Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 1.723 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche

Story:

Ganz Westeros ist in einen Bürgerkrieg zerfallen. Familie kämpft gegen Familie, Bündnisse werden gebrochen und neue Allianzen geschmiedet. Derweil sammelt sich im Norden jenseits der Mauer eine Invasionsstreitmacht, und jenseits des Meeres wächst eine neue Bedrohung heran.



Meinung:

Mit "Der Thron der Sieben Königreiche" erscheint der dritte Band der "Das Lied von Eis und Feuer"-Saga. Dabei handelt es sich um die übersetzte erste Hälfte des amerikanischen zweiten Romans.

Nachdem Tod des Königs und von Eddard Stark zerbricht der Kontinent Westeros endgültig. Ein Bürgerkrieg entsteht, bei dem die Parteien die verschiedensten Interessen haben. Da sind die Lennisters, die endlich im Besitz des Thrones sind. Doch werden sie von den Baratheons in ihrem Machtanspruch bedroht. Derweil erklärt sich Robb Stark zum König des Nordens und reist gen Süden, um die Mörder seines Vaters und die Kidnapper seiner Geschwister zu stellen.

Doch diese sind inzwischen in alle Winde zerstreut. Arya Stark reist mit einer Truppe von Flüchtlingen nach Norden und erlebt die Schrecken des Krieges hautnah. Jon Schnee, Bastardsohn von Eddard, reist weiter in den Norden und muss erkennen, dass auch dort nicht alles in Ordnung ist. Und Robb Stark eilt von Sieg zu Sieg, doch die entscheidende Schlacht bleibt in weiter Ferne, wodurch auch keine Kriegspartei gewinnt.

Um es gleich vorweg zu sagen: Ja, der Blanvalet-Verlag hat erneut die US-Vorlage auf zwei Bücher aufgeteilt. Aber man kann ihm daraus keinen Strick drehen, da auch dieser Band ein über 570 Seiten starkes Werk ist. Und Romane mit über 1100 Seiten sind eher selten vertreten, sieht man mal von der Bibel ab. Und um ehrlich zu sein, entschädigt George R. R. Martins Geschichte voll und ganz für die Entscheidung.

Als der Leser Westeros das letzte Mal sah, war das Land im Begriff in einen Bürgerkrieg zu stürzen. Nun, mit Band 3, ist dieser Konflikt vollends eskaliert. George R. R. Martin schildert durch die Augen seiner Protagonisten, wie nach und nach der gesamte Kontinent davon erfasst wird. Der Autor lässt nichts aus, was man besonders durch die Perspektive von Arya Stark sieht.

Nachdem ihr Lehrmeister sich geopfert hat, um ihr die Flucht zu ermöglichen, kann sie sich in eine Gruppe anderer Flüchtlinge einschleichen. Sie gibt sich als Junge aus und achtet peinlichst darauf, dass keiner ihre wahre Identität entdeckt. Und so muss sie erleben, wie die Soldaten die Zivilisten einfach abschlachten oder abfackeln. Als normaler Mensch hat man in dieser Situation keine Rechte, was äußerst erschreckend ist. Ihr Handlungsstrang ist derjenige, der den Leser am meisten emotional mitnimmt.

Doch George R. R. Martin widmet sich nicht nur dem Krieg auf Westeros, sondern lenkt das Augenmerk des Lesers auch auf andere Schauplätze. Da ist beispielsweise das Land im Norden, hinter der Mauer. Ein düsteres und unheimliches Land erwartet einen dort, und Jon Schnee ist mit den Männern der Wache auf einer Expedition dadurch. Man versucht herauszufinden, was mit früheren Patrouillen passiert ist. Unheimlich wirkt die Darstellung von Craster, einem Mann, der hinter der Mauer lebt und bei dem Jon Schnee und die Patrouille übernachtet. Ein Mensch, der wie Vieh liebt und sich immer mit seinen Frauen paart, darunter auch seinen Töchtern, verursacht Unbehagen.

Doch am eindrucksvollsten sind die Erlebnisse von Daenerys Targaryen, die jenseits der Meere lebt. Sie, die Mutter der Drachen, ist die einzige, bei der die Fantasy offensichtlich ist. Dabei vergisst der Autor jedoch nicht, sich auf ihre Persönlichkeit zu konzentrieren. Man hat es hier mit einer Frau zu tun, die alles verloren hat, nur um wieder viel zu gewinnen. Beeindruckt folgt man ihrem Weg durch die Wüste, wie sie eine verlassene Stadt findet und beginnt, diese in Besitz zu nehmen. Dabei überzeugt sie als eine Person mit einem eisernen Willen, sonst hätte sie nicht dieses Martyrium überstehen können.

Und dies ist nur eine kleine Auswahl an handlungstragenden Figuren, denen man im Laufe des Romans begegnet. Alle Personen sind hervorragend charakterisiert und selbst Tyrion Lennister, der ein Meister darin ist, andere Menschen nach Lust und Laune zu manipulieren, wird als ein Charakter dargestellt, der wirklich lebendig und dreidimensional wirkt.

Zählt man all diese Aspekte zusammen, kommt man zu dem Urteil, dass es sich hierbei um einen wirklichen "Klassiker" handelt. Absolute Kaufempfehlung.



Fazit:

"Das Lied von Eis und Feuer" geht mit "Der Thron der Sieben Königreiche" in die dritte Runde. Erneut schildert George R. R. Martin eine unglaubliche Vielzahl an Personen und Handlungsfäden. Zu keinem Augenblick verliert man die Übersicht, sondern wird immer mehr und mehr in die Geschehnisse hineingezogen. Sei es auf Westeros, im Norden oder jenseits der Meere, überall kriegt man mit, zu was die Menschen fähig sind. Doch kann man keinen von ihnen endgültig verurteilen, weil der Autor darauf bedacht ist, sie alle absolut glaubwürdig darzustellen. Daher ist dieser Roman ein absoluter Pflicht-Kauf!



Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

George R. R. Martin
Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche
A Clash of Kings (Pages 1-332 + Appendix)

Übersetzer: Andreas Helweg
Erscheinungsjahr: 21. Juni 2011



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Blanvalet

Preis:
€ 15,00

ISBN:
978-3-442-26822-1

576 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Großartige Charakterarbeit
  • Keine Figur ist nur gut oder nur böse
  • Handlung ist sehr spannend
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.10.2011
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Perry Rhodan Taschenheft 3: Die Gottes-Maschine
Die nächste Rezension »»
Perry Rhodan Taschenheft 4: Griff nach der BASIS
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...


Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Das Splashpages-Dossier zu Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Externer Link: Game of Thrones - Das Heft zum Gratis-Comic-Tag 2012 auf der Website des GCT
Comics - Rezensionen: Game of Thrones - Unsere Meinung zum GCT-Heft
Comics - Checkliste: Game of Thrones - Das Heft zum Gratis-Comic-Tag in der Checkliste
Books - Rezensionen: Das Lied von Eis und Feuer 01: Die Herren von Winterfell - Unsere Meinung zum ersten Roman
Books - Rezensionen: Das Lied von Eis und Feuer 02: Das Erbe von Winterfell - Unsere Meinung zum zweiten Roman
Books - Rezensionen: Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche - Unsere Meinung zum dritten Roman
Books - Rezensionen: Das Lied von Eis und Feuer 04: Die Saat des goldenen Löwen - Unsere Meinung zu vierten Roman
Books - Rezensionen: Das Lied von Eis und Feuer 05: Sturm der Schwerter - Unsere Meinung zum fünften Roman
Books - Rezensionen: Das Lied von Eis und Feuer 06: Die Königin der Drachen - Unsere Meinung zum sechsten Roman
Books - Rezensionen: Das Lied von Eis und Feuer 07: Zeit der Krähen - Unsere Meinung zum siebten Roman
Books - Rezensionen: Das Lied von Eis und Feuer 08: Die dunkle Königin - Unsere Meinung zum achten Roman
Games - Checkliste: Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer - Das Spiel für PC in der Checkliste
Games - Checkliste: Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer - Das Spiel für PS3 in der Checkliste
Games - Checkliste: Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer - Das Spiel für Xbox 360 in der Checkliste
Games - Screenshots: Game of Thrones - Screenshots zum Game
Games - Checkliste: A Game of Thrones: Genesis - Das PC-Game in der Checkliste
Games - Checkliste: A Game of Thrones: Genesis Collector' Edition - Das PC-Game in der Checkliste
Games - Screenshots: A Game of Thrones: Genesis - Screenshots zum PC-Game