Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Die Germanen
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Die Germanen

Story:

Die Germanen sind eines der mißverstandensten Völker in der Geschichte Europas. Weder waren sie die tumben Barbaren, als die sie Julius Caesar bezeichnet hat, noch heroische Figuren und Vorläufer einer rassistischen Weltanschauung. In Wahrheit waren sie vor allem eins: Vielfältig.



Meinung:

"Die Germanen" ist das Buch zu einer gleichlautenden Fernseh-Dokumentar-Serie, die 2009 im ZDF lief. Die Produzenten jener sind auch gleichzeitig die Herausgeber dieses Buches. Es ist die erste Zusammenarbeit der beiden, auch wenn Helfried Spitra der etwas erfahrenere von beiden ist. Von ihm stammt beispielsweise die Reihe "Die große Kriminalfälle", deren beide Bände seit 2001 immer wieder in wechselnden Verlagen neu aufgelegt wurden. Von seinem Co-Herausgeber Uwe Kersken stammt "2067 - Unser Leben in der Zukunft", welches ebenfalls auf einer ZDF-Dokumentar-Reihe basierte. Ihr gemeinsames Werk "Die Germanen" erschien das erste Mal 2007 in einer gebundenen Fassung, ehe der Bastei Lübbe Verlag die 2009 die Taschenbuch-Ausgabe auf den Markt brachte.

Ihr Buch beschäftigt sich mit der Geschichte der Germanen, oder besser gesagt, mit den verschiedenen Völkern, die unter diesem Begriff zusammengefasst genannt werden. Sechs Kapitel präsentieren dabei unterschiedliche Aspekte dieser Menschen. Zuerst wird auf die Zeit Julius Caesars eingegangen, zu der die verschiedenen Stämme das erste Mal eine historische Rolle spielten und das Bild der tumben Barbaren geprägt wurde. Danach wird näher auf die Lebensart der damaligen Menschen eingegangen, ehe in Kapitel Drei die Rolle der Germanen sowohl als Freunde als auch Feinde des großen Imperiums im Mittelpunkt steht. Das Thema Religion ist Gegenstand des nächsten Abschnittes, wonach das Buch sich dann mit den neuen Stämmen der Völkerwanderung, wie den Sachsen und den Angeln, beschäftigt. Den Abschluss bildet schließlich die Zeit des Niedergangs Roms, sowie die Ursprünge der europäischen Staaten.

Man kriegt als Leser eine ganze Spannbreite an interessanten Themen präsentiert. Dabei lernt man viel Interessantes über die Germanen. So ist wird beispielsweise geschildert, das ursprünglich nur die Adeligen ausreichend bewaffnet und gerüstet waren, während das Fußvolk sich auf Waffen wie im Feuer gehärtete Holzspeere verlassen musste. Oder das die Beute einer Schlacht, wie Schwerter oder Schilder, unbrauchbar gemacht und dann den Göttern in einem Moor geopfert wurde. Ebenso überraschend wirkt die Erkenntnis, dass im Prinzip nahezu alle bekannten westeuropäischen Staaten von germanischen Völkern abstammen, wie zum Beispiel Spanien von den Goten.

Die Autoren bemühen sich, wirklich jeden erdenklichen Aspekt dieses Themas abzudecken. So werden immer wieder bestimmte Begriffe oder Wörter aus dem Haupttext aufgenommen und einem kleinen Exkurs am Rande der Seite näher erläutert. Dies wirkt sich jedoch nicht negativ auf den Lesefluss aus, der weiterhin erhalten bleibt.

Doch die hohe Themenvielfalt hat auch einen Nachteil. Immer wieder kommt es vor, dass man den Eindruck erhält, dass ein Teilaspekt des Kapitels innerhalb kürzester Zeit abgehandelt wird, um sich dann dem nächsten zu widmen. Dadurch entsteht ein sehr gehetzter Eindruck.

Das Buch ist mit zahlreichen Fotos und Abbildungen ausgestattet, die alle sehr eindrucksvoll wirken und auch zum jeweiligen Kapitel passen. Doch gibt es immer wieder Stellen, an denen Abbildungen ohne Erläuterungen auftauchen oder diese nicht ganz passend sind. Hier hätten ein paar Bildunterschriften mehr ganz gut getan.

Verzeichnisse der verwendeten Literatur, Karten, Infokästen und Bilder runden das Buch ab. Allerdings fehlt ein Index zum Nachschlagen bestimmter Begriffe.



Fazit:

"Die Germanen", von Helfried Spitra und Uwe Kersken, beschäftigt sich ausführlich mit den Völkern, die unter diesem Namen zusammengefasst genannt werden. Dabei kommt nahezu jeder Aspekt dieses Themas zur Geltung und der Leser gewinnt überraschende Erkenntnisse. Allerdings hat man an einigen Stellen das Gefühl, dass, um diese Themen-Vielfalt zu erhalten, aufs Tempo gedrückt wird und sich daher nicht ausführlich genug mit einer Sache beschäftigt wird. Ebenso ist es auch irritierend, das Fotos und Abbildungen ohne Erklärungen auftauchen, die von ihrem Inhalt her nicht in den jeweiligen Kontext passen. Gut sind die Anhänge, auch wenn ein Index zum Nachschlagen fehlt.



Die Germanen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Helfried Spitra & Uwe Kersken (Hrsg.)
Die Germanen
Erscheinungsjahr: 14. April 2009



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Bastei Lübbe

Preis:
€ 12,95

ISBN:
978-3-404-64235-9

208 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Thematische Vielfalt...
  • Neue Aspekte über die "Germanen"
Negativ aufgefallen
  • ...die aber an einigen Stellen zu rasch abgehandelt werden.
  • Bilder stehen manchmal außerhalb des thematischen Kontext
  • Index fehlt
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.10.2010
Kategorie: Geschichte, Religion und Mythen
«« Die vorhergehende Rezension
Seelenfänger
Die nächste Rezension »»
Das Königsprojekt
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...