 1991 promovierte. Er habilitiere 2001 an der Uni Hannover, wo er bis 2006 Lehrbeauftragter bzw. später außerordentlicher Professor war. Aktuell ist an der Humboldt-Universität von Berlin tätig, mit dem Arbeitsgebiet "Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert mit Schwerpunkt Zeit des Nationalsozialismus".

Christoph Kreutzmüller wurde 1968 in Bad Oeynhausen geboren. Er machte von 1987 bis 1990 eine Lehre zum Bankkaufmann und schloss 1992 ein Studium an. Er studierte auf Lehramt an der Freien Universität Berlin, an der Humboldt-Universität und als Fremdsprachenassistent in Großbritannien Geschichte und Englisch. Er hatte 2001 seine erste Staatsprüfung für das Amt des Studienrates in eben diesen Fächern. Er promovierte an der Humboldt-Universität 2004, an der er auch bis heute lehrt.

Die beiden Autoren bestreiten allerdings das Buch nicht alleine. Sie haben viele andere Autoren versammelt, wie beispielsweise Eva Balz oder Oliver Reschke, die entweder alleine oder zu zweit einen bestimmten Aspekt des Zeitraumes und des Themas an sich analysieren. Und so erwarten den Leser 23 Beiträge in acht verschiedenen Themenblöcken.

Die versammelten Historiker untersuchen das Thema "Berlin 1933 - 1945" wirklich von allen möglichen Perspektiven aus. Es wird nicht nur die Machtergreifung der NSDAP ausführlich vorgestellt, sondern auch wie sich diese beispielsweise auf den öffentlichen Verkehr auswirkte. Dabei sind gerade dies die interessantesten Beiträge, einfach aus dem Grund, weil sie dem Durchschnittsleser noch nicht allzu bekannt vorkommen dürften.

Interessant ist auch der gewählte Tonfall. Hier zeigt sich deutlich die nüchterne Betrachtungsweise, die so typisch für die moderne Wissenschaft ist, und sich deutlich von dem reißerischen Tonfall eines Guido Knopps absetzt. Die Themen werden präsentiert und analysiert, ohne dass es zu Anklagen oder ähnlichem kommt. Und gerade dies macht das Buch so lesenswert.

Auch die umfangreichen Anhänge wissen zu gefallen. Neben den Anmerkungen und der verwendeten Literatur existieren auch ein Nachweis der benutzten Bilder und ein detailliertes Personenregister. Hier wurde wirklich vorbildlich an alles gedacht.

Der einzige Schönheitsfehler ist eine gewisse Überschneidung bei ähnlich gelagerten Themen. So wird beispielsweise die Geschichte Berlins und der SA zweimal kurz hintereinander behandelt. Und nur das zweite Mal ist das eigentliche Thema, welches jedoch nicht viel Neues bietet, da bereits viel vorweggenommen wurde.

Doch davon abgesehen ist das Buch sehr zu empfehlen. Ein "Klassiker", mit einem kleinen Schönheitsfehler.



Fazit:

Michael Wildt und Christoph Kreutzmüller versammeln diverse andere Historiker und schreiben "Berlin 1933-1945". Das Buch bietet 23 verschiedene Beiträge in acht unterschiedlichen Themenblöcken. Dabei wird über vieles geschrieben, was einem Durchschnittsleser bis dato unbekannt war. Der gewählte Tonfall ist neutral, und setzt sich wohltuend von dem reißerischen Ton aus dem Fernsehen ab. Schade ist, dass es einige Überschneidungen gibt und so Wissen zweimal präsentiert wird, ohne dass kaum etwas Neues hinzukommt.



Berlin 1933-1945 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Michael Wildt, Christoph Kreutzmüller (HG.=
Berlin 1933-1945
Erscheinungsjahr: 21. Januar 2013



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Siedler

Preis:
€ 24,99

ISBN:
978-3-8275-0016-8

496 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Viele interessante Beiträge
  • Nüchterner Tonfall
  • Umfangreiche Anhänge
Negativ aufgefallen
  • Zu viele Informationen werden wiederholt
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.03.2013
Kategorie: Geschichte, Religion und Mythen
«« Die vorhergehende Rezension
Die Wende - Wie die Renaissance begann
Die nächste Rezension »»
Machiavelli: Philosoph der Macht
Leseprobe
Die Leseprobe zu Berlin 1933-1945 als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Berlin 1933-1945 als PDF-Datei herunterladen
Größe: 1.77 MB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...