Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Mist gebaut und abgehaut
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Mist gebaut und abgehaut

Story:

Wer hat als kleines Kind denn nicht Streiche gespielt? Sie gehörten einfach dazu, und als Lümmel konnte man sich so einiges erlauben. Und wer etwas von sich hielt, dachte sich kreative Schelmenstreiche aus. Die besten wurden in diesem Band gesammelt.



Meinung:

Wenn man ehrlich ist, gibt es kaum jemanden, der in seiner Kindheit keine Streiche spielte. So machte man beispielsweise gerne Klingelmännchen, oder naschte heimlich den Eltern die Süßigkeiten weg. Doch das sind eher 08/15-Possen, die heutzutage noch nicht mal einen Hund hinter dem Ofen vorlocken. Wie man es richtig durchführt, das zeigt "Mist gebaut und abgehaut."

Die Tipps und Tricks wurden von Sir John Hargrave zusammengetragen. Dabei handelt es sich keineswegs um einen echten Ritter, sondern um einen amerikanischen Comedian. Er ist Mitbegründer der Comedy-Website ZUG.com und ließ sich den Titel von einem Gericht zusprechen. Aktuell lebt er mit seiner Familie in Boston.

Die Zeichnungen des Buches stammen von Monika Parciak. Sie wurde 1976 in Danzig geboren und studierte an der FH Düsseldorf Design mit dem Schwerpunkt Illustrationen, Editorial und Typgrafie. Seitdem ist sie freiberuflich tätig.

Der Band ist in verschiedene Abschnitte gegliedert. Zuerst kommt "Für Einsteiger", in dem die grundlegenden Fakten und Infos über Schelmereien geklärt werden. "Streiche zum Warmwerden" erklärt sich von selbst. Anschließend kommen "Gags selbst gemacht", gefolgt von "Nur für Experten". Den Abschluss bildet "Ärger", der sich mit den Konsequenzen der Taten beschäftigt.

Die Bandbreite an Scherzen ist enorm. Selbst auf die moderne Zeit wird eingegangen, beispielsweise wenn es um darum geht, Wikipedia zu manipulieren. Aber auch Klassiker wie der Tausch von Salz und Pfeffer kommen an die Reihe.

Für ein Buch über Hanswurstereien, geschrieben von einem Comedian, liest sich "Mist gebaut und abgehaut" erstaunlich nüchtern. John Hargrave beschreibt die einzelnen Details der Tricks mit einem schon fast heiligen Ernst. Für ihn ist es unerlässlich, detailliert zu beschreiben, wie man zu gelungenen Streichen kommt, die schließlich zur Schadenfreude führen. Und so ist sein Band auch nicht zum Schenkelklopfen da.

Dabei bietet er jede Menge interessante Infos dar, die er nebenbei in seinen Text einstreut. So meint er beispielsweise, dass das erste Telefonat von Graham Bell in Wahrheit ein Scherz war oder wann die perfekte Gelegenheit vorliegt, bestimmte Späße zu spielen. Und diese Fakten erweitern das Gelesene enorm.

Das Buch ist als eine Art Leitfaden gedacht. Man kann sich Notizen darüber machen, wie man einen gewissen Streich umsetzte, und abhaken, wenn man die Informationen verinnerlichte. Das animiert einen dazu, den Band richtiggehend durchzuarbeiten.

Allerdings sind viele Possen grenzwertig. Als Kind mag man sich über Veränderungen von Wikipedia-Artikeln oder Scherzschildern prächtig amüsieren. Doch als Erwachsener sieht man die Dinge anders. Und so ist man als solcher auch am Überlegen, ob dieses im Prinzip recht interessante Buch etwas für den Nachwuchs ist. Zwar versucht der Autor darauf hinzuweisen, dass man es nicht übertreiben soll. Nur wirken diese Versuche halbherzig, was besonders durch den Warn-Hinweis des Oetinger-Verlags hervorgehoben wird.

Die Illustrationen von Monika Parciak sind gelungen. Sie unterstützen den Text hervorragend und sind ein Quell des Lachens.

Trotz aller Kritik ist das Buch immer noch empfehlenswert zum "Reinschauen".



Fazit:

Mit einer Art heiliger Ernst beschäftigt sich John Hargrave in "Mist gebaut und abgehaut" mit dem Thema Streichen. Das Buch ist erstaunlich nüchtern geschrieben, was auch daran liegt, dass einige der Possen grenzwertig sind. Die Versuche des Autors, vor einer Übertreibung zu warnen wirken halbherzig, was durch den Hinweis des Oetinger-Verlags nochmal unterstrichen wird.



Mist gebaut und abgehaut - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sir John Hargrave
Mist gebaut und abgehaut
Sir John Hargrave's Mischief Maker's Manual

Übersetzer: 978-3-7891-8497-0
Erscheinungsjahr: September 2011



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Oetinger

Preis:
€ 12,95

ISBN:
978-3-7891-

255 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Ausführlicher Streicheleitfaden
Negativ aufgefallen
  • Einige Streiche sind grenzwertig
  • Mahnungen von dem Autor wirken halbherzig
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.12.2011
Kategorie: Kinder- & Jugendbuch
«« Die vorhergehende Rezension
Echo
Die nächste Rezension »»
0.4 Eine perfekte neue Welt
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...