Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Honor Harrington Band 21: Die achte Flotte
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Honor Harrington Band 21: Die achte Flotte

Story:

Nachdem Michelle Henke aus der havenitischen Kriegsgefangenschaft zurückgekommen ist, erhält sie ein neues Kommando. Als Admiral übernimmt sie mit die Verantwortung über die manticorische Flotte im Talbot-Sektor. Und dies passiert zu keinem günstigeren Zeitpunkt, denn viele Kräfte sind dabei, gegen das Sternenkönigreich vorzugehen.



Meinung:

Mit "Der Schatten von Saganami" und "An Bord der Hexapuma" schrieb David Weber zwei Bücher (in den USA eigentlich ein einziger Roman) die seine "Saganami Island" einleitete. Die Stories der beiden waren für den Autoren sehr gelungen und machten Hoffnung auf mehr. Nun erscheint mit "Die Achte Flotte" die Fortsetzung. Und erneut splittete der Bastei Lübbe-Verlag die Vorlage "Storm from the Shadows" auf zwei Bände auf. Die Geschichte wird in "Sturm der Schatten" fortgeführt.

Michelle Henke, die beste Freundin von Honor Harrington, geriet nach einer Schlacht in havenitische Kriegsgefangenschaft. Das neue Regime behandelte sie und die anderen mit Respekt und kümmerte sich um ihr Wohlergehen. Als sie auf Bewährung zurück nach Hause geschickt wird, geschieht dies mit der Hoffnung, endlich einen Frieden zwischen den beiden Sternennationen herzustellen. Da sie nicht wieder gegen Haven antreten kann, ohne gegen ihre Bewährungsauflagen zu verstoßen, wird sie die stellvertretende Flotten-Kommandantin im Talbot-Sektor.

Sie kommt zu keinem besseren Zeitpunkt, denn trotz der Schlacht von Monica, wo die Manticorianer eine gegnerische Flotte vernichteten, herrscht nicht wirklich Ruhe in dem Gebiet. Denn noch immer zieht Manpower im Hintergrund die Fäden. Und so schaffen sie es sogar, eine Flotte der Solarischen Liga Navy in den Talbot-Sektor zu schicken. Der Kommandant hält die Bewohner des Sternenkönigreichs für Neobarbaren und wird so zu einem willigen Werkzeug der mesanischen Firma.

Die vorherigen Romane gehörten mit zu den besten, die David Weber für sein "Honorverse" schrieb. Die Latte, die "Die Achte Flotte" also mindestens erreichen muss, liegt hoch. Und man muss leider sagen, dass dieses Buch es noch nicht mal ansatzweise schafft, das Niveau zu erreichen.

Das liegt zumindest nicht daran, dass es dies nicht versucht. Er gibt sich Mühe und führt die neuen Charakter ausführlich ein. Sehr schön ist, dass der Fokus der Handlung hauptsächlich auf Michelle Henke liegt. Einen Charakter, den man bereits aus der Hauptserie her kennt, und der dort sehr gefällt. Ausführlich geht David Weber auf ihre Motive ein, auch wenn er dabei hauptsächlich Passagen aus seinen anderen Romanen wiederverwendet.

Nicht gefallen tut dieses Werk hauptsächlich deshalb, weil er gleichzeitig auch die mittlerweile sattsam bekannten Fehler begeht, die seine Bücher meistens so unleserlich machen. Es sind die altbekannten Mankos: Seitenlange Dialoge, die die Handlung nicht wirklich vorwärts bringen. Und Schurken die sowas von blass und zweidimensional sind, dass es schon fast weh tut.

Besonders im Falle von Admiral Josef Byng, einem Offizier der Solarischen Liga Navy, fällt letzteres auf. Er ist inkompetent und arrogant. Er hält die Manticorianer für Neobarbaren und damit automatisch für unterlegen. Dieses Denken kennt man bereits aus den vorherigen Romanen und durfte es in vielerlei Varianten miterleben. Und es nervt inzwischen nur noch. Es wäre schön, wenn David Weber sich endlich mal die Mühe machen würde, diese Figuren abwechslungsreicher zu gestalten. Denn so sind sie langweilig.

Wenn nicht die Handlungsfäden von Michelle Henke wäre, würde die Endbewertung niedriger ausfallen. So, langt es "Für Zwischendurch".



Fazit:

"Die achte Flotte" ist leider eine enttäuschende Fortsetzung aus der Feder von David Weber. Zwar gelingt es dem Autoren, die Protagonistin Michelle Henke hervorragend zu charakterisieren. Doch ansonsten begeht er dieselben, alten Fehler: Seitenlange Dialoge, die die Handlung nicht wirklich vorwärts bringt, als auch Gegenspieler, die blass und zweidimensional sind. Enttäuschend!



Honor Harrington Band 21: Die achte Flotte - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension


Honor Harrington Band 21: Die achte Flotte
Erscheinungsjahr:



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Bastei Lübbe

Preis:
€ 9,99
Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.03.2012
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Honor Harrington Band 20: An Bord der Hexapuma
Die nächste Rezension »»
Honor Harrington Band 22: Sturm der Schatten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...