Splashpages  Home Books  Events  Berichte  Zahlen und Fakten
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 9 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Zahlen und Fakten
Die Frankfurter Buchmesse ist schon in reinen Zahlen eine beeindruckende Veranstaltung. Zum sechzigjährigen Jubiläum in diesem Jahr haben sich über 7.000 Aussteller aus 100 Ländern angesagt, die dem Publikum rund 390.000 Titel präsentieren wollen. 1949, bei der Neugründung nach dem Zweiten Weltkrieg, nahm sich das mit 200 Ausstellern und etwa 10.000 Titeln noch etwas bescheidener aus. Von elektronischen Medien wie CD-ROMs, DVDs, Print-on-Demand oder Online-Medien war damals noch gar keine Rede; heute stellen sie mehr als 30 Prozent der ausgestellten Produkte. 2.700 Veranstaltungen und fast 172.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche sind weitere Superlative im Zusammenhang mit der Buchmesse. Kein Wunder, dass es neben den erwarteten mehr als 280.000 Besuchern (2007 kamen rund 283.000 Fach- und Privatbesucher) auch viele Prominente nach Frankfurt zieht. Das Spektrum reicht hier von Dieter Bohlen bis Orhan Pamuk, von Peter Härtling bis Mike Krüger, von Karin Slaughter bis Michail Gorbatschow oder von Fatou Diome bis Mario Adorf.

Während manche es mit Sechzig schon etwas ruhiger angehen lassen, hat die Frankfurter Buchmesse auch in diesem Jahr wieder einige Neuerungen zu bieten. In Zusammenarbeit mit dem RMV können Messebesucher schon länger vergünstigt die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, in diesem Jahr bietet die Buchmesse erstmals in Kooperation mit der Deutschen Bahn auch Zugtickets zu Sonderpreisen an. Von einem beliebigen deutschen Bahnhof aus zahlt man 89 Euro (Zweite Klasse) bzw. 159 Euro (Erste Klasse) für Hin- und Rückfahrt. Für Besucher aus dem Ausland gibt es dazu noch vergünstigte Tickets für Fahrten von Amsterdam, Brüssel oder Zürich. Auch die französische SNCF bietet Sonderkonditionen.

Der neuen Gemeinschaftsstand "Books & Bytes" beschäftigt sich mit Buch-Communities, Internet-Marktplätzen und mobilen Anwendungen, kurz mit dem Thema Buch und Internet. Als Ergänzung zum Digital Market Place in der Wissenschaftshalle 4.2 widmet sich Book & Bytes dabei ganz dem Belletristik-Bereich. Aber auch die Tradition wird nicht aus dem Auge verloren. Die Bibliothekars-Fachzeitschrift B.I.T. widmet sich auf dem neuen B.I.T.-Sofa im Foyer von Halle 4.2 der Frage, ob herkömmliche Bibliotheken tatsächlich tot sind, und beschäftigt sich mit der Zukunft des Bibliothekswesens.

Daneben gibt es noch viel mehr Neues und Altbewährtes zu sehen. Wir freuen uns auf die diesjährige Frankfurter Buchmesse. Vielleicht treffen wir uns ja dort?

Daten dieses Berichts
Bericht vom: 05.10.2008 - 16:12
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Henning Kockerbeck
«« Der vorhergehende Bericht
60 Jahre am Puls der Medienwelt
Der nächste Bericht »»
Vorspann 2008