Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Geschichte der USA
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.396 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Geschichte der USA

Story:
Die USA sind heute immer noch eine der größten und einflussreichsten Nationen dieser Welt. Doch wie kam es dazu? Und was sind die Besonderheiten dieses Staates?

Meinung:
Der Begriff "Superpower" wird heutzutage gerne überverwendet. Nicht jede Nation, die so bezeichnet wird, erfüllt auch die Voraussetzungen dafür. Dass die USA eine Supermacht sind, dürfte hingegen jedem klar sein. Doch wie kam es dazu? Eine Frage, mit der sich Horst Dippel in seinem Buch "Geschichte der USA" beschäftigt.

Der 1942 geborene Autor ist deutscher Historiker und Hochschullehrer. Er studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Politische Wissenschaft und Philosophie. Der Schwerpunkt lag dabei auf der anglo-amerikanischen Geschichte. Seit 1992 lehrt er an der Universität Kassel. Neben geschichtlichen Themen schreibt er auch Bücher über Weine, zum Beispiel das Weinlexikon. Sein "Geschichte der USA" ist inzwischen in der zehnten Auflage herausgekommen.

Auf über 140 Seiten beschäftigt er sich mit der Historie jenes Landes. Zehn Kapitel umfasst sein Buch, wobei jeder Textabschnitt sich mit einem bestimmten Zeitraum beschäftigt. Alles fängt natürlich mit der Kolonialzeit an, die bei ihm von 1607 bis 1763 geht. Weitere Kapitel sind beispielsweise die Zeit zwischen den Weltkriegen (1932 - 1945) bzw. die Ereignisse nach dem zweiten Weltkrieg und vor dem Jahr 1968. Abgerundet wird der Band mit einer Übersichter über die Präsidenten der Vereinigten Staaten, Literaturempfehlungen sowie einem Personenregister.

140 Seiten sind für ein Buch, welches sich mit der Geschichte der USA beschäftigt, recht knapp bemessen. Leicht könnte es so ausgehen, dass der Autor in seinen Text möglichst viele Informationen packt, und den Leser so dadurch förmlich erschlägt. Horst Dippel vermeidet diesen Fehler, indem er beispielsweise eine kleinere Schriftgröße wählt. Trotzdem bleibt das Buch lesbar.

Das liegt unter anderem daran, dass es dem Autoren gelingt, dem Leser einen Einblick in die amerikanische Psyche zu geben. Wie kam es dazu, dass die USA zu Gods own country wurden? Was waren die bestimmenden Ereignisse in der Geschichte des Landes? Alles Ereignisse, die prägnant beantwortet werden. In dieser Hinsicht kommen keine Wünsche auf.

Also ein Buch, welches man besitzen sollte? Diese Frage lässt sich nicht befriedigend klären. Denn so gut die fachliche Seite auch sein mag, in anderen Aspekten verfügt der Band über deutliche Mängel.

Als erstes ist da die mangelnde Distanz von Horst Dippel zu nennen. Bei Sachbüchern wäre es eigentlich empfehlenswert, den Text neutral zu schreiben. Jegliche Art subjektiver Färbung gefährdet das Leseempfinden. Leider verzichtet er darauf und kommentiert immer wieder Ereignisse. Er wirft den USA eine "arrogante Selbstgefälligkeit" vor, was negativ auffällt. Schließlich hat man hier keinen Zeitungskommentar vor sich.

Auch bei der Literatur schwächelt er. Zwar listet er seine Quellen auf, doch vermisst man einen Hinweis im Text. Es fehlen Fußnoten und Verweise, die das angegebene und das niedergeschriebene miteinander verbinden.

Dies sind Fehler, die man bei einem Sachbuch eigentlich vermeiden sollte. Und deshalb verdient das Werk auch nur die Note "Für Zwischendurch".



Fazit:
Fachlich ist Horst Dippels "Geschichte der USA" empfehlenswert. Er präsentiert dem Leser eine knappe aber auch präzise Darstellung der Historie der Vereinigten Staaten. Leider mangelt es dem Band an einer neutralen Distanz zu den Ereignissen. Der Autor kommentiert immer wieder bestimmte Geschehnisse. Auch die Literaturangaben sind nicht zufriedenstellend, da es an Fußnoten mangelt, die diese mit dem Text verbinden.

Geschichte der USA - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Horst Dippel
Geschichte der USA
Erscheinungsjahr: 1996



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Beck

ISBN:
3-406-41051-0

143 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Knappe und präzise Darstellung der Geschichte der USA
Negativ aufgefallen
  • Nicht neutral geschrieben
  • Fußnoten fehlen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.01.2012
Kategorie: Geschichte, Religion und Mythen
«« Die vorhergehende Rezension
Perry Rhodan Neo 8: Die Terraner
Die nächste Rezension »»
Drachensturm
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...