Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Gefangene des Blutes
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.435 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Gefangene des Blutes

Story:

Bei der Tierärztin Tess Culver taucht ein Mann auf, der aus mehreren Schusswunden blutet. Verzweifelt kämpft sie um sein Leben, ohne zu ahnen, dass es sich bei dem gutaussehenden Fremden um einen Vampir handelt. Da schmiedet ein verhängnisvoller Kuss das Schicksal der beiden auf ewig aneinander und macht sie zu Verbündeten im Kampf gegen die Mächte der Finsternis.



Meinung:

Im zweiten Band der "Midnight Breed"-Reihe widmet sich die Geschichte dem Krieger Dante. Dieser ist durch seine Gabe der Vorhersicht geplagt und kämpft als gäbe es kein Morgen mehr. Mit seinen beiden Klingen, deren Namen Malebranch er auch gern als seinen Nachnamen in der Welt der Menschen angibt, zieht er in die Nacht hinaus. Eines Nachts wird er jedoch in einem Gefecht überrumpelt und schwer verwundet. Nur knapp kann er dem Tode entfliehen. Mit letzter Kraft schleppt er sich in die Praxis der Tierärztin Tess. Welche gerade ihre Praxis geschlossen hat und einmal mehr Überstunden macht. Diese ist ein wenig sehr verwundert, im hinteren Teil ihrer Praxis auf einmal einen hochgewachsenen, schwarz gekleideten Mann zu finden, der von Kugeln durchlöchert ist und rapide an Blut verliert. Sofort wird die Ärztin in ihr wach und will ihm helfen. Dante sieht in ihr die Chance sein Leben zu retten. Was er nicht weiß - sie ist eine der Auserwählten, die Frauen der Krieger seines Stammes werden können. Durch den Biss bindet er sie ohne Absicht an sich. Und auch sie, die überhaupt nichts von seinem Volke weiß, ist nicht sonderlich begeistert über diese Überraschung. Bevor er sich ihr erklären kann, muss er jedoch verschwinden, da die Polizei vor der Tür der Praxis steht. Zusammen mit einem Freund von Tess.

Doch im Hauptquartier der Vampire ist es gerade ebenfalls wenig ruhig. Eine Droge macht sich unter den Jugendlichen breit. Sie verwandelt normale junge Stammeskrieger in Bluthungrige und beschäftigt die Krieger. Es gilt das Unheil zu beseitigen, bevor es sich noch weiter ausbreitet. Dazu bekommen sie auch noch einen ungebetenen Gast aus den dunklen Häfen, den behüteten unterirdischen Städten des Stammes, in welchem die Krieger nur als Mörder und Schlächter bekannt sind. Noch schlimmer: Dieser will unbedingt mit auf Suche gehen. Als hätte Dante nicht ohnehin schon genug zu tun, wird die Nacht dadurch noch schlimmer, denn er ist derjenige, der den Neuankömmling mitnehmen muss.

Auch in dem zweiten Teil der Reihe gibt es wieder einige Erotikszenen, diesmal wirken sie jedoch etwas passender in die Geschichte eingebunden. Noch immer ein wenig befremdlich, aber nicht weniger detailreich als im ersten Teil. Die Action kommt auch nicht zu kurz, passend zu dem leidenschaftlichen Krieger Dante, der den Kampf mehr liebt als alles andere. Um seinen düsteren Vorhersagen ein Ventil zu geben, ist er immer auf Achse und macht sich schon allein mit seinem Lieblingsgenre der Metal-Musik sympathisch. Mit jeder Seite mehr lässt einen die Frage nicht mehr los, ob zwischen ihnen nicht doch noch irgendwie ein Happy End möglich ist. Trotz des mehr als schlechten Starts für die beiden.

Der zweite Band der Reihe wurde ins Deutsche übertragen von Esmé Beatenberg und Rene Satzer.



Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Die beiden neuen Hauptcharaktere wissen zu überzeugen, dazu erscheint dieser Band noch einen Tick weit actionreicher. Wer den vorherigen Teil mochte, sollte auch hier hereinschauen!



Gefangene des Blutes - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lara Adrian
Gefangene des Blutes
Kiss of Crimson

Übersetzer: Esmé Beatenberg, Rene Satzer
Erscheinungsjahr: 15. November 2007



Autor der Besprechung:
Sarah Fechler

Verlag:
Egmont Lyx

Preis:
€ 9,95

ISBN:
978-3-8025-8131-1

400 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Sympathischer Held
Negativ aufgefallen
  • Erotikszenen passen immer noch nicht so gut in die Handlung
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.12.2012
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Die Dienstagsfrauen
Die nächste Rezension »»
Tochter des Windes. Die Rhapsody-Saga 01
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...