Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Gang nach Canossa: Ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 1.858 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Gang nach Canossa: Ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer

Story:

Von Hamburg nach Canossa sind es 1637 Kilometer. Und Dennis Gastmann ging sie zu Fuß. Über seine Erlebnisse schrieb er jetzt ein Buch.



Meinung:

Vor ungefähr 1000 Jahren reiste König Heinrich IV. nach Canossa. Dort wollte er von Papst Gregor VII die Lösung aus dem Kirchenbann erlangen. Seit damals gilt ein "Gang nach Canossa" als erniedrigender Bittgang. Dennis Gastmann machte es dem Herrscher nach und berichtet darüber in seinem Buch.

Der Autor wurde 1978 in Osnabrück geboren. Er studierte Politik und Journalistik an der Universität Hamburg und volontierte beim NDR. 2005 stieg er bei der Satiresendung Extra 3 als Autor ein. Seitdem hat er vor allem durch seine feine, satirische Art auf sich aufmerksam gemacht. So ist er Autor und Regisseur seiner eigenen Talk-Reportage "Der Gastmann". Seine Arbeit wurde unter anderem mit dem Grimme Preis nominiert.

Es klingt wie der helle Wahnsinn, was Dennis Gastmann vorhat. Er will von Hamburg aus den Gang nach Canossa wagen. Warum? Um für die Gutenbergs und Wulffs der Republik Buße zu tun. Und weil es dort angeblich fabelhafte Tortellini geben soll. Also bricht er auf, und berichtet über seine Erlebnisse.

Was simpel und einfach klingt, entpuppt sich rasch als ein Buch, welches mit feiner Feder geschrieben wurde. Denn Dennis Gastmann berichtet nicht nüchtern, sondern präsentiert das Erlebte auf seine eigene Art und Weise. Und die ist, wie man aus seinem Werdegang entnehmen kann, natürlich humorvoll.

Es handelt sich hierbei um eine leichte und lockere Art der Komik. Dennis Gastmann macht sich über niemanden lustig (Außer vielleicht über sich selbst), sondern präsentiert einfach die Ereignisse so, dass man sich ein Schmunzeln nicht verkneifen kann. Das fängt schon zu Beginn an, wenn er aus seiner Wohnungstür hinausgeht und auf seinen Nachbarn trifft, der irgendwie immer dann anwesend ist, wenn sein Hausgenosse aufbricht. Und diese Situationskomik zieht sich durch das gesamte Buch.

So begibt er sich also auf den Weg. Und der Autor weiß dabei einiges über die verschiedenen Stationen zu berichten, die er unterwegs besucht. Viele davon sind herrlich skurril beschrieben, so dass man sich ein Auflachen nicht verkneifen kann.

Doch nicht nur andere Personen sind Gegenstand seines Buches. Auch der Autor selbst wird thematisiert. Und dies tut er auf die bereits bekannte Art und Weise. Er schafft dabei die Balance zwischen einer humorvollen Beschreibung seiner Leiden und gleichzeitig dem Erzeugen von Mitleid beim Leser. Denn für ihn als Sportmuffel entpuppt sich die Reise als ziemliche körperliche Herausforderung. Doch er hat es nicht anders gewollt, wie er wiederholt betont.

Wie ein roter Faden zieht sich dabei durch sein Buch, dass er immer mehr über die eigentliche Reise nach Canossa erfährt. Und so ist eine hervorstechende Szene jene, in der ihm mitgeteilt wird, dass nicht alles an der Überlieferung des ursprünglichen Ereignisses wahr ist. Woraufhin der Schriftsteller etwas geknickt ist, dann jedoch beschließt weiterzumachen.

"Gang nach Canossa: Ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer" liest sich wunderbar flüssig und angenehm. Dazu noch der feine Humor und die vielen Infos, und man hat einen "Klassiker" vor sich liegen. Natürlich ein solcher, der mit einem "Splashhit" ausgezeichnet wird.



Fazit:

In "Gang nach Canossa: Ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer" berichtet Dennis Gastmann von seiner ungewöhnlichen Reise. Dies tut er auf seine eigene, unnachahmliche Art und Weise. Sein Bericht ist mit einem äußerst feinen Humor durchzogen, der vor allem mit einem Gespür für Situationskomik glänzt. Dabei weiß der Autor viel Interessantes zu berichten. Gleichzeitig schafft er es, dass man als Leser ein gewisses Mitleid mit ihm verspürt. Und so ist ohne Zweifel dieser Band ein Pflichtkauf.



Gang nach Canossa: Ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Dennis Gastmann
Gang nach Canossa: Ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer
Erscheinungsjahr: 9. November 2012



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Rowohlt

Preis:
€ 18,95

ISBN:
978-3-87134-744-3

320 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Humorvoll
  • Viele interessante Informationen
  • Flüssig zu lesen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.02.2013
Kategorie: Erlebnisberichte und Tagebücher
«« Die vorhergehende Rezension
Mein Traum ist länger als die Nacht: Wie Bertha Benz ihren Mann zu Weltruhm fuhr
Die nächste Rezension »»
Rungholt Band 4: Todfracht
Leseprobe
Die Leseprobe zu Gang nach Canossa: Ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Gang nach Canossa: Ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer als PDF-Datei herunterladen
Größe: 1.71 MB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...