Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Die Todesengel 2: Die fiese Meerjungfrau
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Die Todesengel 2: Die fiese Meerjungfrau

Story:

Es waren einmal drei Märchenfiguren, sie hießen Aschenputtel, Schneewittchen und Dornröschen. Sie alle wurden von einem Prinzen geehelicht und lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Und einst opferte "Die kleine Meerjungfrau" ihr Leben für ihren Geliebten Prinzen und bekam zum Dank und Lohn eine Seele.

Schön wäre es. In Wahrheit schaffte es Danielle (Aschenputtel) ihren Prinzen Armand mit Hilfe der Zauberin Schnee (Schneewittchen) und der mutigen Kämpferin Talia (Dornröschen) aus den Fängen ihrer Stiefschwestern zu befreien. Letztere befindet sich auf der Flucht, denn in ihrem Heimatland wird sie wegen Mordes an ihrem Gemahl, dem Königssohn Jihab, gesucht.

Beatrice, Armands Mutter und Schwiegermutter von Danielle, nimmt diese und ihre Leibwächterinnen Talia und Schnee mit aufs Meer. Wie jedes Jahr werden die Undinen erwartet und es ist Tradition diese nach ihrer Winterwanderung zu begrüßen. Alles scheint friedlich, doch auf einmal werden die Königin und ihr Gefolge ohne erkennbaren Grund von den Undinen angegriffen. Der Grund wird schnell ersichtlich. Der König des Meeresvolkes, Posannes, wurde von seiner Tochter Lirea ermordet, die sich daraufhin zur Herrscherin über ihr Volk aufschwingt. Nur knapp können Beatrice und ihre Getreuen dem feigen Angriff der Undinen entkommen. Leider wird die Königin von einem magischen Messer verletzt, das ihre Seele einschließt. Geschockt bringen Talia, Danielle und Schnee, die verwundete Königin in den Schutz ihres Heimes. Hier erfahren sie ein Geheimnis, das Schnee auf Bitten der Königin vor ihren Freundinnen geheim hielt. Die Schwester Lireas, die junge Lannadae erzählt ihnen die furchtbare Geschichte ihrer älteren Schwester. Diese liebte einst einen Prinzen, doch dieser…...

So geraten Talia, Schnee und Danielle in ein Abenteuer voller verbotener Leidenschaften, Verrat und gemeinen Intrigen. Magie ist ebenfalls reichlich im Spiel und so müssen die drei Freundinnen alles mobilisieren, was ihnen an Talenten zur Verfügung steht, um Lirea aufzuhalten und das Leben ihrer Königin Beatrice zu retten.



Meinung:

Der Autor Jim C. Hines ist durchaus kein Unbekannter wenn es um fantastische und ungewöhnliche Geschichten geht. Wer mehr vom Autor lesen will, sollte sich "Die Goblin Saga", die bisher vier Bände umfasst, nicht entgehen lassen. Nachdem er ein Psychologie und Anglistik Studium an der Michigan State University absolvierte, wandte er sich Mitte der neunziger Jahre der Schriftstellerei zu. Mittlerweile ist aus dem anfänglichen Hobby eine professionelle Beschäftigung geworden.

Obwohl es sich bei dem vorliegenden Band um den zweiten Teil einer Serie handelt, können die Bücher auch unabhängig voneinander gelesen werden. Es gibt immer wieder kleine Rückblenden, die mehr das Leben der Prinzessinnen verraten. Zudem sind die Geschichten in sich abgeschlossene Abenteuer.

Schon bei Shrek wurden die wehrhaften Prinzessinnen gut in Szene gesetzt. Der Autor Jim C. Hines setzt mit seinen Bänden um die Prinzessinnen noch einen drauf. Talia, eine ausgebildete Assassine, hat dank der Gaben der Feen eine wunderschöne Singstimme. Dazu bewegt sie sich mit elfengleicher Grazie. Schnee ist eine mit allen Wassern gewaschene Zauberin und Danielles Gabe, alle Tiere zu beeinflussen und ihre Sprache zu verstehen, erweist sich ebenfalls als hilfreich.

Diese Frauen haben alle ihre Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen. Talias späterer Gemahl Jihab versuchte den Fluch zu lösen, der Dornröschen in einen ewigen Schlaf zwang. Dabei vergewaltigte er sie und ließ das Mädchen zurück, da sie nicht erwachte. Erst als Talia die Niederkunft ihrer Zwillinge fühlte, erwachte sie aus dem magischen Schlaf. Um die Macht über das Land von Dornröschens Familie zu erhalten, wurde sie mit ihrem Vergewaltiger vermählt. Später tötete Talia ihren Gatten in Notwehr und floh nach Lorindar.

Danielle wurde die Geliebte von Prinz Armand, befreite diesen nach einem Komplott ihrer Stiefschwestern und wurde seine Frau. Dank ihrer Vergangenheit ist ihr ein absoluter Putzzwang geblieben, dem sie bei Stress exzessiv nachgeht.

Schnee tötete ihre Mutter, eine mächtige Zauberin, ebenfalls in Notwehr. Diese vom Schicksal gebeutelten Frauen fanden Schutz bei Königin Beatrice und ihrem Sohn Armand.

In seinem ersten Band um die Todesengel " Drei Engel für Armand" erzählte der Autor die Geschichte von Danielle und ihrem Prinzen Armand. Der Folgeband gerät genauso spektakulär. Diesmal geraten die Prinzessinnen in die Geschichte der kleinen Meerjungfrau. Lirea hat jedoch kaum etwas mit ihrer Märchengestalt gemeinsam und Selbstlosigkeit sowie Opferbereitschaft scheinen Fremdworte für sie zu sein. Ihr edler Prinz entpuppt sich ebenfalls als Mogelpackung.

Jede von den drei Freundinnen hat ihre Gründe dieses Abenteuer einzugehen. Dabei spielen Rache, Liebe, Freundschaft und Verrat eine große Rolle. Vor allem um die Frau zu retten, die sie alle aufnahm als ihre Not am größten war, ist eines der Motive, die die Protagonistinnen antreibt.

Dem Autor gelingt es den Leser mit wenigen Worten in seine Welt zu ziehen. Sofort ist man mitten drin in einer faszinierenden Umgebung, in der es von märchenhaften Wesen nur so wimmelt. Dabei zeigt sich wieder einmal wie gefährlich die Welt der Märchen wirklich sein kann. Eine ähnliche Geschichte bietet der Roman "Das zehnte Königreich" von der Autorin Kathryn Wesly. Auch dort wird das Mädchen Virginia in die Welt der Märchen gezogen, erlebt aber vergleichsweise harmlosere Abenteuer als die Protagonisten in "Die fiese Meerjungfrau".

Zu der aufregenden Geschichte gibt es ein interessantes Cover, das die vier Märchengestalten in aufreizender Kleidung und sehr selbstbewussten Posen zeigt. Das lässt auf den Inhalt des Buches schließen und zeigt, dass diese Geschichte für erwachsene Leserinnen konzipiert wurde.

Dieser Band ist für alle die nicht glauben wollten, dass so taffe, weibliche Märchenfiguren sich einfach ins Ehejoch zwingen lassen. Mit einer gehörigen Portion Mut zieht der Autor hier sämtliche Register und verwandelt die stolzen Königskinder in rattenscharfe, heiße, sehr wehrhafte Bräute, die wissen, was sie wollen. Sehr interessant ist auch die Beziehung Talias zu Frauen. Sie kann mit Männern nichts anfangen und fühlt sich sehr zum gleichen Geschlecht hingezogen. Da dürfte ein Aufschrei durch die Welt der Märchenanhänger gehen. Wenn die Gebrüder Grimm sich damals doch schon getraut hätten, die "Wahrheit" zu schreiben.



Fazit:

Der zweite Band um bekannte Protagonisten aus Märchenbüchern gerät ähnlich spektakulär wie der erste Band "Drei Engel für Armand". Der dritte Band "Rotkäppchens Rache" darf daher mit Spannung erwartet werden.

Leserinnen ab 16 Jahren, die interessante und spannende Lesestunden mit Figuren aus der Kindheit erleben möchten, die genau wie sie erwachsen geworden sind, sollten nicht zögern den Band in ihren Besitz zu bringen. Achtung: Nach Genuss dieser Lektüre werden Bücherwürmer "Die kleine Meerjungfrau" mit völlig anderen Augen sehen.



Die Todesengel 2: Die fiese Meerjungfrau - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Jim C. Hines
Die Todesengel 2: Die fiese Meerjungfrau
The Mermaid´s Madness

Übersetzer: Axel Franken
Erscheinungsjahr: Februar 2011



Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Bastei Lübbe

Preis:
€ 8,99

ISBN:
978-3-404-20633-9

372 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Freche Adaption beliebter Märchenfiguren
  • Fantastische, abenteuerliche Story
  • Interessantes Titelbild
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.07.2012
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Gambler-Zyklus IV: Endgame
Die nächste Rezension »»
Himalaya aus der Luft
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...