Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Die ganze Welt bewundert Bach: Von Kennern für Liebhaber
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Die ganze Welt bewundert Bach: Von Kennern für Liebhaber

Story:

Johann Sebastian Bach gilt bis heute als ein genialer Komponist, der von vielen verehrt wird. Sowohl Musiker wie Mozart oder Bernstein bewunderten ihn, wie auch Literaten ihm Gedichte widmeten. Über die Jahre hinweg haben sich viele Bekenntnisse angesammelt, die jetzt gesammelt vorliegen.



Meinung:

Es ist die Zeit um Heiligabend herum. Während es draußen kalt ist, wird drinnen alles für das Fest vorbereitet. Häufig läuft das Radio und während Lieder wie "Last Christmas" im Hintergrund nahezu unbemerkt vorbeilaufen, ändert sich alles, sobald das Weihnachts-Oratorium von Johann Sebastian Bach angekündigt wird. Kein anderes klassisches Werk, von "Stille Nacht" einmal abgesehen, schafft es einen von den ersten Tönen an in eine weihnachtliche Stimmung zu versetzen. Ein Zeichen dafür, was für ein genialer Komponist Bach war.

Als Laie kann man sich kaum vorstellen, was für eine Wirkung das Werk des Musikers hat. "Die ganze Welt bewundert Bach" ermöglicht es einem, einen kurzen Einblick auf diese Verehrung zu werfen, die ihm selbst heute noch, über 300 Jahre nach seinem Tod, entgegengebracht wird.

Gesammelt wurden die diversen Ausdrücke der Bewunderung von dem Theologen und Musikwissenschaftler Meinrad Walter. Er ist Kirchenmusikreferent an der Erzdiözese Freiburg und Lehrbeauftrager für Liturgik und Theologie an der Hochschule für Musik in Freiburg. Viele seiner Bücher beschäftigen sich mit dem Thema Musik und Religion.

"Die ganze Welt bewundert Bach" erschien bereits einmal im Jahr 2000 im Benziger-Verlag. Die vorliegende Ausgabe stammt aus dem Patmos-Verlag. Es ist unklar, ob und inwieweit diese Variante sich inhaltlich von der vorherigen unterscheidet.

Als Außenstehenden mag es einem nicht ganz klar sein, was für einen Einfluss bestimmte Musiker auf das Leben anderer Leute haben. Besonders die klassischen Komponisten darf man hinsichtlich dieser Wirkung sicherlich nicht unterschätzen. Einer der besten Musiker vergangener Zeiten ist Johann Sebastian Bach. Und, wenn man von dem Buch ausgehen darf, muss er noch Jahre nach seinem Tod die Menschen in Entzückung versetzt haben und versetzen.

Auf ungefähr 100 Seiten hat Meinrad Walter die diversen Schriftstücke versammelt und sie in in Kategorien wie beispielsweise "B-a-c-h poetisch: Hommage in Gedichten" oder "Klingende Werke des Glaubens: Geistliche Werke des Thomaskantors" getan. Dabei sind die Werke innerhalb der Kapitel weder zeitlich noch alphabetisch sortiert. Mal berichtet ein Artikel über Bachs Besuch am Hofe Friedrich II., nur um die Zeit kurz vorm zweiten Weltkrieg zu springen, um die jüdische Philosophin und spätere katholische Ordensschwester Edith Stein zu Wort kommen zu lassen.

Doch ist dies kein Manko, da wirklich jeder Bericht eine Freude ist zu lesen. Man erhält einen Eindruck von der Wirkung, die Bachs Werke haben. Entweder direkt oder indirekt. Mal kann er helfen, über den Verlust eines geliebten Menschen hinweg zu kommen, ein anderes Mal liest man ein einfaches Loblied über den Künstler Bach allgemein. Alle Texte gehen einem ans Herz.

Und fast alle Beitragenden werden in einem abschließenden Satz kurz vorgestellt. Es nicht viel, was man da erfährt. Doch reicht es aus, um einen kurzen Eindruck über das Leben von der oder diejenige Person zu erlangen, von der man eben ihre Worte über Bach gelesen hat.

Doch nicht alle Beitragenden werden so charakterisiert. Einige werden überhaupt nicht erwähnt und ein ganzer Abschnitt, der mit der Hommage in Gedichten, kommt sogar ohne sie aus. Das ist schade, da nicht jeder Leser über das nötige Allgemeinwissen verfügt, um mit den ganzen Namen etwas anzufangen.

Und so ist "Die ganze Welt bewundert Bach" eben nicht nur ein Buch "Von Kennern für Liebhaber". Auch solche, die mit dem Komponisten kaum in Berührung kommen, können einen Eindruck davon erhaschen, was für eine Wirkung seine Werke haben. Und wer weiß: Vielleicht reicht dies aus, damit man sich näher mit seinen Stücke beschäftigt.

Der Band selber ist ein "Klassiker", allerding aufgrund der manchmal fehlenden biographischen Kurzinfos einer mit Schönheitsfehlern.



Fazit:

Mit "Die ganze Welt bewundert Bach: Von Kennern für Liebhaber" erhält man einen Einblick in das Wirken von Johann Sebastian Bach. Der Band beeindruckt durch die rundum sehr gut ausgewählten Textstücke, die einen sehr guten Eindruck davon geben, wieso dieser Künstler so verehrt wird. Einziger Schönheitsfehler sind die stellenweise fehlenden Kurzbios.



Die ganze Welt bewundert Bach: Von Kennern für Liebhaber - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Meinrad Walter (Hrsg.)
Die ganze Welt bewundert Bach: Von Kennern für Liebhaber
Erscheinungsjahr: 15. September 2012



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Patmos

Preis:
€ 12,90

ISBN:
978-3-491-72575-1

100 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Ein beeindruckener Einblick in das Werk von Johann Sebastian Bach
  • Texte gehen einem ans Herz
  • Texte sind sehr unterschiedlich
Negativ aufgefallen
  • Einige Kurzbiographien werden nicht geliefert
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.08.2012
Kategorie: Kultur & Zeitgeschehen
«« Die vorhergehende Rezension
Hilf mir, Jacques Cousteau
Die nächste Rezension »»
Das schwarze Kollektiv
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...