Splashpages  Home Books  Artikel  Artikel  TV-Gala zur Verleihung des internationalen Buchpreises CORINE
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 22 Artikel. Alle Artikel anzeigen...

TV-Gala zur Verleihung des internationalen Buchpreises CORINE
auf 3sat am 24. September, ab 21.15 Uhr
corine.gif Am 24. September ist es wieder so weit. Zum sechsten Mal wird im Münchner Prinzregententheater, unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber, der Internationale Buchpreis CORINE verliehen. Durch den Abend wird Désirée Nosbusch führen und namhafte Laudatoren wie Alice Schwarzer, Helmut Markwort oder Sir Peter Jonas werden die Preise an hervorragende Autoren überreichen. Aber nach welchem Auswahlverfahren werden die Schriftsteller überhaupt ausgezeichnet? Rose Backes, Projektleiterin der CORINE, hat die Antwort:

"Ausgezeichnet werden hervorragende und erfolgreiche Werke in neun Kategorien, die zeitnah als deutsche Erstveröffentlichung oder Übersetzung erschienen sind. Das Kuratorium entscheidet für alle Kategorien, mit Ausnahme des Weltbild Leserpreises. Dieser wird durch Publikumsvotum über das Internet bestimmt."

Und wie unterscheidet sich die CORINE von anderen Buchpreisen?

"Die CORINE erhalten jährlich neun Autoren unter anderem aus den Bereichen Belletristik, Sachbuch oder Kinderbuch. Sie ist außerdem der einzige deutsche Buchpreis, der im Rahmen einer großen Fernseh-Gala verliehen wird. 3sat strahlt die Sendung noch am selben Abend ab 21.15 Uhr in voller Länge aus."

Die türkischstämmige Autorin und Rechtsanwältin Necla Kelek, die mit ihrem Buch "Die verkaufte Braut" für Furore sorgte, wird in diesem Jahr für ihr Sachbuch "Die verlorenen Söhne" ausgezeichnet und sie erklärt, was ihr dieser Buchpreis bedeutet:

"Es ist eine Anerkennung meiner Arbeit, die mich unterstützt und bewegt, dass ich weitermachen kann und dass meine Arbeit richtig und wichtig ist."

Diesjähriger Preisträger ist unter anderem auch Klaus Maria Brandauer, der den FOCUS-Hörbuchpreis erhält. Er erhält den Preis für das Hörbuch "Brandauer liest Mozart", das bei Lübbe Audio erschienen ist. Im Podcast zu diesem Artikel sind zwei Ausschnitte aus dem Hörbuch zu hören.

Und wer die Ausstrahlung auf 3sat nicht sehen kann, schaut sie sich in aller Ruhe am 29. September im ZDFtheaterkanal oder am 30.September im Bayerischen Fernsehen an.


Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Artikel vom: 21.09.2006
Kategorie: Newsartikel
Autor dieses Artikels: Bernd Glasstetter
Artikel als Podcast downloaden: Download (Größe: 696.81 KB - 1.084 Downloads)
Artikel als Podcast anhören:
«« Der vorhergehende Artikel
Polyglott Reiseführer für Teddy & Co München
Der nächste Artikel »»
Fit für PISA? Jörg Pilawa testet Dein Wissen in seinem neuen Buch
Weiterführende Links:
Corine Literaturpreise verliehen
Benotung
Benotung: Keine Bewertung vorhanden
Benotung
Du kannst diesen Artikel hier benoten. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1. Oder schreib doch einfach einen Kommentar!
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Beitrag existieren noch keine Kommentare unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag beisteuern. Klicke dazu hier...