Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Perry Rhodan Taschenheft 2: Die Show der Sterne
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Perry Rhodan Taschenheft 2: Die Show der Sterne

Story:

Gary Sporter hat sein Leben als Buchhalter eines Rechtsanwalts satt. Er sehnt sich nach einer Veränderung und findet diese in Form der "besten Strip-Show des bekannten Universum". Er verliebt sich in die Hauptattraktion Marcie Carmichigan und wird schon bald Teil der Truppe. Und damit beginnt für ihn eine abenteuerliche Zeit.



Meinung:

Die "Planetenromane" dienten damals nicht nur zur Fortführung alter Geschichten, sondern auch als Testlabor für potentielle Autoren. Viele Schriftsteller, die auf die eine oder andere Art und Weise Geschichten für das Perryversum geschrieben haben, konnten ihre ersten Sporen in den Taschenbüchern verdienen. Dazu gehörte auch Robert Feldhoff.

Der 2009 gestorbene Autor war Zeit seines Lebens einer der wichtigsten Mitarbeiter der Serie. Nicht nur hat er über 100 Geschichten für Perry Rhodan geschrieben, sondern er war auch von 1993 bis zum Zeitpunkt seines Todes Schreiber der Exposeès. Damit sind grobe Handlungsvorgaben gemeint, die den Autoren zugeschickt werden. Außerdem erstellte er gemeinsam mit dem Künstler Dirk Schulz, der auch diverse Covers der Roman-Serie gezeichnet hat, einige Comics.

"Die Show der Sterne" ist der Nachdruck des Planetenromans 364, der im Juli 1993 unter dem Titel "Die grösste Show im Universum" erschien. Protagonist des Buches ist der junge Gary Sporter. Er ist Buchhalter bei einem Rechtsanwalt und mit seinem aktuellen Leben nicht zufrieden. Das ändert sich schlagartig, als ein altes Raumschiff eine Beinahe-Bruchlandung hinlegt. Dieses projiziert anschließend ein Hologramm, auf der die wunderschöne Marcie Carmichigan sich nackt präsentiert und die "Beste Strip-Show des bekannten Universums" ankündigt.

Gary verliebt sich in Marcie und tritt bald ihrer Truppe bei. Er vertritt sie vor Gericht, als konservative Elemente versuchen die Show zu verbieten. Und dank ihm gelingt es dem Raumschiff rechtzeitig von dem Planeten zu fliehen. Es folgt eine Odyssey durchs All, wo die Truppe vor Außerirdischen und Piraten auftreten muss. Eines Tages landen sie auf dem Planeten Joschdraw und werden schnell Gegenstand einer politischen Intrige.

Auf dem ersten Blick wirkt die Handlung etwas aufgesetzt. Robert Feldhoff wollte hier anscheinend einen Roman schreiben, der sich mit den konservativen Elementen einer Gesellschaft auseinandersetzt. Und gleichzeitig wollte er auch über einen offeneren Umgang mit der Sexualität schreiben. Beides Themen, die in der so progressiven Science Fiction schon das eine oder andere Mal von diversen Autoren, besonders von dem späten Robert A. Heinlein, durchexerziert wurden.

Doch je mehr man sich in die Geschichte einliest, desto flüssiger wirkt sie. Eigentlich ist der Gegenstand der Geschichte auch mehr das Heranreifen von Gary, der seinen Weg findet. Die Handlung beschreibt, wie er erwachsen wird, bereit ist Verantwortung zu übernehmen und auch mit Entäuschungen umgehen kann. Er ist es, der einem am Herzen liegt, da er auch am meisten charakterisiert wird.

Interessant ist auch die Figur Marcie. Sie ist der unumstrittene Star der Show und gleichzeitig stark daran interessiert, überholte Moral-Vorstellungen zu bekämpfen. Dabei dient ihr ihr Auftritt geradezu als Waffe, die sie geschickt zu nutzen weiß.

Leider ist dem Roman anzumerken, dass man es hier mit einem frühen Feldhoff zu tun hat. Einige Szenen wirken wie aufgesetzt, beispielsweise als Marcie Gary den Kopf zu Recht rückt. Andere hingegen, wie die Darstellung der Shows, sind sehr gelungen. Es herrscht also ein gewisses Ungleichgewicht.

Dies ist zwar schade, aber trotzdem reicht es immer noch für ein "Reinschauen" aus.



Fazit:

"Perry Rhodan Taschenheft 2: Die Show der Sterne" ist eine Hommage an den früh verstorbenen Robert Feldhoff. Neu aufgelegt wird eine der frühsten Arbeiten des Autors für das Perryversum. Dabei geht der Schriftsteller gleich große Brocken an, in dem er gegen den Konservatismus und für eine sexuelle Freiheit schreibt. Doch im Vordergrund der Handlung steht die Entwicklung von Gary Sporter, der im Laufe der Geschichte erwachsen wird. Einige Szenen wirken leider nicht perfekt, was jedoch den positiven Gesamteindruck nicht stört.



Perry Rhodan Taschenheft 2: Die Show der Sterne - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Robert Feldhoff
Perry Rhodan Taschenheft 2: Die Show der Sterne
Erscheinungsjahr: 21. August 2009



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Pabel Moewig Verlag

Preis:
€ 3,90

161 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Erwachsenwerden von Gary Sporter
Negativ aufgefallen
  • Einige Szenen wirken etwas unausgereift
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.10.2011
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Perry Rhodan Taschenheft 1: Agent für Terra
Die nächste Rezension »»
Amelia Peabody 02: Der Fluch des Pharaonengrabs
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...