Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Phantom - Gefahr aus der Tiefe
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 1.721 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Phantom - Gefahr aus der Tiefe

Story:

Als an der Küste Floridas immer mehr Menschen verschwinden, nimmt die junge Polizistin Jessica Sanchez Kontakt mit dem Meeresbiologen Steven Schuster auf. Jener gilt als ein Experte, was Kraken angeht. Denn die Taten sollen von einem ungewöhnlich großen Vertreter jener Art verübt worden sein. Die Ermittlungen führen die beiden nicht nur in den Abgrund des illegalen Tierhandels, sondern auch nach Südamerika. Und dort stoßen sie auf etwas Unheimliches.



Meinung:

Kraken gelten allgemein als äußerst intelligente Tiere. Manche Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dass in mehrere Millionen Jahren die Mehrheit der Lebensformen sogar aus diesen Weichtieren bestehen könnten. Markus Bennemann stellt diese Mollusken nun in den Mittelpunkt seines Romans "Phantom - Gefahr aus der Tiefe".

Der Autor wurde 1971 geboren und hat Anglistik und Germanistik studiert. Er hat als Redakteur für eine Tageszeitung gearbeitet, Krimis fürs Fernsehen geschrieben und arbeitet heute als Autor, Übersetzer und freier Journalist in Wiesbaden. Ein Großteil seines publizistischen Werkes besteht aus Sachbüchern. "Phantom: Gefahr aus der Tiefe" ist sein erster Thriller.

An den Küsten Floridas geht ein Untier um. Irgendetwas scheint Menschen anzugreifen. Es ist in der Lage sich perfekt zu tarnen und höllisch intelligent. Es wartet auf den passenden Augenblick, und schlägt dann zu. Es ist nicht klar, worum es sich handelt. Manche behauptet, es währe ein Alligator, andere, dass es sich um einen Kraken handelt. Doch dies ist unmöglich, da diese Weichtiere nicht außerhalb von Salzwasser existieren können, und die Morde immer in der Nähe von Süßwasser stattfinden.

Aus einem Bauchgefühl heraus bittet die junge Polizistin Jessica Sanchez den Meeresbiologen Steven Schuster um Hilfe. Er gilt als ein Experte, was Kraken angeht. Gemeinsam untersuchen sie den Fall, und stoßen dabei auf eine Fährte, die sie tief in den illegalen Tierhandel hineinführt. Derweil ist ihnen ein penetranter Journalist auf den Fersen, der diese Ermittlungen dazu nutzen will, um groß herauszukommen. Doch am Ende könnte es sich herausstellen, dass alle Beteiligten sich einer größeren Bedrohung gegenübersehen als zuvor angenommen.

Es ist dem Buch anzumerken, dass Markus Bennemanns vorherige Werke allesamt Sachbücher über Tiere waren. Alles, was er in Sachen Natur beschreibt, wirkt auf den Leser stimmig und richtig. Besonders seine Erklärung des illegalen Tierhandels ist eindrucksvoll. Hier hat sich wirklich jemand ausgiebig mit der Materie beschäftigt.

Dies macht sich besonders bei der Arbeit bemerkbar, die Steven Schuster macht. Um die Intelligenz der Weichtiere zu beweisen hat er einen von ihnen trainiert, einen bestimmten Hindernisparkour zu bewältigen. Gleichzeitig forscht er auch daran, ob das Blut der Kraken gegen bestimmte menschliche Krankheiten hilft. Auch dies beruht auf Fakten.

Doch am eindrucksvollsten ist der Gegenspieler, gegen den die Polizistin und der Wissenschaftler antreten müssen. Es ist eine intelligente und bösartige Kreatur. Was jedoch bei einem Menschen klischeehaft wirkt, passt hier perfekt. Dieser Antagonist ist nicht zu unterschätzen und sorgt im Laufe der Handlung für so manche Überraschung. Es ist dieser Gegner, der für Spannung sorgt.

Denn leider hat der Autor bei seinen Figuren tief in die Klischee-Kiste gegriffen. Da ist die taffe Polizistin, die dies auf Grund eines traumatischen Ereignisses ist. Dann der Journalist, der zu Gunsten der Chance des Aufstiegs gerne schon mal überdramatische Schlagzeilen produziert. Und dann natürlich auch noch die Verantwortlichen, die äußerst engstirnig agieren. Alles Charakter-Details, die man schon oft genug in anderen Romanen vorgesetzt gekriegt hat.

Trotzdem macht das Buch Spaß, und ist durchaus zum "Reinschauen" zu empfehlen.



Fazit:

Markus Bennemann schreibt mit "Phantom - Gefahr aus der Tiefe" seinen allerersten Thriller. Das Buch ist vor allem dann gut, wenn der Autor von der Natur berichtet. Seine detaillierten Schilderungen der Fauna und des illegalen Tierhandels sind beeindruckend. Der große Gegenspieler ist ihm dabei besonders gut gelungen. Hier hat man es mit einem ebenbürtigen Antagonisten zu tun. Schade ist, dass die Protagonisten hingegen eher klischeebehaftet sind. Man kennt die Rollen die sie einnehmen schon zur Genüge.



Phantom - Gefahr aus der Tiefe - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Markus Bennemann
Phantom - Gefahr aus der Tiefe
Erscheinungsjahr: 4. Oktober 2011



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Knaur

Preis:
€ 9,90

ISBN:
978-3-426-50849-7

512 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Eindrucksvolle Schilderung der Natur
  • Gefährlicher Gegenspieler
Negativ aufgefallen
  • Protagonisten sind klischeehaft
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.11.2011
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Gilgamesch König von Uruk
Die nächste Rezension »»
Dark Future: Herz aus Eis
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...